Absoluter Anfänger

  • Guten Tag,

    Nach eingehender Überlegung habe ich mich für die Ophistreptus guineensis entschieden. Jedoch blieb mir nach langwieriger Internetrecerche noch die Frage offen, wie es mit der Vermehrung aussieht. Paaren sich die Tiere in Gefangenschaft häufig, sodass ich mit regelmäßigem Nachwuchs rechnen muss oder ist es evtl. möglich eine reine Gruppe Männchen, bzw. eine reine Gruppe Weibchen zu halten?

    Meine nächste Frage ist wie es aussieht mit verschiedenen Arten in einem Terrarium. Geht das überhaupt?

  • Hi Kira,

    Erstmal willkommen hier im Forum:wink:

    Also ich kann nur meine persönliche Erfahrungen mitteilen- bei mir paaren sich meine Arten sehr oft,auch mit großen Erfolg. Dies muss aber nicht immer so sein...gibt ja auch genug Halter bei denen es nicht klappt,denke das ist teilweise auch ne Glückssache. Oder es gibt das eine Jahr viel Nachwuchs und das darauf folgende Jahr kaum oder gar keinen Nachwuchs...

    Es ist aber natürlich möglich reine Männer-Gruppen bzw Weibchen-Gruppen zu halten wenn du auf gar keinen Fall Nachwuchs willst.

    Kommt natürlich auf den Verkäufer an ob er dir so eine Gruppe zusammen stellen will oder kann...

    Wegen mehreren verschiedenen Arten in einem Terra: auch das ist möglich wenn dein Terra groß genug ist und die Arten, was die Haltungsbedingungen angeht, zusammen passen.


    LG,

    Basti

  • Vielen Dank für die Antwort. Mein Problem ist momentan, dass ich die Befürchtung habe. Dass es zu viele in einem Terrarium werden. Könnt ihr mir denn einen Händler empfehlen, der es vielleicht mit der Geschlechtsbestimmung hinbekommt. Mein Terra ist 60*40*40

    Oder wie macht ihr das?

    Holt ihr dann neue Terras oder gebt ihr die Jungtiere weg?

    Lg

    Kira

  • Also ich würde dir raten hier im Marktplatz einen Such- Eintrag zu machen, die Mitglieder die hier im Forum ihren Nachwuchs verkaufen können die Tiere gut bestimmen (also das nehm ich jetzt einfach Mal an;))

    Oder über eBay Kleinanzeigen und dann den Verkäufer fragen wie's mit der Bestimmungen aussieht.

    Die Bestimmungen ist ja kein großes Ding,sollte jeder Halter hinbekommen...


    Wegen dem Nachwuchs:

    Da der Nachwuchs ja erstmal sehr sehr klein ist kann man die Tiere einfach bei den Eltern lassen bis sie groß genug sind um sie zu verkaufen.

    Manche entnehmen auch den Nachwuchs und ziehen ihn in einem separaten Terra/Box auf....

    Verkaufen musst du den Nachwuchs natürlich nicht aber ab einer gewissen Menge macht das schon Sinn.


    LG,

    Basti

  • Hallo Kira


    Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum


    :welcome:

    Schön, dass Du zu uns gefunden hast und Dich im Vorfeld informierst.


    Der Basti hat Dir ja Deine Fragen bereits beantwortet.


    Die Art, für die Du Dich interessierst, ist soviel ich weiß, nicht allzu häufig in Haltung.

    Von daher würde ich mir wegen Nachwuchs überhaupt keine Gedanken machen. Den bekommst Du hier garantiert los.


    Wenn die Arten hier in Zucht sind und bei den Händlern nicht mehr so oft nachgefragt werden, müssen nicht so viele Wildfänge importiert werden.

    Also unter dem Tierschutzgedanken wäre eine Zucht natürlich zu begrüßen.


    Bei "Allerweltsarten" ist es schwieriger, Nachwuchs gut unterzubringen, vor allem, wenn es dann sehr viele Tiere sind.

    Wenn dann viele so denken und noch dazu kommt, dass bei anderen der Zuchterfolg ausbleibt, verschwinden auch diese Arten ganz schnell aus der Zucht und müssen wieder importiert werden.


    Liebe Grüße

    Sabine

  • Vielen Dank für eure Hilfe ich habe mich nocheinmal von einer Züchterin beraten lassen und erhalte jetzt bald 2 Weibchen des Ophistreptus guineensis. Diese sind subadult. Ich habe jetzt bereits Substrat und kleine Höhlen meine Frage ist noch welche Pflanzen habt ihr genommen für das Terrarium. Gibt es Einschränkungen, weil die kleinen diese ja nachts fressen?

    Und vielen Dank für euer herzliches Willkommen.

    🙂😊

  • Also ich hab nur künstliche Pflanzen in den Terras^^

    Wenn man bissl mehr ausgiebt bekommt man da schöne Exemplare die nicht künstlich aussehen...


    Kannst auch Mal über die Suchfunktion des Forums gucken,da müsste es zum Thema Pflanzen einige Beiträge geben:thumbup:

    (Suchen musst du von der Startseite aus)


    LG,

    Basti

  • Hi Kira


    Zum Feuchtigkeit-Halten eignen sich Moospolster. Die wachsen allerdings nicht an und sind irgendwann häßlich, einige Wochen halten die aber schon durch und werden von den Füßern auch gerne angeknabbert.

    Ich habe immer Ableger von Grünlilien drin (Chlorphytum comosum).

    Die brauchen nicht viel Licht, sonst würden sie auch zu schnell wachsen.


    Was hast Du denn für Substrat?


    Liebe Grüße und viel Spaß mit Deinen Tieren

    Sabine

  • Hi Sabine,

    Ich habe jetzt gekauften Humus aus DEM zoohandel mit Eierschalen vermischt und morgen hole ich mir noch weißes Totholz aus dem Wald, welches klein gemacht wird und noch untergehoben werden.

    Ich wollte evtl ein paar Äste zum klettern hineinlegen, muss ich da auf eine Holzart achten oder ist das grundsätzlich egal?

    Und wegen der Grünpflanzen, knabbern die die künstlichen nicht an 🙈😂.

    Vielen vielen Dank für eure ganze Hilfe.

  • @Kira: Nö, sie knabbern die künstlichen Pflanzen nicht an;)

    Ansonsten hätte ich sie nicht drinnen^^

    Glaube die Tiere wissen schon genau was gut für sie ist und was nicht.


    Wegen dem Wasser: musst kein Schälchen oder so reinstellen,die Tiere nehmen genug Feuchtigkeit über das Substrat und Zusatzfutter auf.


    LG,

    Basti

  • Jessica

    Genau diesen Bodengrund hatte ich auch mal in Benutzung, jedoch ist der für meinen Geschmack viel zu staubig/fein sodass der beim befeuchten immer komplett verklumpt ist. Hab ich damals das erste und letzte mal benutzt.:D( Hab nur dummerweise gleich 40 Liter bestellt, Der DHL Bote hat sich schon beschwertX/)

    Ich denke nicht dass es den Füßern was ausmacht , aber den Humus und die Erde Aus dem Wald zu holen Macht ihnen auf jeden Fall nichts aus.;)


    Gruß Johnny8o

  • Hallo Johnny,


    das Problem mit dem selbst aus dem Wald holen war schon in einem anderen Beitrag von mir erklärt... Hast Du wahrscheinlich nicht gelesen 😁

    Von daher war ich ganz froh den gefunden zu haben.

    Ist vielleicht auch noch nicht wirklich optimal 😞

    Von daher bin ich mal auf Kira's Antwort gespannt 🙈