Entscheidungshilfe/Rat welche Art für mich

  • Ich glaube, die Exo-Terras sind die Teuersten?

    Ich meine auch, irgendwo gelesen zu haben, dass man die schwer gegen Fluchtversuche absichern kann.

    Viele hier haben ein Aquarium und basteln Deckel drauf, dazu bin ich aber zu ungeschickt.

    Ist aber die billigste Variante.


    Ich habe gestern ein Terra 60x40x40cm gekauft für knapp 80€. Wahrscheinlich hätte ich das auch günstiger bekommen können, war ein Spontankauf

    Ich wollte Schiebetüren haben, weil ich bei zwei Falltürterras Probleme hatte, weil sich die Türen abgelöst haben und sich nicht dauerhaft sicher befestigen ließen. Außerdem hatte ich immer einen größeren Spalt, durch den mir die Jungtiere geflitzt sind.

    Es ist auch gut verarbeitet, deshalb habe ich es spontan mitgenommen.


    Hast Du schonmal auf ebay-Kleinanzeigen geschaut? Vielleicht tut sich da ja was Günstiges auf.


    LG, Sabine

  • Heyho Jessica:),

    Sorry,will da gar nicht in diese gut laufende Konversation reingrätschen aber ich hatte mir vor ein paar Jahren auch Mal Exo Terra Terrarien angesehen bevor ich mir meine jetzigen geholt habe - finde die ehrlich gesagt bissl "wackelig" gebaut:(

    Die Türen machten (damals) keinen stabilen Eindruck und die Lüftungsflächen waren auch nicht so der Hit....

    Tausis sind kleine Ausbruchskünstler...weiß nicht ob das Exo Terra da das perfekte Terrarium wäre...

    Aber das ist nur meine Meinung, es gibt hier glaub ich ein paar Mitglieder die diese Art von Terra nutzen und gut damit klar kommen... Wollte das nur kurz anmerken:)

    Vor allem bei Nachwuchs hätte ich da kein gutes Gefühl...


    LG,. Basti

  • @Sabine: na dann, Hallöchen;)


    Exo Terra sind schon ziemlich teuer...ich denke da würde man im Handel oder eben wie Sabine schon erwähnt hat auf eBay Kleinanzeigen günstigere Schiebetür Terrarien bekommen...da muss man auch nicht so viel abdichten um es ausbruchssicher zu machen,evtl nur was zwischen die zwei Scheiben klemmen,wenn überhaupt...

    Hab damals auch zwei 60x40 für 80 Euro bekommen...


    LG,

    Basti

  • Jetzt bin ich verunsichert 😅

    Und ich freue mich wenn sich noch mehr Leute beteiligen!

    Ich finde die halt so toll aber habe bisher noch keine Füßer gehalten, vielleicht sind sie dafür tatsächlich nicht die geeignetsten 🤔

    Aber bei den Schiebetürterrarien ist der Eingang doch so niedrig.

    Oder erhöht ihr das Substrat nach hinten hin?

    Aquarien dachte ich seien nicht ok wegen Luftaustausch?

    Einer hat das mal bei Wirbellosenparadies gefragt und die Antwort war: Aquarien sind für Fische 👊🏻

    Aber andererseits steht auf der Diplopoda Seite auch das es kein Problem ist.

    Wird immer schwieriger aber noch kann ich ja alles entscheiden.

    Ich hätte noch ein 1,00x0,40x0,40 Terrarium mit Doppelbelüftung und Schiebetüren.

    Aber das müßte ich gründlich desinfizieren und wollte eigentlich nicht sooo groß und fehlen noch wieder paar Zentimeter in der Höhe.

    Dann könnte ich die D. macracanthus und T. aoutii wohl wieder verwerfen...

    Aaaaber die M. parilis acouticonus wären wieder im Spiel 🤗

    Und es muß so oder so 1000% ausbruchsicher sein!

    Habe Hunde und Katzen und denen soll auf keinen Fall was passieren 😳

    Oh man, ich merke das das mit der Entscheidung noch ein bisschen dauern wird.

    Aber bin gespannt was ihr jetzt dazu meint.

    Bin für jede Kritik offen 😅

  • Hi,

    Die Substrathöhe kannst du durch dickere Äste die du im vorderen Bereich "verbaust" super gut erhöhen.

    Nach dem dicken Ast einfach Substrat nachlegen und schon is n paar Zentimeter höher...kannst ja auch mehrere Erhöhungen einbauen,mach ich immer gerne. Sieht auch gut aus^^


    Also wenn du schon ein großes Schiebetür Terrarium hast würde ich das nehmen...oder eben nach einem kleineren gucken.

