Johnny´s Krabbler

  • Waldfee klar ich kann heute nachmittag mal Fotos machen, aber so naturnah wie du denkst ist er gar nicht :D


    Mazikeen Interessanterweise ist hier kein Gewässer in der Nähe außer nem großen Pool 3 Gärten weiter.

    Wieso die Molche hier also leben weiß ich auch nicht.

    Wahrscheinlich weil der Garten mit Rollasseln geflutet ist :D

  • Da Sabine sich ja Bilder von meinem Garten gewünscht hat kommt jetzt die grüne Bilderflut dazu.

    Im Prinzip ist ein Rundgang im Uhrzeigersinn, wo ich alle eventuell interressanten Punkte fotografiert habe.


    Zu Beginn kommt ein etwa 2,5 mal 1 Meter großer Streifen Wildwiese.

    Seit gut 3 Jahren wird hier nicht mehr gemäht oder gepflügt. Allein zu Beginn wurden hier Wildblumen gesät die Seitdem jedes Jahr wiederblühen.



    Leider ist es schon zu spät im Jahr sodass das Meiste schon wieder verblüht ist:(


    Weiter gehts mit einem Insektenhotel in Miniformat, gedacht für Wildbienen zum Eier legen



    Nun weiter zum "kleinen" Walnussbaum der bald die 3,5 meter-Marke knackt:D



    Den hat lustigerweise vor einigen Jahren ein Eichhörnchen gepflanzt, jedenfalls kann ich mir kein anderen Täter denken:P


    Als nächstes steht da ein großes Hochbeet mit Rosmarin, Heidelbeeren und roten Johannisbeeren von welchen jährlich gut und gerne mal 2-3 Kilogramm zusammenkommen.



    Darauf folgt der "große" Walnussbaum, wo seit kurzem eine Kompoststelle drunter steht.

    (Nicht wundern wegen den pappschalen im Kompost, die sollen angeblich 100% biologisch abbaubar sein, und genau dass will ich testen)

    Vielleicht sieht man im Hintergrund ja auch das Birnbäumchen dass sage und schreibe genau EINE Birne trägtX/



    Als nächstes kommt eine selbstgebaute Vogelfutterstelle und daneben versuche ich mich an wilden Brombeeren, die aber dieses Jahr noch keine Beeren tragenX/




    Als nächstes kommt die Molchfundstelle, (wobei eigentlich die ganze Steinmauer optimal für Molche geeignet wäre) in der hinteren Gartenecke wo oftmals Brennholz gelagert wird.

    Unter diesem halbverbrannten Baumstumpf finde ich öfter mal Molche.



    Hier sind noch die anderen Hochbeete, eins mit (fast eingegangenen:whistling:) Tomatensträuchern, das andere mit diversen Kräutern.


    Altes verbrauchtes Füßersubstrat verschwindet übrigens meistens in den Hochbeeten:)


    Und zuguter Letzt ein kleiner Gesamtüberblick, das glorreiche Zentrum des Gartens ist übrigens das große Trampolin aus Kindertagen welches so langsam vor sich hinrostet...



    Hoffe euch hat die Gartentour gefallen^^

  • Ja, dummerweise will die Handykamera das nicht so deutlich zeigen, aber ja die Krallen sind tatsächlich Neongelb unterm Schwarzlicht^^


    Ich muss mal schauen ob ich dass irgendwann mal deutlicher aufs Bild bekomme.....


    (Oh weia, immer die Kamera als Ausrede:SX/)

  • Kenn ich das Problem.... obwohl ich mit Kamera fotografiere...aber halt auch nicht immer die Beste.

    Wie oft ich schon kleinen Nachwuchs (C.splendidus z.B) beim fressen fotografieren wollte...und dann waren auf der Kamera nur kleine,verschwommene rote Batzen zu sehen:wacko::D


    LG,

    Basti

  • Einfach mal wieder ein Bilderbeitrag:)


    Möglicherweise mach ich mich jetzt unbeliebt, aber am Wochenende habe ich einmal alle Terrarien neu eingerichtet einfach weil....

    ....ich Lust drauf hatte🙈


    Dabei war die Gelegenheit für eine Volkszählung ganz gut, darum schreib ich mal zu jedem Terra den Besatz mit dazu, unter anderem auch weil das in einem anderen Thema zur Sprache kam.


    Terra 1



    Wird bewohnt von

    -7 adulten Spirostreptidae spec 8

    -10 subadulten Dendrostreptus macracanthus

    -8 männlichen Spirostreptidae spec 1


    Terra 2



    Wird bewohnt von

    - 3 Archispirostreptus gigas

    -10 Centrobolus splendidus verschiedener Größen

    10 weiblichen Spirostreptidae spec 1


    Terra 3



    Beherbergt

    - 8 Centrobolus sp.Mosambik

    - 5 Spirostreptus servatius

    - 5 Spirobolus caudulanus


    Ich finde die Anzahl der Tiere passt soweit ganz gut, wenn ich jetzt bei ein paar Arten Nachwuchs habe sind die Terras wohl gut gefüllt.


