Beates tierische Freunde

  • Die letzte Zeit hatte ich meine Anadenobolus bzw. zwei/drei öfter mal gesehen. Beim Einzug letztes Jahr waren das noch richtige Minizwerge und ich hatte schon Sorge, dass sie vielleicht nicht mehr leben. Aber soweit ich gelesen hatte, sieht man sie wohl gar nicht so oft. Jedenfalls war ich arg neugierig und habe heute das kleine Terra frisch gemacht.



    Bis auf einen habe ich alle gefunden. :). Ich hoffe, der letzte taucht auch noch auf.


    Gewachsen sind die Zwerge aber gehörig. Hat mich sehr gefreut.


    LG Beate

  • Hallo Beate


    Sehr schöne Tiere. Wirklich schade, dass die sich so wenig zeigen.

    Das Terra ist auch klasse geworden.


    Ich habe einmal aus der Kiste mit altem Substrat einen richtig grossen S. sp. 1 herausgeholt. Der ist mir wohl mehrfach durch die Lappen gegangen.

    Meine Daumen sind gedrückt, dass das fünfte Tier noch auftaucht.

  • Zur Zeit ist in meinen Terras richtig viel los. Nur die Dentros lassen sich nicht sehen. Wenn die dann langsam wieder auftauchen, will ich das große Terra neu bestücken. Ich hoffe, das dauert nicht mehr so lange denn die mit Moos umwickelten Äste sehen nichts mehr gleich. Aber jetzt neu umwickeln lohnt wohl auch nicht mehr.


  • Ich habe heute angefangen das neue Terra einzurichten.



    Auf dem letzten Bild ist das Grundgerüst, die anderen dann mit Substrat. Der Ast links zur Erhöhung gefällt mir in der Optik nicht so gut. Ich denke, den tausche ich noch gegen Kork aus. Rechts und links sollen noch Moosäste rein. Dann noch Pflanzen dazu. Was an Tieren rein kommt weiß ich noch nicht so genau. Ich wollte, vor allem die Spirostreptus spec 1, nach Geschlecht trennen - so ich das hinbekomme. Dann kamen mir Zweifel bzgl. der Terragröße. Na, mal schauen was sich ergeben wird.


    LG Beate


  • Das neue Terra gefällt mir so besser. Ich musste dann auch nur an drei Stellen relativ weit vorn mit Kabelbindern sichern. Beim großen Terra habe ich auch hinten zwei Stellen und da werde ich beim Erneuern vom Moos zum Schlangenmensch. Ich habe die Äste jetzt auch so, dass sich ein Wanderrundkurs für die Tausis ergibt.


    Im großen Terra gab es heute ein Stück fauligen Apfel - Gurke lag auch noch da - und ich dachte, okay, jetzt gehen sie mal ans Zusatzfutter. Na, war nicht lange interessant. Aber solange ich keine Beschaffungsprobleme bei den Flechtenästen habe ist es okay. Biete halt immer mal was an.


    LG Beate

  • Hallo Beate


    Sieht gut aus das Terra, wie gross ist es denn?

    Die Tiere sind einfach schön.


    Dass sie nicht so viel am Zusatzfutter sind, ist doch ein gutes Zeichen. Dein Substrat ist genau richtig und vor allem viel für die Anzahl an Tausis. Moos und Flechten sind auch lecker.

    Hast du schon mal unter Gurke und Apfel geguckt? Da sitzen sie auch gerne, vor allem, wenn dann Jungtiere da sind.

    Ich denke, dass du in wenigen Wochen die ersten C. splendidus Babys findest.

  • wie gross ist es denn?

    (60x40x40) cm .

    Hast du schon mal unter Gurke und Apfel geguckt? Da sitzen sie auch gerne, vor allem, wenn dann Jungtiere da sind.

    So'n bissle Gurke nehmen sie - zur Not. Apfel ist irgendwie nicht der Hit. Aber egal. Mal sehen wie es dann mit Jungtieren ist - so denn welche kommen.


    Ich denke, dass du in wenigen Wochen die ersten C. splendidus Babys findest.

    Da bin ich mal gespannt.


    LG Beate

  • Hallo ins Forum,


    ich habe mein großes Terra frisch gemacht. Puh, war eine ganz schöne Arbeit und nächstes Mal werde ich das besser vorbereiten und früher anfangen und, und, und. ^^.


    Hier einige Bilder von der Aktion bzw. dem frischen Terra und wie es bei den Sp. spec. 1 ankommt :thumbdown:.



    Das zweite Bild ist das Übergangsquartier in dem die Tausis doch etliche Stunden ausharren mussten.


    Beim Ausräumen des Terras gab es zwei Überraschungen. Ich habe in einem morschen Stamm einige Babytausis (Sp. spec. 1 ?) gefunden. Ich hoffe, sie haben die Aktion gut überstanden. Damit, dass Babytausis in einem morschen Holzstück sitzen hatte ich nicht gerechnet und sie fast übersehen. Dann hab ich mit Lesebrille und Lupe auf dem Boden gekniet und Tausis gesucht. Das morsche Holz habe ich schließlich feucht abgedeckt und dann wieder ins Terra getan. Eine D. macracanthus Mama mit Brut habe ich auch gefunden und vorsichtig in eine kleine Box und dann wieder ins Terra gesetzt. Ich hoffe, dass auch hier alle die Prozedur gut überstehen.


    Und, ja, ich wollte nach Geschlechtern trennen. Also, halt zumindest was kein D. macracanthus ist. Da war ich dann doch unsicher ob das kleine Terra mit den 60 cm ausreichend ist. Die D. macracanthus sind ja doch recht große Tiere. Egal, die Frage hat sich schlicht von selbst erledigt. Mein Mann und ich, eine Plexischeibe und die Tausis und los ging die Aktion. Die D. macracanthus voll kooperativ (Achtung Ironie!), haben ein Tempo vorgelegt; so schnell konnten wir gar nicht schauen wie die gekrabbelt sind - sind ja auch nicht mehr die Jüngsten (also wir). Dann die Sp. spec. 1. Den ersten - zusammengerollt wie ein Turban - gegriffen, auf die Plexischeibe und gewartet, gewartet und nochmal gewartet. Vergeblich gewartet. Das gleiche Spiel mit den nächsten Sp. spec. 1. Nee, ich glaube, ich muss jetzt nicht weiterschreiben. Alle sitzen wieder zusammen im Terra.


    LG Beate