    Im größeren könntest du halt mehr Tiere bzw zwei bis drei Arten halten...


    LG,

    Basti

  • Irgendwo gibt es einen Thread zum Thema Aquariendeckel basteln (mit Belüftung), finde den jetzt nicht auf die Schnelle und muss gleich weg vom PC.

    Ja, das Substrat wird nach hinten hin erhöht.

    Bei richtig groß musst Du bedenken, dass da auch ordentlich Substrat reingeht. Ich war gestern übrigens nochmal sammeln für den Winter, geht noch prima. Kaufen ist auch teuer.


    Für Hunde und Katzen ist das Wehrsekret unangenehm bis gefährlich, wenn es auf Schleimhäute (beim Fressen?) oder in die Augen kommt.

    Für andere Tiere und uns natürlich auch.


    Ich hatte auch schon Flüchtlinge und habe einen Kater zu Hause. Den hat das nicht interessiert.

    Ich weiß aber von jemandem hier aus dem Forum, wo eine Farbratte in einen Füßer gebissen hat. Füßer war glaube ich tot, der Ratte ist nichts passiert.

  • Danke Sabine,


    Ich gucke mal.

    Ich habe da zum Glück einen sehr kompetenten guten Freund der mir schon das ein oder andere gebastelt hat 🤗

    Ich fand bei den Exo Terra den Verschluss immer so toll aber wenn ich mit Schiebetüren nehmen sollte gibt es ja auch solche Schlösser...

    Im Moment bin ich erstmal unschlüssig was ich jetzt überhaupt nehmen möchte.

    Eigentlich finde ich nach vorne offen aber ganz gut.

  • Hallo,


    Da bin ich wieder und habe noch eine Frage 🙈

    Ich hoffe sie ist nicht allzu schlimm oder unwissend.

    Ich habe gestern ein Becken gekauft, kommt aber erst in zwei bis vier Wochen.

    Ist jetzt ein Glas Terrarium mit Schiebetüren geworden 🤗

    Die Maße sind 0,60x0,40x0,60m

    Das reicht sowohl für meinen Favoriten Mardonus parilis acouticonus als auch für meine zweiten Favoriten, die Telodeinopus aoutii 😍

    Jetzt meine Frage...kann ich die beiden Arten auch zusammen halten?

    Der eine Herr meinte ja zu mir prinzipiell, unabhängig der Haltungsparameter nicht verschiedene Arten zusammen halten.

    Aber hier tun das ja doch einige... 🤔

    In meiner Zoohandlung halten sie im Moment Mardonus parilis acouticonus mit Spirostreptus spec. 1

    Ich weiß jetzt nicht was richtig ist.

    Wenn es möglich wäre fände ich es ideal.

    Meine beiden Favoriten und sie würden auch unterschiedliche Bereiche nutzen.

    Wobei bei den parilis ja die Aussagen zum Klettern deutlich auseinander gehen 😁

    Danke für eure Hilfe und liebe Grüße.

  • Hallo Jessica


    Dabei kann ich Dir leider nicht helfen, spontan weiß ich nicht einmal, ob die Haltungsparameter ähnlich sind.

    Sollten die Haltungsbedingungen weitgehend gleich sein, würde ich persönlich es einfach versuchen und sie zusammen halten.


    Also, ich habe gerade das Buch von Shura vor mir liegen. Bitte nicht böse sein, wenn ich etwas daraus abschreibe.


    MPA: Verbreitungsgebiet Elfenbeinküste, Kamerun, Kongo

    Lebensraum Trockensavannen mit ausgeprägten Regen- und Trockenperioden


    T. aoutii: Verbreitungsgebiet Ghana, Togo

    Lebensraum Trockensavannen mit ausgeprägten Regen- und Trockenperioden, Baumbewohner


    Der Lebensraum würde schon mal passen. Wie das Klima bzw. die Temperaturkurve in den entsprechenden Gebieten ist, kannst Du selbst herausfinden.


    Die Zeit, bis das Terra ankommt, kannst Du zum Substratsammeln nutzen.

    Die einzige Schwierigkeit ist, weißfaules Holz zu erkennen und Laub- von Nadelholz zu unterscheiden, falls es bei Dir keine Gebiete gibt, in denen nur Laubgehölze vorkommen.

    Mit der Zeit wirst Du WFH überall erkennen, das geht erstaunlich schnell.


    Das wäre auch der einzige Bestandteil vom Substrat, den ich zur Not kaufen würde. Blätter und Erde liegen überall im Wald herum und es wäre doof, teuer dafür zu bezahlen.

