Verstopfung

  • Hallöchen miteinander!

    Auf der letzten Reptilienbörse (vor genau einer Woche) habe ich mit 2 männliche Spirostreptus spec. 9 zugelegt, nur war dere Substrat zuvor eines mit Kokosfasern.

    Zuhause is mir bei einem schon aufgefallen, dass er Probleme hat zu koten. Dann hat er es geschafft und es kam erst hart und dann sehr flüssig. Danach ging es ihm soweit gut, bis jetzt.

    Ich beobachte ihn wegen dem Vorfall besonders und nun liegt er an der selben Stelle seit vorgestern. Er bewegt sich, eher gesagt krümmt er sich seit heute. Ich habe ihm raus genommen und ihn meine Quarantäne Box gesetzt um ihn zu beobachten.

    Mir blutet mein Herz ihn so zu sehen, ich will nicht, dass es ihm schlecht geht.

    Kann ich ihm irgendwie helfen? Ich will nicht noch was drauf füttern um die Situation schlimmer zu machen.

    Hilft Honig, damit das besser durch rutscht? Ich dachte, ich frag lieber bei euch nach bevor ich was falsches mache.


    LG,

    Lini

  • M.E. kannst du da gar nichts machen.


    Ich frage mich allerdings wirklich warum du Geld fuer ein Tier ausgibst welches vorher falsch gehalten wurden (mit deinem Wissen) und es trotzdem erworben hast.

    Wo ist da der Sinn?

    Dem Verkaeufer Geld zu schenken obwohl du genau wusstest wie die Haltungsbedingungen aussahen?


    Da werd ich nicht schlau draus.


    LG,

    Shura und die ganze Bande

  • Hallo Lini


    Da wirst Du auf Antwort von Solaris oder Shura warten müssen.

    Ich kann Dir da leider nicht weiter helfen.


    Ich würde ihn in ganz normalem Substrat halten und eventuell Gurke geben.

    Ich befürchte, dass wir da überhaupt nicht viel tun können, um zu helfen. Man kann nur hoffen, dass er die Kokosfasern von alleine rausbekommt.


    Immerhin hat er es bereits geschafft, Kot abzusetzen. Das macht doch Hoffnung, dass das Zeug mit der Zeit von alleine rauskommt.

    Ich wünsche dem Kerl gute Besserung.


    Liebe Grüße

    Sabine


    Ups, zu langsam geschrieben

  • Hallo Lini,

    nicht in Quarantäne, sondern zu den anderen Tieren dazu setzen und abwarten und in Ruhe lassen.
    Ich sehe das auch so wie Shura und Sabine, du kannst nicht helfen, entweder er schafft es oder eben nicht.
    Alles was du an besonderer Nahrung (Honig usw.) dazu gibst kann nur negative Auswirkungen haben!

    Viel Glück

  • Guten Morgen miteinander,

    er ist leider gestern verstorben. Obwohl er sich gestern Morgen aufgeraffen konnte und Gurke gefressen hatte, wusste ich, dass das nichts wird. Er war auf einmal voller Milben, seine Analklappen waren leicht geöffnet und dort suchten sich die Milben auch Unterschlupf..


    Honig hat er zwar nicht bekommen, aber was würde da denn passieren?


    LG, Lini

  • Hallo Lini


    Tut mir leid, dass es Dein Füßer nicht geschafft hat.

    Honig hat er zwar nicht bekommen, aber was würde da denn passieren?

    Keine Ahnung. Aber Honig gehört eher nicht zu den Nahrungsmitteln, die ein Füßer in der Natur zu sich nimmt und wahrscheinlich fehlen ihm die entsprechenden Enzyme, Honig zu verstoffwechseln.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass er sich daran die Fühler und Beinchen verklebt.


    Ich glaube, dass Du S. spec. 9 auch hier im Forum bekommen kannst.


    Liebe Grüße

    Sabine