Tonkinbolus gibt es nun nicht mehr

  • Hallo zusammen,

    der Titel verrätss ja eigentlich schon. Vor einiger Zeit kam eine Publikation raus, die die Arten der Gattung Tonkinbolus auf zwei andere Gattungen aufteilt. Relevante Kernaussage für die Hobby-Diplopodenfans ist folgende:

    - die Gattung Tonkinbolus wurde basierend auf morphologischen (Gonopoden) und genetischen Merkmalen aufgelöst und alle Arten wurden in die Gattungen Litostrophus und Atopochetus gesteckt.

    -an in Haltung befindlichen Arten betrifft dies T. caudulanus und T. dollfusii. Tonkinbolus dollfusii heißt also jetzt Atopochetus dollfusii. In welche Gattung aber nun Tonkinbolus caudulanus gehört bleibt erstmal offen, da den Autoren nur Weibchen vorlagen und somit keine Gonopodenmerkmale herangezogen werden konnten, da die Gattung aber wie gesagt komplett aufgelöst wurde heißt die Art jetzt offiziell Spirobolus caudulanus, da sie unter diesem Namen zum ersten mal wissenschaftlich beschrieben wurde.


    Leider gibts aber auch gleich noch mehr Verwirrendes zu berichten:

    Ich hatte Thomas W. einige "Tonkinbolus caudulanus" zum nachbestimmen gegeben, die ursprügnlich aus Südthailand kamen, bei denen es sich dann wie ich befürchtet hatte aber um eine andere Art handelte, da T. caudulanus nicht soweit südlich vorkommen dürfte. Thomas konnte mir die Tiere als Atopochetus uncinatus identifizieren. Diese Art ist von Nordost-, Zentral- bis Südthailand bekannt.

    Da meines Wissens ein Großteil (alle?) der als T. caudulanus angebotenen Tiere aus diesem Gebiet zu kommen scheinen und ich bisher auch immer meine Atopochetus uncinatus für T. caudulanus hielt, drängt sich hier der Verdacht auf, dass die Tiere die im Hobby als T. caudulanus laufen alle Atopochetus uncinatus sind.

    Außerdem gibt es unter den Neubeschriebenen Arten, die man leicht mit A. dollfusii verwechseln kann. So sieht Litostrophus segregatus (eine Art, die um den Golf von Thailand verbreitet ist), dollfusii sehr ähnlich, hat jedoch einen größeren Rotanteil am Collum und Telson, ist kleiner und hat weniger Segmente. Für A. dollfusii schreiben die Autoren, dass die Art bisher nur aus Cambodja und Vietnam bekannt ist. Da es im Handel/Hobby allerdings auch "dollfusiis" gibt die aus Thailand stammen, wrde ich auch hier behaupten, dass dies NICHT dollfusii ist sondern eher L. segregatus.


    Und schlussendlich hier der Link zum selber lesen (im Paper gibt es auch Farbfotos der neuen Arten sowie eine Verbreitungskarte der Gattung)

    https://bioone.org/journals/in…the/10.1071/IS17052.short


    LG

    Phili

  • Hallo sol,

    ja, es wird dadurch definitiv nicht einfacher^^

    Aber zumindest die A. dollfusii und L. segregatus scheinen mir einfach auseinander zu halten. Die Frage ist jetzt allerdings wie denn die echten T. caudulanus aussehen und ob die so einfach von A. uncinatus zu unterscheiden sind.


    LG

    Phili