Kokoserde??? Link anbei 🤗

  • Hallo,


    Wie ein paar von euch wissen bin ich neu hier und plane mein erstes Füßerbecken 😍

    Ich habe mich hier bezüglich Blumenerde schon durchgelesen.

    Ich habe gelesen das es keine wirklich ungedüngte Blumenerde gibt.

    Das Kokosfaser auch nicht geht weiß ich natürlich auch 😉

    Was ist mit Kokos Erde?

    Da steht 100% Dünger und auch Torffrei, was ja wie ich weiß auch sehr wichtig ist!?

    Mögt ihr euch den Link mal bitte ansehen?


    Viele Grüße, Jessica


    https://www.floordirekt.de/kok…d0-oJyQy9SssaAoe1EALw_wcB

  • Ach ich dachte das bezog sich auf Kokusfasern...

    Das weiß ich ja.

    Ich dachte Erde würde vielleicht gehen.

    Ok, dann muß ich weiter gucken.

    Was kann ich denn nehmen wenn ich nicht die Möglichkeit habe selbst zu sammeln?

    Fertiges Substrat ist ja in größeren Mengen nicht ganz billig...

    Danke und viele Grüße

  • Hab beim ran zoomen jetzt auch gesehen das die Erde recht grob und faserhaltig ist 😣

    Hätte ich mir die Frage sparen können 🙈

    Gibt es denn günstige und geeignete Alternativen zu kaufen?

    Nochmal Danke und viele Grüße 🤗

  • Hallo,

    finde Deinen Kommentar gerade sehr unpassend und verurteilend.

    Ich habe meine Gründe und das ist sicherlich nicht Faulheit.

    Über eine hilfreiche Antwort, zum Beispiel eine Alternative, hätte ich mich gefreut.

  • Ich habe dich nur gefragt warum du das nicht kannst.

    Das hat nichts mit Verurteilen zu tun.

    Und du hast keine Antwort darauf.


    Oder moechtest du etwas Verurteilendes hoeren?

    Kann ich auch machen.


    Zuviel zu "tun" mit Social Media?

    Instagramlookalike?

    Schmutzphobie?

    Angst vor Natur?

    Panik dass die so schicken Plastikfingernaegel beim Sammeln abbrechen?


    Es gibt keine adaequate Alternative zur Natursammlung.

  • Hallo Jessica,

    alle Mitglieder, die dir bisher geantwortet haben sammeln ihr Substrat selbst und empfehlen dir das auch.
    Nicht weil sie zu knausrig wären etwas zu kaufen, sondern weil sie aus Erfahrung wissen, dass ihre Tiere sich davon ernähren müssen und man nie weiß, was in gekauften Erden alles drin ist.

  • Hi Jessica,


    Es findet sich doch sicherlich eine Möglichkeit im Wald sammeln zu gehen oder?

    Is bei dieser Jahreszeit nicht gerade die größte Freude aber wenn du das selbstgesammelte Substrat dann schlussendlich vor dir hast und du siehst wie deine Tiere sich drüber her machen war's das wert:):thumbup:

    Wenn du selber sammeln gehst weißt du halt was drinnen ist...is schon ein großer Vorteil. Außerdem "lernt" man so auch den Wald besser kennen bzw findet von Mal zu Mal die für die Füßer wichtigen Materialien schneller:thumbup:


    LG,

    Basti

  • Shura

    Du hast mir Faulheit unterstellt.

    Darum geht es.

    Alles andere trifft genauso nicht zu und verstehe ich auch nicht denn bisher waren hier alle sehr nett und freundlich.

    Ich auch.

    Habe nur eine sachliche Frage gestellt.

    Es ist doch wichtig sich vorab gut zu informieren...

    Und es hätte ja möglich sein können, das es eine Alternative zum selbst sammeln gibt.


    @Solaris

    Danke für Deine Antwort.

    Dann muß ich mir was einfallen lassen aber so weiß ich wenigstens das es keine gute Alternative gibt, das war ja meine Frage.

  • Klar,wenn man schon Mal schlechte Erfahrungen gemacht hast hat man das natürlich im Hinterkopf...aber halte dich einfach an die Substratzusammensetzung die hier im Forum zu finden ist und dann sollte schon alles passen:thumbup:

    Du musst ja eh immer wieder in den Wald um Äste, Moose, Rinden usw zu besorgen...

    Es gibt ja Möglichkeit ungebetene Gäste auszusortieren wenn's daran liegt - am besten schon im Wald ganz genau anschauen was man da gerade einpacken will und dann Zuhause nochmal ganz gründlich durchsuchen.

    Dann kann man es auch offen liegend trocknen lassen,da verziehen sich die ungebetenen Gäste dann auch...

    Oder einfach rein ins Terra - so mach ich das^^


    Also ab in den Wald;)^^:thumbup:


    LG,

    Basti

  • Godin

    Danke für Deine aufmunternden Worte 🤗

    Ich hatte halt mal für meine Tigersalamander alles von A-Z hier im Wald gesammelt und nach sechs Wochen sind die beiden verstorben.

    Mir wurde gesagt mit hoher Wahrscheinlichkeit eben genau deswegen...

    Hatte ich auch glaube ich in meinem ersten Chat geschrieben.

    Dazu kommt das hier nur Nadelwald oder Mischwald ist und sehr viel der Eichenprozessionsspinner.

    Daher habe ich Angst vor Spritzmitteln.

    Ich kann aber mal den aus Lüneburg fragen von dem ich die S. fischeri bekomme.

    Der sammelt auch und mischt selbst.

    Vielleicht kann der mir sagen wo.

