Fressen weisse Asseln Diplopodeneier?

  • Hallo zusammen.


    Habe heute von einem anderen Diplopodenhalter gehört, daß er mal gehört hätte, weisse Asseln fressen Diplopodeneier. Mir ist das unbekannt. Haben einige von euch die schon Diplopoden gezüchtet haben auch weisse Asseln in ihren Terris und Erfahrung damit gemacht?


    Gruß, Stefan

  • Hallo Stefan,


    das Thema hatten wir schon ein paar Mal, habe mal die Suche benutzt, und in diesem Eintrag wurde eigentlich am ausführlichsten darüber gesprochen.


    Ob Asseln wirklich schädlich für die Tausendfüßereier sind ist natürlich nicht 100% erklärt aber es kommt immer wieder vor, dass Leute die tropische Asseln im Terrarium haben Probleme mit der Nachzucht von Tausendfüßern haben.


    Vorsicht is besser als Nachsicht - ob die trop. Asseln wirklich gefährlich sind kann ich Dir nicht sagen, ich hatte nie welche...

  • Hallo!


    Spekulationen gibt es ja genug, aber Fakt ist folgendes: Ich hatte zu Hause auch nie tropische Asseln (wohl aber jede Menge einheimische!). Dann habe ich im Insektenzuchtraum in HD angefangen zu arbeiten und während meiner Zeit dort habe ich Nachzucht von Archispirostreptus gigas (hunderte Jungtiere), Mardonius parilis acuticonus, Telodeinopus aoutii, Spirostreptidae spec. 3, Spirostreptidae spec. 1 und spec. 2 . Dort sind in allen Terrarien die tropischen Asseln. So, jetzt kann das ja jemand versuchen zu erklären.


    Ich glaube nicht, dass das Nichtschlüpfen oder Verschwinden von Jungtieren etwas mit den Asseln zu tun hat. Wenn das der Fall wäre, dann müsste das auch bei Vorhandensein einheimischer Assel-Arten der Fall sein. Nur weil gleichzeitig beim Verschwinden von Tausendfüßern Asseln anwesend waren, heisst das noch lange nicht, dass sie auch der Täter waren, oder? Wäre allerdings interessant auf die Rechtsprechung zu übertragen.........


    Viele Grüße!


    Timm

  • Hallo Timm!


    Mittlerweile kann ich deine Aussage nur bestätigen. Meine Spirostreptidae spec. 2 haben auch Nachwuchs bekommen. Trotz weisser Asseln im Terri.


    Gruß, Stefan

  • Hallo Marie!


    Tscha, das war nur nicht "mein" Substrat, sondern das des Zuchtraumes. Mein Substrat ist hier zu Hause und da gibt es keine weißen Asseln. Das ist mir schon wichtig zu unterscheiden, weil ich die Asseln nicht etabliert habe und jetzt ja auch (leider) wieder absolut garnichts mehr mit dem Zuchtraum zu tun habe. Ich habe mir damals viel Mühe gegeben aber ich gehe davon aus, dass dort nicht mehr sehr viel lebt.


    Im Prinzip sind Asseln aber gerne gesehen, weil sie die Massenvermehrung von anderen eher lästigen Tierchen im Zaum halten, allerdings kleinereren z.B. Milben. Das kommt aber auch nicht daher, weil sie diese direkt fressen würden, sondern weil sie de gleiche Nahrung zu sich nehmen. Es funktioniert wohl so ähnlich wie bei einem Antibiotikum.


    Viele Grüße!


    Timm

  • Quote

    Original von Timm Adam
    Hallo Marie!


    Tscha, das war nur nicht "mein" Substrat, sondern das des Zuchtraumes.


    sorry, ich meinte ja das aus dem Insektenzuchtraum ^^ Bei dir daheim war ich ja nicht ;)


    Ich sag ja, außer der Massenvermehrung stören sie mich nicht.. gerade in den Vogelspinnenterrarien setze ich sie immer wieder ein, um den Boden sauber zu halten, dies klappt sehr gut! Auch Futterreste werden so entfernt, was die Gefahr sonstiger Parasiten, die den Spinnen gefährlich werden könnten, eindämmt.


