Johnny´s Krabbler

  • Kleines Update von den S.caudulanus

    Der Marktplatz Eintrag war ein Erfolg, ich habe 76 Jungtiere bereits abgegeben.

    Und die Kleinen (großen:)) wachsen prächtig weiter


    Die Jungtiere sind jetzt etwa ein Jahr alt


    Außerdem musste ich die Korkrückwand entfernen, da die Jungtiere sie schon enorm zerfressen haben, sich auch teilweise oben drauf in einem 2-3 mm dicken Spalt gehäutet haben und ich auch ein paar wenige tote Füßer dahinter gesehen habe :(

    Außerdem wollte ich die Gelegenheit nutzen um

    Erstens: zu schauen wie viele Jungtiere ich jetzt noch habe und

    Zweitens: Das Substrat nochmal mit Weißfaulem Holz anzureichern


    Bin letztendlich zu dem Ergebnis gekommen dass es noch 54 Jungtiere sind.

    Dass heißt dann auch dass zusammen mit den paar Verlusten, die ich mitbekommen habe es ursprünglich zirka 140 Jungtiere gewesen sein müssen

    Von 3 Weibchen!


    Bild vom Terra gibt's natürlich auch noch

  • Hallo Johnny


    Klasse Zuchterfolg. Gratuliere. Und sehr schöne Tiere.

    Schön, dass du so viele Jungtiere m Forum unterbringen konntest.


    Was ich jetzt spontan überhaupt nicht weiss. Wann sind die S. caudulanus denn adult und wie ist in etwa die Lebenserwartung?


    Ich habe das Bild mit den vielen S. caudulanus auf einem Haufen meinem Mann gezeigt.

    Mein Mann steht voll auf Startrek und da gibt es ein Essen der Klingonen, das aus lebenden Würmern besteht. Und genau so sieht das Bild aus ^^

  • Danke dir 😅


    Was ich jetzt spontan überhaupt nicht weiss. Wann sind die S. caudulanus denn adult und wie ist in etwa die Lebenserwartung?

    Also in Shuras Buch steht bei 27 Grad brauchen die 2 Jahre bis zur Adulthäutung.

    Ich weiß jetzt nicht die Durchschnittliche Temperatur bei mir, denke mal übers Jahr gesehen etwa 22 Grad im Mittel.

    Der 8,5 cm Füßer neben dem Lineal ist der längste von allen, die meisten sind so zwischen 5 und 7 cm momentan


    Lebenserwartung...

    Puh, keine Ahnung.

    Ich hatte ja letzten Sommer Ende Juni 5 S.caudulanus von sylwy übernommen wovon 3 Weibchen adult waren.

    Ein adultes Männchen und ein kleineres Weibchen waren da auch mit dabei.

    Das Männchen ist noch vor dem Winter verstorben, die Weibchen leben alle noch

  • Auszug aus meinen Aufzeichnungen:


    19.3.16 - Babies entdeckt

    5.2.17 - habe heute eine Paarung beobachtet; da ich die ersten Babies im März 2016 entdeckt habe, sind sie wohl mit 1 Jahr geschlechtsreif; das ist möglich, da sie auch sehr schnell wachsen

    01.04.19 - heute ist der letzte von den großen gestorben


    Es ist also möglich, dass sie mit einem Jahr geschlechtsreif sind und mindestens einer ist knapp über 3 Jahre alt geworden.


    LG Karola

  • Hi Karola,

    Finde ich sehr interessant deine Aufzeichnungen, :)

    was mich noch interessieren würde sind deine Haltungsbedingungen, also Temperatur, Substrat und Futterangebot.

    Auch fände ich Bilder von deinen Tieren, sowohl als Jungtiere als auch als Adulttiere ganz schön zum vergleichen.


    Da fällt mir gerade der Dieser Thread ein, wo Phili erklärt dass die bei uns in Haltung befindlichen Tiere wohl wahrscheinlich A.uncinatus sind und die "echten" S.caudulanus wohl sogut wie niemand hält...

    Wäre ja interessant wenn einer von uns doch "echte" caudulanus hätte

  • Hallo Johnny,

    ich schreibe mir zwar ein bisschen auf, wie die Entwicklung einiger Tausis ist, aber ich habe keine besonderen Haltungsbedingungen. Sie sind in einem Exo-Terrarium zusammen mit S. gregorius bei Zimmertemperatur. Hin und wieder wird gesprüht, manchmal - wenn das Substrat doch sehr trocken ist - auch gegossen. Nahrung zusätzlich zur Grundausstattung: Gemüse und Fischflocken. Zur Zeit ist in jedem Terra noch ein richtig fauler Apfel aus dem Garten drin. Danach sind alle verrückt. Von großen Tausis wird er außen "gesäubert" und angeknabbert, hat man Winzlinge im Terra, halten die sich unter dem Apfel auf. Ich nehme an, dass sie die faule Suppe mögen, die der Apfel abgibt.

    Fotos muss ich erst suchen, aber da hatte ich auch nicht so tolle. An den Beitrag von Phili kann ich mich auch noch erinnern.