    Die andere, von der ich die T. aoutii bekomme, hält auf Blumenerde.

    Daher dachte ich das wäre eine Option.

    Hatte dann aber selbst in der Suche schon gelesen, daß es wirklich ungedüngte Blumenerde bzw ohne irgendwelche Zusätze wohl nicht gibt.

    Viele Grüße

  • @ Jessica,



    ich habe dir gar nichts unterstellt.


    WIR sind hier ein Forum welches sich auf die Fahnen geschrieben hat unter anderem Neulinge in der Fuesserhaltung zu unterstuetzen.

    Und wenn jemand schreibt dass er nicht sammeln kann wirft es auch schon die Frage auf warum.


    Wenn der Grund nachvollziehbar ist wuerden wir Moeglichkeiten erarbeiten dass auch diese Menschen sammeln koennen.

    Aber ohne Grund impliziert das den Usern dass das eine mehr als halbgare Geschichte ist und dann kann man auch keinerlei Strategie entwickeln die dieser Person womoeglich helfen koennte.


    Insofern:

    Take it or leave it.

    Gruss an die Plastikfingernaegel

  • Shura

    Du hast nicht nach Gründen gefragt sondern unterstellt.

    Wie jetzt auch wieder.

    Desweiteren sind die Gründe genannt.

    Und wie Du lesen kannst schreiben wir ja um das zu lösen und habe ich ja auch eine Idee, wen ich da fragen kann.

    Mit "Plastiknägeln" könnte ich weder meinen Beruf noch meine Arbeit im Tierschutz ausüben aber egal...

    Ich möchte mich auch nicht weiter auf so eine Art der Unterhaltung einlassen und werde nichts in der Form mehr kommentieren.

    Bekomme ja nette Hilfe von anderen hier.


    Godin

    Ah ok, das meinst Du.

    Und das ist kein Problem?

    So wie es aus dem Wald kommt dann rein.

    Auch in feuchtem Zustand?

    Erde, Laub, Äste?

    Danke.

    LG

  • Also Erde sollte nicht zu nass sondern eher leicht feucht sein, genauso wie das Laub.

    Ich sammel eh meistens dann wenn die Materialien nicht nass sind...dadurch spare ich mir eine Trockenphase.

    Somit kann ich das Substrat auch sofort ins Terra geben - wenn die Materialien allerdings durch Regen richtig nass sind sollte man sie natürlich etwas antrocknen lassen.

    Äste baue ich meistens am nächsten Tag nach dem sammeln ein,da sind die auch schon wieder trocken.

    Hatte nur einmal weißfaules Holz nach Regen gesammelten,dieses hab ich zwei Tage (schon aufgebröselt) in eine Plastikbox gelegt, nach zwei Tagen war es nur noch feucht und ich konnte es ins Substrat geben.

    Also einfach gucken wie feucht/nass die Materialien sind und dann ggf trocknen falls zu nass....


    LG

  • Hallo Jessica


    Ich würde auch nicht sammeln, wenn die Gefahr bestünde, dass noch Spritzmittelreste vorhanden sein könnten.

    Beim Forstamt oder auf dem Rathaus müßte man das aber erfragen können. Die müssen ja nicht so genau wissen, warum man fragt.


    Ich weiß leider nicht, ob die Eichenprozessionsspinner etwas von sich im Boden bzw. auf der Oberfläche zurücklassen, was für uns noch gefährlich sein könnte.


    Am Besten wird wirklich sein, Du machst einen schönen Ausflug in ein unbelastetes Gebiet und sammelst dort. Zu zweit wäre nicht schlecht, ist leichter zum Tragen.

    Zur Zeit macht Sammeln zwar keinen Spaß, aber so oft muß man das nicht machen.


    Da ich zu faul bin, das Zeug vorab ganz genau anzuschauen und obendrein auch den Platz habe, breite ich es aus zum Trocknen. So läßt es sich auch eine Weile lagern für schlechte Zeiten.

    Nächstes Jahr kannst Du dann während einer Trockenperiode im Sommer sammeln. Da krabbelt so gut wie nichts Unerwünschtes drin rum.


    Solltest Du wirklich keine Erde finden, kannst Du die auch weglassen. Das Substrat ist dann einfach fetter und die Füßer machen mit der Zeit Erde draus.

    Bei den folgenden Substratwechseln brauchst Du die Erde sowieso nicht mehr, da nimmst Du vom verbrauchten Substrat, das voller Mikroorganismen und nützlicher Lebewesen ist.


    Bei mir ist auch nur Mischwald und ich habe immer Tannennadeln mit drin. Solange das nicht zu viele sind, ist es nicht schlimm.

    Wobei ich dieses Jahr ein neues Sammelgebiet nicht allzu weit weg gefunden habe, wo streckenweise tatsächlich keine Tannen sind.


    Selbst wenn Du Dir unerwünschte Krabbler einschleppst, ist das nicht so schlimm.

    Eigentlich sind nur Hundertfüßer doof, weil sie Jäger sind. Solange Du aber keinen Nachwuchs hast, passiert da nicht viel.

    Im schlimmsten Fall, wenn es zu viele sind, sammelst Du Deine Füßer raus und machst neues Substrat.


    Ansonsten findest Du den ein oder anderen Wurm, Spinnen, Käfer, Asseln oder Ameisen.

    Die meisten Ameisen sind harmlos.

    Asseln solltest Du raussammeln, damit sie die weißen Asseln nicht verdrängen.

    Zecken hatte ich noch nie, obwohl ich in einem Risikogebiet wohne.


    Also hab keine Angst und nutze die Zeit.


    Liebe Grüße

    Sabine