Seltsames Verhalten

  • hey, ich noch mal

    Mein A. Gigas verhält sich komisch seit ein paar Tagen.

    Ich hab ihn aus Holz und Stein eine kleine Höhle gebaut. Und seit einigen Tagen kommt er nicht mehr da raus. Leben tut er noch so weit ich das sehen kann....

    Ich musste das Terrarium jedoch für kurze Zeit ins Wohnzimmer um quartieren. Seit dem hatte er den Tick. Daher dachte ich, es wäre ihm zu hell bzw zu viel los und brachte ihn an seinen alten Platz zurück. Keine Veränderung.

    Ich hatte schon Angst, das er gestorben ist oder im sterben liegt, da es schon komisch ist.

    Wahrscheinlich mach ich mich auch umsonst verrückt und es ist nichts, aber ich wollte lieber mal die Profis fragen

    LG

  • Also wenn er nicht eingequetscht ist und deshalb nicht mehr raus kommt würde ich mir keinen Kopf machen - hab mehrere Arten die auch gerne Mal ein paar Tage in ihren Schlafhöhlen liegen.

    Man sitzt ja auch nicht jeden Tag 24 Stunden vorm Terra,also gut möglich dass es nachts unterwegs ist.

    Sollte das Tier noch nicht adult sein könnte es sich auch um eine bevorstehende Häutung handeln.


    LG,

    Basti

  • Hi


    Bei Steinen im Terra musst Du ein wenig vorsichtig sein.

    Wenn sie nicht fest an einer Wand fixiert sind, könnten sie Deinen Füßer verletzen. So ein Giga hat doch auch etwas Kraft um Steine ins Rutschen zu bringen.


    Wenn Steine auf dem Substrat aufliegen, können sie durch die Grabetätigkeit auch ihre Position verändern und vor allem sich häutenden oder frisch gehäuteten Füßern gefährlich werden.

    Ungefährliche Unterschlüpfe sind gewölbte Rindenstücke, gekauft oder gesammelt und diese Kokoshöhlen, die es in verschiedenen Größen nicht allzu teuer im Handel gibt.

    Größere Moospolster werden auch gerne als Unterschlupf genommen und schmecken tun die auch :)


    Liebe Grüße

    Sabine

  • hey

    Sry das ich jetzt erst schreibe. Hatte einiges um die Ohren.

    Danke für die Antworten. Der Gigas kommt auch wieder aus seiner Höhle raus. Hatte also entweder nur eine Phase oder mochte meinen Besuch nicht:/

    Naja. Ich werde aber wohl trotzdem das Terra was umdekorieren und den Tipp von Waldfee umsetzen. D.h. wenn ich die passende Rinde gefunden hab. Aber das ist nur ne Frage der Zeit

    Bei dem Moos, muss ich da was beachten?

    Noch mal danke für die schnelle Hilfe.

    LG

  • Hi


    Das Moos sollte nicht gerade zu den geschützten Sorten gehören, wobei ich mich da auch nicht wirklich auskenne.

    Ich hole nur von großen Moosbeständen an verschiedenen Stellen und schaue, dass noch genug stehen bleibt.

    Dieses hübsche Sternchenmoos (keine Ahnung, wie das heisst, sieht aus wie kleine Sterne) mögen die Tausis bei mir überhaupt nicht und es geht auch ganz schnell kaputt im Terra.


    Ich lasse die Moospolster immer einmal durchtrocknen. Das geht im Sommer ganz schnell auf der Terasse, im Winter lege ich es einfach längere Zeit in den Keller.

    Dabei verschwinden viele Moosbewohner und das Moos wird braun. So kann man es auch für den Winter bevorraten.

    Wenn man das trockene Moos kurz durchs Wasser zieht, wird es schnell wieder grün und schmeckt den Tausis auch.


    Wenn Du Rinde aus dem Wald holst, sollte sie nicht von Nadelholz sein wegen den Harzen.

    In der Regel ist diese Rinde aber sehr bewohnt von allerlei Getier.

    Im Zoofachhandel gibt es Korkrinde, die kostet aber ein bisschen.

    Ich hatte mir beim Dehner so einen Dreierpack Kokoshäuschen für ein paar Euro gekauft, die gibt es auch in größer.

    Die losen Kokosfasern hatte ich abgerieben.


    Liebe Grüße

    Sabine