oberflächliche Häutungen

  • Hallo zusammen,

    ich halte die Art Centrobolus spec. Mosambik.

    Zuerst in einem 30x30x45 cm Becken,

    seit 2 Wochen sind sie in ein 60x40x40 Becken umgezogen.

    Haltungsparameter sind fast konstant 70-80 % LF und 22-24 Grad.

    Das Substrat habe ich gemischt wie im Forum beschrieben. Es hat vorne im Becken ca. 10 cm nach hinten 15 cm Höhe.

    Nun zu meinem Problem.

    Ich sehe immer wieder Tausendfüsser, die sich oberflächlich Häuten.

    Alle liegen dazu in einer getrockneten Lotusblüte eingeringelt.

    Auch jetzt gerade eben sehe ich wieder ein Tier, das sich dort häutet.

    Ich mache mir Sorgen, dass ich in der Haltung etwas falsch mache.

    Meine A. Gigas, Spirostretidea spec. 6 und Spirobolus Caudalanus habe ich noch nie bei einer oberflächlichen Häutung gesehen.

    Was könnte bei den Mozambiquaner falsch sein ?

  • Hi Simone,


    Ich denke nicht dass du etwas falsch machst in deiner Art der Haltung wenn man sich deinen Beitrag so durchliest.

    Substrat OK, rLF auch und Temperatur klingt auch sehr gut.


    Ich habe auch schon einige oberflächliche Häutungen mitbekommen, wichtig ist dass du die Tiere gut abdeckst - mit einem Rindenstück oder einem Stück Moos.

    Dadurch wird das Tier nicht bei jedem rumhantieren im Terra gestört bzw beim sprühen nicht angesprüht.


    Gut möglich dass deinen Tieren diese getrocknete Lotusblüte sehr gut gefällt weil sie sich darin sicher fühlen und deswegen dort ihre Häutung vollziehen.


    Haben die Tiere die du bis jetzt bei den oberflächlichen Häutungen beobachten konntest diese gut überstanden?

    Wenn ja dann würde ich mir keine großen Sorgen machen,dann scheint doch alles zu passen.


    LG,

    Basti

  • Gerade solche engen Plätze, wie die Lotusblüte, sind auch bei meinen Servatius sehr beleibt.

    Ich denke auch dass sich die Tiere umso sicherer fühlen je enger das Versteck ist.

    In der sehr geräumigen Korkröhre liegen sie bei mir immer alle auf-über und untereinander :)

    Oberflächliche Häutungen waren bei mir immer im Anschluss an Stresssituationen wie Neues Terrarium oder frisch nach dem Einzug, wie bei den 3 Spec.1 die ich von Sabine bekommen habe.

  • Ja, alle waren nach der Häutung ganz normal.

    Nachdem sie ihre Haut aufgegessen hatten, lagen sie noch etwa halben Tag/ Tag dort und dann waren sie weg / unterwegs.

    Mir sind bisher auch keinerlei Häutungsfehler aufgefallen.

    Die Häutung gestern kann tatsächlich mit dem Stress des Umzugs ins neue Terra zusammenhängen. Für die anderen fällt mir kein Grund ein.

    Aber wenn ihr sagt, dass das soweit passt dann bin ich beruhigt.

    Dann nutzen sie die Lotus eben zum essen, schlafen und zum Häuten, damit kann ich leben solange es den Tieren gut geht und sie das nicht machen müssen, weil ich in der Haltung Fehler mache.

    Danke Euch

  • Ich denke deine Tiere fühlen sich sicher in der Lotusblüte - wenn du sie nicht abdecken kannst dann ist das so;)


    Man muss es ja auch so sehen:

    Selbst wenn man einen sich oberirdisch häutenden Diplopoden mit Rinde zudeckt heißt das ja nicht dass sich nicht doch noch ein,zwei andere Tiere mit dazu gesellen und ihn dann eventuell bei der Häutung stören.

    Mehr als abdecken kann man nicht machen - ,in deinem Fall scheinen ja alle Häutungen in der Lotusblüte gut über die Bühne zu gehen also würde ich alles so belassen.

    Wenn du aber Mal eine Häutung auf dem Boden siehst deck den Kleinen dann einfach ab und dann sollte alles passen.


    LG,

    Basti

  • Hallo Simone


    So wirklich oberflächlich ist die Häutung ja auch nicht. Die Diplos liegen geschützt in einer Höhle, die eben nach oben offen ist.

    Ich kann mir vorstellen, dass in diesen kleinen Kammern ein für die Tiere angenehmes Klima herrscht und eben der Schutzfaktor gegeben ist.


    Bei mir konnte ich schon C. splendidus beobachten, die sich in den Löchern von einer Korkhöhle gehäutet haben, also noch weniger Platz.


    Das Einzige, was Du machen könntest, wäre, die Lotusblüte leicht schräg zu legen, damit kein Sprühwasser reintropft und sich darin sammelt.

    Andererseits haben sie sich diesen Platz aus irgendeinem Grund ausgesucht und ich glaube nicht, dass der Grund ist, dass sie keine anderen Häutungsplatz gefunden haben.

    Ich würde versuchen, da nicht direkt reinzusprühen. Aber das machst Du bestimmt nicht.