Bandfüßer am Wasser (Brachydesmus superus)

  • Hallo,

    Als ich letztens mal wieder an der Ruhr spazieren war hab unter einem Stein einige Bandfüßer gefunden.

    Was mich verwundert ist die Tatsache dass diese Stelle direkt am Ufer liegt, und damit auch öfter mal unter Wasser steht.

    Heißt das das die Bandfüßer auch längere Zeit unter Wasser überstehen?

    Der Stein steckte relativ locker im nassen Uferschlamm.

    Das ist leider das einzige Bild was ich gemacht habe

  • JohnnyG

    Changed the title of the thread from “Bandfüßer am Wasser” to “Bandfüßer am Wasser (Brachydesmus superus)”.
  • Wow, das finde ich sehr interessant 8|


    Weiß man denn wie die Bandfüßer so lange ohne Luft auskommen?

    Haben die so feine Härchen dass sie Luftblasen "lagern" können?

    Ich meine dass es Wasserspinnen gibt die sich sozusagen mit einer Luftblase tauchen gehen.

    kann mich aber auch Irren🤷‍♂️


    oder ist bei den niedrigen Temperaturen der Stoffwechsel einfach so langsam dass sie quasi die Luft anhalten?

  • Also, ich habe gerade Hier nachgelesen und die Beschreibung dort passt ziemlich gut auf die Tiere die ich da gefunden habe :thumbup:

    Auch dass man den Darminhalt aufgrund der transparenten Cuticula sehen kann, kann man ja oben auf dem Bild erkennen, auch wenn es nicht super scharf ist X/


    Aber die Story mit den Bandfüßern im Pool finde ich auch mega interessant!

    Scheint ja so als ob einige Bandfüßerarten unter Wasser leben können.

  • Aus dem Beitrag von Beni kann man auch entnehmen, dass sich die Bandfüßer in gechlortem Wasser befinden, also nehmen sie nichts von dem Wasser auf !!!
    Daher kann man annehmen, dass sie die Atemöffnungen unter Wasser schließen und eben in der Lage sind ohne Luftzufuhr eine gewisse Zeit zu überleben.
    Hier habe ich schon mal auf diese Eigenschaft hingewiesen. :)