    Desweiteren habe ich (nur) noch 2 Ophistreptus guineensis, 1 alleinstehenden Anadenobolus monilicornis, 2 Remulopygus spec. (oder was weiß der Geier für eine Art), und eine Box mit 5 bis 6 Spirostreptidae spec 1, welche noch zu klein sind für eine sichere Geschlechtsbestimmung.


    Und hier noch ein paar andere Bilder



    Spirostreptidae spec 8 und Dendrostreptus macracanthus beim gemeinsamen fressen




    Centrobolus sp.Mosambik beim Abhängen in der Ecke (vielleicht die Ecke wo nur die coolen sein dürfen😎)



    Und ein Spirostreptus Servatius kurz nach dem Aufstehen noch mit Frühaufstehergesicht, der war schon um 18 Uhr wach!!!



    Hat sich aber nach dem ersten Kaffee doch wieder schlafen gelegt:sleeping:


    Zugegeben, die Idee mit den Kokoshäuschen hab ich von Waldfee übernommen


    Schönen Abend euch noch

  • Wow, ich finde Deine Becken mega schön eingerichtet 👌🏼

    Ich weiß nicht, ob sich das mit der Anzahl der Tiere auf mich bezog 😉

    Du hast da ja ne Ecke mehr drin als ich allerdings weiß ich Deine Maße nicht.

    Bzw die Deiner Becken 😁

    Dann hätte ich einen besseren Vergleich.

    Ich habe folgende Becken:


    1) Schiebetürterrarium 0,60x0,40x0,50


    2) Falltürterrarium

    0,40x0,40x0,80


    Bei 2) ist natürlich die Grundfläche nicht so super aber die spec1 und die macracantus klettern ja liebend gern und auch der kleine Gigas Mann.

    Die nutzen die Höhe wirklich super gerne aus.


    Was meinst Du dazu?

  • Hallo Johnny


    Schreib doch noch die Größe der Terras in den Beitrag für die Leute, die nicht von Anfang an lesen.

    Dann kann man mit dem Besatz mehr anfangen.


    Wenn Du mal so richtig viel Nachwuchs hast, wirst Du bestimmt keinen Substratwechsel mehr machen, weil Du Lust dazu hast :D

    Es macht wahnsinnig Freude, stundenlang Babyfüßer aus dem Substrat zu pfriemeln.


    Die Terras sind schön eingerichtet, gefâllt mir gut.

  • Kommt ja hauptsächlich darauf an wie viel Substrat du drin hast und wie hoch dieses Geschichtet ist, danach würde ich entscheiden wie viele Tiere da rein passen.

    Klar spielen auch die Maße der Terras eine Rolle.


    Also bei mir Terra 1 und 2 sind 80 *40 * 50 cm.

    Das macht ein Gesamt Volumen von 160 Liter. In jedem der großen Terras sind zwischen 35 und 40 Liter Substrat drin.

    Da drin sind dann so ca. 15 bis 25 Füßer mittlerer Größe.


    Viele Zahlen und ich weiß gar nicht mehr was die Frage war:D


    Musst halt einfach schauen wie Sabine ja in deiner Galerie schon geschrieben hat dass genug Platz im Substrat für alle Tiere ist.

    Außerdem weiß ich ja gar nicht wie viel Futter in deinem Substrat ist und wie viele Tiere da drin wohnen.


    Mein kleineres Terra ist 60x40x40 cm und beinhaltet etwa 25- 30 Liter Substrat bei 96 Liter Gesamtvolumen.


    Also ich hab in meinen Terras so schätzungsweise immer 30 % des Gesamtvolumens mit Substrat gefüllt.

    Mein Substrat ist noch recht frisch und unverbraucht, da brauch ich erstmal nix mehr dran machen

  • Guten Morgen Füßerforum,


    Mal wieder Bilder der letzten Woche.


    Heute Morgen hab ich die S.spec.8 bei der Paarung gesehen^^



    Der Salat ist aus dem Garten, und bei den S.spec.8 anscheinend recht beliebt.


    Dann hier C.splendidus Beim klettern.



    Ich habe ein bisschen Grünzeug mit in die Kletteräste gepackt, sieht irgendwie schön aus und gibt beim beobachten so ein "Baumkronen-Feeling".


    Und hier Dendrostreptus macracanthus und S.spec.1 beim fressen.



    Schönen Tag noch 👋🏼