Kokoserde??? Link anbei 🤗

  • Obwohl ich fast immer alles selbst aus dem Wald sammle, habe ich auch ein paar Mal in deutschen Zoohandlungen reinen Laubwaldhumus in großen Mengen online bestellt und zu meinem Substrat verarbeitet.


    Es ist nicht annähernd so teuer wie Fertigmischungen, die einige Fachgeschäfte verkaufen, und eine gute Option, wenn Sie kurzfristig viel benötigen und aufgrund der Umstände keine Möglichkeit haben, viel zu sammeln.


    Mitten im Wald muss man keine Angst vor Pestiziden gegen die Prozessionsraupen aus Eichenholz haben, soweit ich weiß.

    In meiner Nachbarschaft wird nur auf Radwegen oder an Orten herumgespritzt,

    an denen sich die Leute beschweren, dass sie wirklich gestört werden.

    Wenn Sie von den Gehwegen abweichen und sich nicht in der Landwirtschaft befinden, ist dies normalerweise sicher.

  • Hallo Zandatsu,


    Vielen Dank für Deine Nachricht, das ist auch noch ein guter Tip.

    Ich bin auch doch ziemlich erstaunt wieviele Halter die Erde von T***ie ( torfhaltig) sowie Blumenerde und Torf als solches verwenden.

    Der Anbieter aus Lüneburg wo ich mir Tips erhofft hatte mischt zwar selbst aber das mit ungedüngtem Torf als Hauptbestandteil.

    Aber das ist doch nicht geeignet?

    Jedenfalls kann der mir zum Thema sammeln nicht weiterhelfen.

    Es scheint ja bei ihm zu klappen aber ich möchte das auf keinen Fall mit meinen Tieren probieren.

    Die andere verwendet Blumenerde ( von wo ich meine aoutii bekomme).

    Wohl bestimmt besser als Torf aber auch nicht optimal soweit ich das verstanden habe.

    In der Zoohandlung wo ich das ein oder andere für meine Tiere beziehe werden die Füßer auf oben genannter Erde von T***ie gehalten aber durch den Torf Anteil weiß ich nicht ob das so gut ist...

    Ich werde aber mal nachfragen was die evtl bestellen können.

    Und wenn man eine Kombination aus selbst sammeln und bestelltenm macht ist das vielleicht ja ok.

    Vielleicht ja auch nur für die Ersteinrichtung 🤗

    Danach braucht man ja nicht mehr sooo viel.

    Freue mich auf jeden Fall mit jedem Tag mehr auf die Kleinen.

    Mein Becken wurde heute von meinem Freund in NRW abgeholt und nächsten Mittwoch wenn er zu mir fährt bringt er es mit 😃

    Dann kann es langsam losgehen.

    Erstmal gut reinigen, soll schlimm aussehen 😳

    Und dann alles schön einrichten für die Jungs.


    Viele Grüße, Jessica

  • Godin

    @Sabine


    Alles klar, das habe ich dann jetzt soweit verstanden.

    Ich gucke einfach mal wie ich es nun mache und versuche nicht allzu ängstlich zu sein.

    Vielleicht kombiniere ich auch einfach ein paar Bestandteile.

    Das ein oder andere kann ich ja sammeln ( ich muß nur erst wirklich genau gucken wo)

    Und das wo ich unsicher bin kann ich ja vielleicht bestellen.

    So oder so werde ich auf jeden Fall sehr darauf achten keine Fehler zu machen und nichts was in irgendeiner Art und Weise schädlich für die Kleinen ist zu nehmen.

    Darum frage ich ja auch hier und möchte mich noch einmal wirklich ganz herzlich für die Hilfe und ausführlichen Antworten bedanken.

    Ich fühle mich hier wirklich gut beraten 👍🏻

    Ich "plane" das Projekt Füßer schon seit letztem Sommer und freue mich wirklich sehr das es jetzt los geht 😍

    Und Danke euch für euer Verständnis wegen meiner Ängstlichkeit.

    Es hilft wenn man deswegen nicht belächelt wird sondern statt dessen aufmunternde Worte erhält.

    Fühle mich von euch dadurch ernst genommen und freue mich über eure Hilfe!


    Liebe Grüße

  • Verschiedene Menschen und Zoohandlungen verwenden in der Tat eine Mischung mit Torf.


    Torf hat einen PH-Wert zwischen 3/4, was bedeutet, dass es sehr sauer ist.

    Dies kann das Exoskelett von Arthropoden und Weichtieren wie Schnecken schädigen wenn es rein benutzt wird.

    Für den Tausendfüßler ist ein PH zwischen 6 und 7 ideal.


    Am Anfang hatte ich auch einen kleinen Anteil Torf in meinem Substrat, aber um sicherzugehen, habe ich es schnell gestoppt.

    Es enthält überhaupt keinen Nährwert und ich denke, es produziert auch ziemlich viel Gas.


    Torf stammt aus einer tieferen Erdschicht, als die Tausendfüßler überhaupt leben.

    Natürlich ist es immer am besten, den Lebensraum der Tiere so gut wie möglich zu imitieren.


    Ich wünsche Ihnen viel Freude mit der Gestaltung des Terrariums und der Ankunft der Tiere!:thumbup:

  • Hallo Zandatsu,


    Ja genau, das ist der Grund warum ich auf Torf definitiv verzichten möchte obwohl ich immer wieder höre, daß es bei anderen gut klappt...

    Ich bin nicht der Mensch der soetwas gerne herausfordern oder experimentieren möchte.

    Jedenfalls nicht wenn es um die mir anvertrauen Lebewesen geht 🤗

    Würde ich mit meinen Hunden auch nicht machen.

    Was man für sich selbst entscheidet ist das eine aber hier trägt man die Verantwortung für ein anderes Leben.

    Freue mich echt schon sehr und danke Ihnen für Ihre Wünsche und hoffe es klappt dann alles gut mit den neuen Familienmitgliedern 😃


    Viele Grüße