Tausi Krank? HILFE

  • Hi Laura


    Kannst Du ein Bild einstellen, auf dem man den gesamten Füsser sieht? Vor allem auch die Fühler.

    Ist der Belag auch an der Unterseite?


    Das Männchen mit 6 Jahren ist verstorben und hatte auch diesen Belag, oder?

    Und das Weibchen mit 2 Jahren lebt noch.


    Bilder von den anderen Tieren wären auch interessant.


    Ist das zweijährige Mädchen eigene Nachzucht oder später erworben?

    Hatte die ganze truppe seit 7 jahren

    Ist der Tod des sechsjährigen Männchens schon länger her oder ist der später dazu gekommen?

  • Ist der Belag auch an der Unterseite?

    Nein, nur oben drauf. Der andere, der diesen befall hatte (das verstorbene Männchen) kam später in die gruppe und ich denke mal, er hat das mädel infiziert. Den hatte ich dazu gekauft, weil ich sonst nur adulte mädels hatte. Der hatte dann ca 3 wochen diesen belag (das ist der vom bild, beim weibchen ist das weniger schlimm) und ist danach gestorben.

    Das weibchen hatte ich mit ca 10cm Länge geholt, sie ist seit 2 jahren 23cm

  • Hallo,

    Nun da sich meine Frage auch auf eine Pilzerkrankung bezieht, schreib ich dass mal mit hier rein.

    Es geht um mein A.Gigas Männchen Lakritz.

    Mir fällt seit einigen Wochen auf dass er kaum noch aus seiner Höhle rauskam und immer träger geworden ist.

    Auch seine Körperspannung lässt deutlich nach, er schafft es nicht mehr sich komplett einzurollen.

    Also geh ich mal stark davon aus dass der gute Herr bald sterben wird.

    Zudem habe ich jetzt an seinem Hinterteil die ersten Verpilzungen gesichtet



    Da ich vorhabe ihn in Ethanol zu konservieren, wollte ich mal fragen ob es sinnvoll wäre ihn vorzeitig in der Tiefkühltruhe zu "erlösen" (Meine Güte wie ich dieses Wort hasse) damit der Pilz nicht das gesamte Exoskelett befällt und das Präparat ruiniert?


    (Hört sich irgendwie voll kaltherzig an:()

  • Hallo Laura


    Mit Pilzerkrankungen bei Diplopoden kenne ich mich nicht so sehr aus. Ich kenne nur den Pilzbefall aufgrund des Alters.

    Einen kompetenten Rat kann ich Dir leider nicht geben.


    Wenn es mein Tier wäre, würde ich das Mädel vorsichtshalber eine Zeit lang separieren, einfach um sicher zu gehen und zu schauen, was weiter passiert.

    Ihr macht das nichts aus, von daher muss man sich da keine Gedanken machen.

    Vielleicht kann Shura hier für Klarheit sorgen.



    Hi Johnny


    Ja, so ein wenig kaltherzig hört sich das schon an.

    Willst Du Lakritz von einem Experten untersuchen lassen oder nur ein Präparat haben zum Hinstellen?

    Wenn Du ihn untersuchen lassen möchtest, würde ich Klaus fragen.

    Ansonsten musst Du das mit Deinem Gewissen vereinbaren.

  • Da keiner von den Haltern wirklich weiß, wie alt die Importe sind, kann man bei Erlahmung von den hinteren Extremitäten her, oder Pilzbefall davon ausgehen, dass das Tier stirbt.
    Hallo Laura,

    Bei dem Pilzbefall deines Tieres kann man nicht helfen, das ist auch nicht ansteckend. Die Tiere sind eben nicht mehr in der Lage, sich selbst zu reinigen, deshalb der Pilz.
    Das Tier leidet deswegen nicht.
    Hallo Johnny,
    wenn du sowas wie Erlahmung siehst, ist es schon sinnvoll, wenn du das Tier aufbewahren willst, es zunächst tiefzufrieren und dann in Alkohol einzulegen.