Machen Nematoden die Eier kaputt?

  • Hallo zusammen,

    Ich hatte bei meinen A.gigas ja ein paar Eier gefunden.

    Da ich mal schauen wollte wie die Eier sich entwickeln, habe ich sie rausgenommen und in einen durchsichtigen plastikbecher an den äußeren Rand gelegt, sodass man die Eier von außen sehen kann.

    Natürlich mit dem Substrat drumherum.

    Nun ist folgendes passiert: Einige Tage lang waren Nematoden um die Eier herum, es sah fast so aus als ob die das Ei auffressen....

    Noch ein paar Tage später ist das Ei dann geschlüpft/aufgegangen und die Larve scheint wie tot.

    Da tut sich überhaupt nix mehr, schon seit Wochen.

    Ich hatte immernoch Hoffnung dass da noch was passiert, deswegen wollte ich erst mal warten bevor ich das hier ins Forum schreibe.

    Das ganze ist jetzt nicht nur bei einem Ei sondern bei 3 Eiern genau so passiert, ein paar weitere Eier sind noch nicht geschlüpft/aufgegangen


    In der SuFu hies es in den meisten Fällen dass Nematoden ungefährlich sind, deswegen bin ich gerade etwas verwirrt ?


    Hier hab ich mal ein Bild von meinem "Versuchsaufbau"


    Ich hab die Eier hinterher von außen mit schwarzem Filzstift eingekreist damit ich sie wiederfinde

  • Ich wäre da vorsichtig mit dem Urteil. Ich hatte bei Epibolus bei manchen Verpackungskugeln auch Nematoden an Stelle des Ei und da auch angedacht, dass die das Ei gefressen haben. Habe aber dann auch Eikugeln gefunden, ohne Nematoden aber unbefruchtet und verpilzt. Daraus habe ich den Schluss gezogen, dass die Nematoden nur die unbefruchteten Eier, die verpilzt waren, gefressen haben. In den anderen Kugeln waren die Larven normal geschlüpft.
    Es ist schwierig solche Verdächtigungen zu machen ohne Mikroskop.

  • solaris195

    Changed the title of the thread from “Machen Namatoden die Eier kaputt?” to “Machen Nematoden die Eier kaputt?”.
  • Daraus habe ich den Schluss gezogen, dass die Nematoden nur die unbefruchteten Eier, die verpilzt waren, gefressen haben.


    Noch ein paar Tage später ist das Ei dann geschlüpft/aufgegangen und die Larve scheint wie tot.

    Wenn eine Larve im Ei war, ist das Ei doch befruchtet gewesen, oder etwa nicht?

    Oder kann es sein, dass manche Larven nicht lebensfähig sind und die dann aufgefressen werden?


    Ich finde das sehr interessant.

  • Wenn eine Larve im Ei war, ist das Ei doch befruchtet gewesen, oder etwa nicht?

    Oder kann es sein, dass manche Larven nicht lebensfähig sind und die dann aufgefressen werden?

    Ich habe das Ei mit der vermeintlichen Larve gerade aus dem Becher geholt um ein Bild zu machen

    Ich weiß nicht genau was man da jetzt draus schließen kann aber so sieht es aus:


    Das dunklere ist die Eihaut und das weiße darunter die "Larve"


    Die Eihaut ist halt aufgegangen und dann ist wochenlang gar nichts mehr passiert, daher denke ich dass das Tier längst tot ist, bzw. direkt nach dem Schlupf verstorben ist.

    Zu dem Zeitpunkt waren aber keine Nematoden mehr zu sehen

  • Die konnte sich eindeutig nicht zu Ende entwickeln im Ei. Auf meinem Bild siehst du wie die schlupffähigen Larven aussehen. Die haben schon ca 10 Segmente und entsprechend viele Füße.
    Sorry Sabine, das mit der Larve hatte ich nicht gelesen. Du hast natürlich recht, dann war dieses Ei befruchtet.
    Was mich erstaunt ist die Tatsache, dass die A.Gigas ihre Eier nicht zumindest locker verpackt haben.

  • Doch die Eier waren verpackt, ich habe die Eier gefunden als ich die Kletteräste im Terrarium erneuert habe.

    Da auch ein paar größere Äste dabei waren habe ich die zum Teil eingegraben.

    Beim Ausheben der Löcher habe ich dann so ca.1 cm im Durchmesser große Substratkügelchen gefunden, und weil ich direkt an Ootheken dachte hab ich ein paar davon aufgemacht und halt die Eier gefunden.

    Diese habe ich dann in den transparenten Becher gepackt um sie beobachten zu können


    Edit: Die Eier habe ich am 19. November gefunden, ist auch in meiner Galerie zu finden

  • Könnte es auch sein dass meine Umtopfaktion die Eier irgendwie geschädigt hat, und die Nematoden damit gar nichts zu tun haben?

    Diesen Gedanken hatte ich auch gerade, habe aber ehrlich gesagt keine Ahnung.

    Die Oothek muss ja einen Sinn haben wie der Schutz vor Fressfeinden oder das Kleinklima darin.


    Andererseits kann ich mir auch vorstellen, dass sich nicht alle befruchteten Eier zu Larven entwickeln.

  • Die Oothek muss ja einen Sinn haben wie der Schutz vor Fressfeinden oder das Kleinklima darin.

    Genau, die Verpackung ist von Vorteil als Schutz vor Austrocknen und die Larve findet da die erste Nahrung, die die Mutter mit ihren Verdauungsbakterien "vorfermentiert" hat. Bei den Spirobolidae wird die Verpackung am Ende noch anal eingeführt und entwässert, dadurch wird die Oberfläche gehärtet, als zusätzlicher mechanischer Schutz.
    Letzteres macht aber A. gigas nicht.