    Du bist gar nicht mehr im Insektenzuchtraum? Schade, ich wär sicher nochmal vorbeigekommen ^^

  • wo bekomsch am besten solche weissen asseln? wollte letztens im Wald Asseln sammeln, ohne Erfolg dank Schnee und Bodenfrost.


    Stelle nämlich eben fest im tausibecken sind kleine schimmelansätze, vermutlich durch das verbuddelte Obst :-/

  • ja wäre super, die müsst ich danna uf die bekcne aufteilen vermehren geht alleine wa? *g*


    Bekommst übrigens die Tage Post, habs gestern nicht geschafft musste mit Tochter zum Arzt, aber ehute geht er zur Post ;)

  • Hallo


    habe mit meiner Lieferung T. Auotii zwei weiße Asseln als blinde Passagiere dabei gehabt ( was mich überhaupt nicht stört, sehen witzig aus). :D


    Meine Frage jetzt: Reichen diese zwei aus? Sprich, produzieren die auch Nachwuchs?


    Ich habe auch einheimische Asseln im Becken, so 3-4 Stück, die ich mir mit der Erde geholt habe.


    Aber die Frage ist eben mit den weißen. Vermehren sich zwei Tiere?


    LG
    Christine

  • Hi Christine,


    ja das sind meine Asseln nehm ich mal an.. wenn du nur 2 siehst kann es sein, dass noch mehr dabei sind ;) warte mal ab, wenn du in den nächsten 3-4 Wochen keine Tiere mehr findest, kann ich dir welche zuschicken. Hatte ehrlich gesagt ein bißchen aufgepasst dir keine bis möglich wenige zu schicken, ich wußte ja nicht ob du die haben wolltest..!

  • Hei Marie


    ich war nur im ersten Moment überrascht, aber dann fand ich die Tierchen gut. Habe auch das Filmdöschen extra noch ins Becken gelegt, damit auch alle Tierchen da rein kommen.


    Deine Füssis sind übrigens sehr lauffreudig. Macht Spaß, denen zuzusehen.
    Einer ist sogar schon getürmt! Aber jetzt ist alles ausbruchsicher verklebt!!!

  • Fressen jetzt Asseln nu Tausi-Eier und Nachwuchs oder nicht?
    Schlau geworden bin ich jetzt ehrlich gesagt nicht...


    sonst würd ich nämlich bei mir erst mal alle Erde austauschen 0_o ... hab zwar nur 3 oder 4, aber besser jetzt wo noch nicht so schlimm ist als hinterher dumm aus der Wäsche guggen 0_0

  • Quote

    Original von Lhysande
    Fressen jetzt Asseln nu Tausi-Eier und Nachwuchs oder nicht?
    Schlau geworden bin ich jetzt ehrlich gesagt nicht...


    sonst würd ich nämlich bei mir erst mal alle Erde austauschen 0_o ... hab zwar nur 3 oder 4, aber besser jetzt wo noch nicht so schlimm ist als hinterher dumm aus der Wäsche guggen 0_0


    Hallo Muzzel ^^


    ich sage nein, hab ich aber glaub am Sonntag auch schon gesagt.. bewiesen ist es nicht. Ich hatte A. gigas Eier trotz totaler Asselverseuchung des Terras..

  • Hi!


    Ich bin auch der Meinung das sie es nicht machen.
    Ich habe sehr viele Weiße Asseln im Heimchenzuchtterra und dor schlüpfen auch immer Hunderte von Heimchen.
    So weit ich weiß fressen Weiße Asseln ausschließlich tote Pflanzenreste oder tote Tiere.


    Ich würde sie auf jeden Fall drinn lassen da sie das Terra noch natürlicher machen und sehr nützlich sind.


    Gruß
    Marlon