Führungsschiene ausbruchssicher machen

  • Heyho,


    hab mir gedacht dass der folgende Tipp vielleicht für den einen oder anderen hier nützlich sein könnte.


    Es geht darum, dass bei Schiebetürterrarien die Glastüren ja durch zwei Führungsschienen geführt werden.

    Da man die Glastüren ja rein und raus machen muss wird ein Spalt von ca. 2-3 mm (je nachdem wie das Terra gebaut wurde, kann natürlich abweichen) in der oberen Führungsschiene gelassen.

    Das Problem dass sich bei sehr kleinem Nachwuchs ergeben kann: die Tiere krabbeln die innere Glasscheibe (dort wo sich die zwei Scheiben überlappen) hoch und können in den kleinen Spalt schlupfen.

    Sie kommen auf diesem Weg zwar nicht aus dem Terra raus, allerdings können sie bis zum Ende der Führungsschiene krabbeln, dort feststecken oder beim nächsten öffnen bzw schließen der Terrarientüre zerquetscht werden.


    Ich habe euch zwei Bilder gemacht wie ich meine Führungsschiene präpariert habe um diesen wirklich kleinen Spalt zu schließen:


    Ich habe dazu ein Stück Filz genommen und dieses in die selbe Breite wie das Glas geschnitten .

    Dieses wurde mit Tesa so angebracht dass es oben 5mm übersteht.

    Diese 5mm Filz versperren schlussendlich die Führungsschiene.

    Vorteil beim Filz ist dass sich die Türe trotzdem problemlos auf und zu schieben.

    (Bild ist leider verkehrt rum, kann ich gerade nicht ändern...)


    Hier nach dem Einsetzen:

    das ist die Ansicht von Inneren des Terras aus.



    Wie der Spalt zwischen den Glasscheiben abgedichtet werden kann haben Sabine und ich im Leitfaden für Anfänger in der Diplopodenhaltung beschrieben.



    Ich hoffe ich konnte das gut beschreiben und ihr könnt evtl was damit anfangen.



    LG,

    Basti