    LG Karola

  • Hallo,

    Ich würde euch gerne mal den Senior meiner Füßer vorstellen.

    Tatsächlich ist er namenlos....

    Er ist ein adultes Männchen von Spirostreptus Servatius und lebt jetzt seit Oktober 2019 bei mir.

    Und am Tag des Einzuges war er auch schon ein adultes Männchen


    Er ist ca. 22 cm lang, also ein wahrer Gigant

    Sorry für die Unschärfe, aber er ist immernoch ziemlich flott unterwegs :)

    Obwohl er schon so alt ist geht es ihm blendend: frisst, putzt sich viel, keine Anzeichen von Pilzerkrankung und bis auf 5 oder 6 fehlende Beine keine weiteren Einschränkungen ;)


    Hoffe mal es wird ihm noch lange so gut gehen, mittlerweile hab ich ihn richtig liebgewonnen, den alten Herrn:)

  • Also, meine Servatius-Truppe besteht aus dem Opi, 4 halbwüchsigen Männchen, 4 halbwüchsigen Weibchen und einem noch ganz kleinen Männchen.

    Die halbwüchsigen sind alle eine Häutung vor dem Adultalter der Größe nach, alle so zwischen 16 und 20 cm.

    Also wenn er es noch erleben sollte dass die Mädels adult werden könnte er rein theoretisch noch für Nachwuchs sorgen.

    Kann aber durchaus noch was dauern, die letzten Häutungen sind alle noch nicht so lange her

  • Heute mal ein Update nach längerer Pause, und es gibt viel zu berichten...


    Ersteinmal hab ich meine beiden großen Terras jetzt endgültig baulich getrennt.

    Das heißt da wo vorher die Korkplatten die Terras halbiert haben hab ich jetzt Plexiglasplatten eingebaut.

    Also jetzt sind es theoretisch 4 Terras mit je den Maßen 40cm *40cm*50cm.

    Eben um die Arten getrennt zu halten, wo es geht.

    Gesamtansicht von meiner Terrawand:


    Und beide Terras einzeln:


    Dann hab ich meine P.ligulatus Jungtiere nach langer Zeit mal wieder gesehen und gut gewachsen sind sie auf jeden Fall

    Als ich sie bekommen habe waren sie ca.4 cm und jetzt etwa 7cm

    Leider sind es nur noch 5 von den ursprünglich 6 Tieren.


    Auch den S.Servatius geht es prächtig, sind die absoluten Scheunendrescher und scheinen eine Vorliebe für Robinienrinde zu haben, da links sieht man wie abgenagt der Zweig ist


    Auch die C.Mosambik machen sich gut, ich hab jetzt 6 Jungtiere die bereits auf die 4 cm zugehen und einige ganz kleine.

    Lieblingsbeschäftigung:


    Und zum Schluss Waldfee

    Erste Werbung vor ein paar Tagen:


    Und heute morgen:

    Erste Paarung:thumbup::)

  • Teil 2,

    Bei den S.spec.8 gibt's gute und schlechte Neuigkeiten, die schlechte: Das letzte Männchen ist jetzt auch verstorben, und die gute: Das einzelne Weibchen lebt noch und hat sich sogar kürzlich gehäutet.

    Damit ist es auf jeden Fall so dass sich diese Art als adultes Tier häutet, da sie sich letzten Herbst sehr häufig gepaart hatte.

    Ein Bild von ihr hab ich leider nicht, sie ist nicht gerade zeigefreudig.


    Die Caudulanus Jungtiere sind immernoch schön am wachsen, hab sie jetzt länger nicht gemessen


    Zu den C.spec.Mosambik noch dieses schöne Bild: ein großer kurz vor der Häutung und rechts oben ein ganz kleiner


    Bei denen find ich immernoch viiiiele Larven


    S.Servatius am Rinde knuspern


    A.Gigas beim Flechten knuspern


    S.spec.1 beim Haferflocken knuspern

  • Hallo Johnny


    Sehr schöne Bilder.

    Ich konnte bei den D. macracanthus noch keine Paarung sehen.

    Bei den S.spec.8 gibt's gute und schlechte Neuigkeiten, die schlechte: Das letzte Männchen ist jetzt auch verstorben, und die gute: Das einzelne Weibchen lebt noch und hat sich sogar kürzlich gehäutet.

    Damit ist es auf jeden Fall so dass sich diese Art als adultes Tier häutet, da sie sich letzten Herbst sehr häufig gepaart hatte.

    Das ist sehr interessant. Wir erfahren immer mehr über unsere Tiere.

  • Sooooo...

    It`s Update time...


    Ich zeig mal alle Terras und schreib mal zu jeder Art den aktuellen Stand, hab jetzt ja fast 3 Monate hier nicht wirklich Bilder reingestellt.


    Spirostreptidae spec. 1:

    Männchen und Weibchen halte ich immer noch getrennt, bin mir aber nicht sicher ob ich das nicht in Zukunft ändern möchte um einen Zuchtversuch mit vllt einem Pärchen oder einer Dreiergruppe zu starten

    Aktueller Bestand: 7 Männchen, 3 davon sind adult, 10 Weibchen davon sind 4 oder 5 adult


    Spirostreptidae spec. 8:

    Ein einzelnes Weibchen ist noch da, hatte sich vor geraumer Zeit als adultes Tier gehäutet nachdem das letzte Männchen verstorben ist.