    Wenn Du die zerrupften Blätter und das zerkleinerte Holz einigermaßen ausgebreitet lagern kannst und täglich wendest, wird Dir das in zwei bis vier Wochen auf jeden Fall so trocken, dass darin nicht mehr allzu viele Lästlinge leben dürften.

    Moospolster kannst Du einfach so irgendwo liegen lassen. Die trocknen schnell.


    Besorge Dir am Besten auch gleich eine Packung Gelbtafeln und mache eine oder zwei ans Fenster von dem Zimmer, in dem das Terrarium steht.

    Du wirst bestimmt irgendwann Trauermücken haben und mit den Gelbtafeln kannst Du ziemlich schnell sehen, ob schon welche unterwegs sind.


    Liebe Grüße und viel Spaß beim Googeln :lol:
    Sabine

  • Danke Sabine mal wieder für Deine Mühe 🤗

    Ja, die genauen Haltungsparameter gleiche ich natürlich nochmal ab.

    Die Aussage des Herren bezog sich halt auf die unterschiedlichen Wehrsekrete und das sich die Füßer sich damit untereinander schaden würden 😳

    Und das würde ich natürlich nicht wollen!

    Zumal MPA (Danke für die Abkürzung 😅) ja selten bis gar nichts abgeben wogegen die T. aoutii ja recht großzügig sein sollen.

    Und nicht das den MPA was passiert 😞

    Aber das würden sie vielleicht so gar nicht einsetzen... Gegen andere Füßerarten 🤔

    Vielleicht sagt da ja noch jemand was dazu.

    Ja, ich kann mich jetzt in Ruhe um alles kümmern und freue mich schon riesig 😍

    Vor allem wenn ich vielleicht tatsächlich beide nehmen kann 😍

    Ganz liebe Grüße

  • Also es sieht echt gut aus:

    MPA: 21-27° und 70-90% LF

    T. aoutii: 23° und 80-90% LF

    Muß ich halt bisschen aufpassen nach oben hin mit der Temperatur für die aoutiis aber ich hab es ja hier eh etwas kühl und deshalb ja Arten gesucht die es kühler vertragen.

    Also von daher finde ich paßt das mit den Beiden auch sehr gut 🤗

  • Die MPA heissen schon wieder anders, hab das jetzt aber leider vergessen .

    Dass die Füßer sich untereinander mit dem Wehrsekret schaden, habe ich noch nie gehört. Wenn da etwas bekannt ist, wird bestimmt Solaris etwas dazu sagen.


    Vielleicht hat der Herr sich auf Bandfüßer bezogen, die Cyanid abgeben.


    LG, Sabine

  • Heyho:)

    Also meine Aoutii geben eigentlich nie Wehrsekret hab - sie rollen sich bei Störungen zusammen oder fetzen davon aber Wehrsekret wird nicht eingesetzt...:thumbup: ist allgemein eine entspannte Art finde ich...

    Centrobolus splendidus sind da,bei mir auf jeden Fall, z.B schon freigiebiger und diese leben mit drei anderen Arten zusammen

    -konnte noch nie beobachten dass das Wehrsekret gegen diese anderen Arten eingesetzt wurde. Auch wenn über sie drüber gekrabbelt wird oder sie zu einer Fehlpaarung gedrängt werden usw...

    Da würde ich mir also keinen Kopf machen...


    LG,

    Basti

  • Hallo,

    Nein, der Herr hat einen Onlineshop und verkauft diverse Arten von Füßern 🙈😁

    Also er meinte das schon wirklich auf diese bezogen...

    Godin

    Das höre ich gerne, bisher hab ich überall gelesen, daß diese Art damit sehr schnell und sehr großzügig ist.

    Ich dachte die MPA hießen Spiropoeus fischeri und jetzt MPA.

    Dann muß ich mich mal umgewöhnen.

    Werden aber fast überall ( online und im Laden noch als MPA angeboten, daher dachte ich es wäre so rum richtig).

    Na jedenfalls hört es sich so an als wenn ich auf dem richtigen Weg bin und nichts gegen meine Vorstellung spricht was mich grad sehr freut 😃

    Liebe Grüße

  • Ach so, nochmal zu dem Herrn.

    Ich hatte ein längeres Telefonat mit ihm... Bevor ich mich hier im Forum angemeldet habe.

    Der war auch echt sehr nett.

    Bin auf den Shop gestoßen weil ich unter anderem die D. macracanthus im Auge hatte und er war der einzige, der diese anbietet.

    Jetzt habe ich mich aber für die beiden anderen Arten entschieden und da habe ich zwei Privatanbieter gefunden.

    Einmal in Bielefeld ( T. aoutii ) und dann direkt bei mir in Lüneburg ( die S. fischeri ).