Kletternde tagaktive Art gesucht

  • Hey, ich habe mir gerade ein Exo Terra Paludarium gekauft und baue es in mein Büro quasi als "schau Terrarium". Es hat eine Recht geringe Grundfläche von 45x45 ist dafür aber 90cm hoch was mit der richtigen Ausstattung (plane viele mit Moos bewachsene Hölzer) ein Hingucker werden könnte. Das tolle ist an dem Paludarium, das die Lüftungsschlitze ca 25cm vom Boden weg sind. Also viel tiefe für das Substrat.


    Zur eigentlichen Frage. Bei der Höhe sollte es natürlich eine klettefreudige Art sein und sie sollte tagaktiv (und generell möglichst aktiv) sein.

    Aktuell habe ich Ophistreptus guineensis und Spirostreptus Servatius. Jetzt war eine Überlegung ob ich das neue Terra mit einer oder beiden Arten besetzte, da ich sie ja bereits habe. Zum Verhalten kann ich noch nicht viel sagen. Habe sie erst seit ein paar Tagen. Servatius ist seit dem nicht mehr aufgetaucht und die guineensis kommen nur nachts raus. Wie sind eure Erfahrungen zu denen bzw welche anderren Arten würdet ihr empfehlen ?

  • FlavorFlo

    Changed the title of the thread from “Kletternde Tag Aktive Art gesucht” to “Kletternde tagaktive Art gesucht”.
  • Die Arten hab ich ebenfalls;)

    Zu den Ophistreptus guineensis kann ich dir sagen dass die wirklich nur nachtaktiv sind.

    Meine sind momentan so 14 cm lang und wenn ich glück hab dann seh ich sie einmal im Monat tagsüber.

    In Shuras Buch steht aber dass sie erst bei über 25 Grad so richtig aktiv werden.


    Die Servatius, hab 2 Adulte Männchen mit ca 22 cm Körperlänge und 3 Jungtiere zwischen 5 und 7 cm, sind als Adulti fast nie eingegraben und oft tagsüber am rumwandern teilweise auch auf den Kletterästen.

    Ich könnte mir ne größere Servatius-Gruppe, so 6 bis 8 Tiere, durchaus als geeignet für dein Terra vorstellen, vor allem wegen der Tollen Färbung:love:


    Gruß Johnny

  • Hey, vielen Dank für die Tipps 😃.

    Ja Telodeinopus Aoutii hatte ich auch bereits ins Auge gefasst, habe aber geleesen, dass er längerer Zeit über 24grad nicht verträgt, und das schaffe ich im Sommer nicht.

    Die Idee mit der Servatius Gruppe ist auch nicht schlecht. Acht ist vieleicht etwas viel für die Terra Größe, aber so 4-5 🤔.

  • Also meine Aoutiis müssen im Sommer manchmal Temperaturen von bis zu 30

    Grad aushalten - wegen Dachgeschosswohnung. Ich kühle die Terras zwar runter wenns zu heiß wird (und ich zuhause bin) aber an Tagen wo ich erst spät aus der Arbeit komm kannst schon mal sehr heiß in der Wohnung sein....:wacko:

    Meine Tiere haben das bis jetzt alles gut überstanden und für Nachwuchs gesorgt... würde die Aoutiis also persönlich eher nicht zu den extrem Temperatur-empfindlichen Arten zählen...


    LG,

    Basti