    Also besteht leider keine Hoffnung auf Nachwuchs


    Archispirostreptus gigas:

    Hier leben noch 2 Weibchen, allerdings ohne Männchen

    Sind beide relativ faul und ausschließlich nachts unterwegs...:rolleyes:


    Spirostreptus Servatius:

    Hier läuft es richtig gut, ich habe die Hoffnung dass sich meine Halbwüchsigen sich in der ersten Jahreshälfte häuten und dann die Zuchtgruppe aus dann hoffentlich 9 Tieren für reichlich Nachwuchs sorgt.

    Ich hab jetzt auch auf verschiedenen I-net shops gesehen dass von dieser Art Nachzuchten angeboten werden, deswegen hoffe ich mal dass diese Art recht vermehrungsfreudig ist.

    Sind sehr oft tagsüber am rumwandern, immer auf der Suche nach Leckereien und nie satt:)

    (weißfaules Holz steht bei denen sehr hoch im Kurs)


    Aktueller Bestand: 8 Halbwüchsige ( 4 Männchen, 4 Weibchen), der alte Opa und ein recht junges Männchen


    Dendrostreptus macracanthus:

    Aktueller Bestand: 10 adulte Tiere, 7 Männer und 3 Weiber


    Ich sehe immer wieder mal Paarungsversuche der Männchen, die aber selten erfolgreich sind.

    Ein paar wenige erfolgreiche Paarungen hab ich aber trotzdem sehen können.

    Hoffentlich wird das irgendwann Nachwuchs geben...

    Bin optimistisch:thumbup:


    Ophistreptus guineensis:

    Nun ist es soweit, beide Tiere sind adult, mein Männchen "Brownie" hat sich anscheinend vor 3 oder 4 Wochen gehäutet und mir danach auch schon den Beweis dass er adult ist präsentiert8o

    Dass heißt rein theoretisch könnte es hier auch Nachwuchs geben, aber dafür sollte ich das Substrat nochmal überarbeiten.

    Den eizigen Tipp den ich hier im Forum über die Zucht dieser Art gefunden habe ist, dass die viel weißfaules Holz im Substrat und höhere Temperaturen zur Vermehrung benötigen


    Anadenobolus monilicornis:

    Nun...

    Bestand...

    Irgendwo zwischen 10 und 20 Tiere und der einzige Beweis dass ich sie Habe ist dass das Laub was oben drauf lege mit der Zeit verschwindet...

    Irgendwie nicht gerade die spannendste Art, wie ich finde


    Spirobolus caudulanus:

    Aktueller Bestand: 3 adulte Weibchen und ca. 30 bis 40 Jungtiere mit ca. 6 bis 9 cm Körperlänge

    Hier hat sich nicht so viel getan, Die Kleinen wachsen halt so vor sich hin und sehen recht fit aus


    Centrobolus splendidus:

    Diese Art habe ich an meinen älteren Bruder abgegeben, ich habe vielleicht noch 3 oder 4 Jungtiere Im Terra


    Centrobolus sp. Mosambik:

    Bestand: 4 adulte Männchen, 3 adulte Weibchen und 4 oder 5 Jungtiere die schon über 4,5cm haben.

    Aber irgendwie sehe ich die ganz Kleinen nicht mehr.

    Ich könnte mir leider vorstellen das die Kleinen 2 Erdläufern zum Opfer gefallen sind die ich letze Woche aus dem Terra rausgefischt habe.

    Was sehr schade wäre...

    Ich hoffe da sind zumindest noch ein paar?(


    Pelmatojulus ligulatus:

    5 der ursprünglich 6 Tiere sind noch da und haben ordentlich an Größe zugelegt, wachsen also auch brav vor sich hin:thumbup:



    Bilder




    Das Heim der männlichen spec.1 mein umgebautes Aquarium (50*30*30cm)


    Und als nächtes einer spec.1 Männchen am Cashewkern



    Hier das Terra mit den Spirostreptus Servatius (40*40*50cm)



    Spec. 1 Weibchen und das einzelne Spec.8 Weibchen (40*40*50cm)



    Hier leben jetzt die A.Gigas Mädels und das O. guineensis Pärchen (40*40*50cm)


    D. macracanthus (40*40*50cm)


    Box mit den A. monilicornis + 2 die dicht an der Oberfläche saßen



    Gemeinschaftsterra von S. caudulanus, C. spec.. Mosambik und den Pelmatojulus ligulatus


    Sieht ein bisschen nackig aus weil alle Äste leergefressen sind und die Rinde dafür jetzt herhalten muss


    Sooo, ich denke das wars fürs erste,

    Ich werd mal schauen ob ich die nächsten paar Tage noch ein paar Fotos von den Füßern mache, hab ich schon lange nicht mehr...

    Euch noch eine schöne Restwoche