Verflixter Winter

  • Hallöchen zusammen...

    Ich habe mir vor kurzem 2 Spirostreptus gregorius bestellt mit ausreichenden Heatpacks.

    Die zwei wurden am Mittwoch losgeschickt mit DHL-Premium, dass sie nicht zu lange in der Kälte rumlungern. Jedoch dauerte das einladen einen ganzen Tag und sie standen ewig rum. Also über 24h passierte nix.

    Ich hab gestern geschwitzt weil den kleinen die Zeit davon lief.

    Die Heatpacks waren noch warm das Substrat nicht. Isoliert war es auch gut mit Styropor. Am Versender lag es also nicht.

    Die kleinen kamen leblos an, manchmal rührt sich aber ein Beinchen.

    Sie sind jetzt im warmen bei 26°C.

    Aufgeben wollte ich sie so schnell nicht, deswegen hoffe ich auf eure Hilfe.. sind sie komplett erfroren oder 'nur' in einer Kältestarre?


    Liebe Grüße,

    Celina

  • Hi Celina,


    Oh man,die armen Tierchen:(

    Ich denke da hilft nur abwarten... spätestens morgen solltest du dann die Sicherheit haben ob sie tot sind oder sich doch nochmal erholt haben.

    Was ich zwar nicht glaube aber es bestünde ja die Möglichkeit: sind die Tiere bereits adult? Wenn nicht, liegen sie offen oder zusammen gerollt da?

    Evtl könnten sie auch in einer Häutung stecken... aber wie gesagt, eigentlich glaub ich das eher nicht..


    LG,

    Basti

  • Hallo, Basti!

    Nein, beide sind noch nicht adult.

    Der linke (größere) kann zu über einem drittel (Stelle markiert) die Beinchen relativ gut bewegen und diese sind auch heller geworden als die anderen.

    Die anderen Beinchen werden zum Ende hin dunkler.

    Und beim kleineren schaut es schlecht aus, alle Beine sind dunkel verfärbt und da tut sich gar nichts.

    Bei meinen Sp. 1 habe ich nie eine Häutung mitbekommen dürfen, daher kann ich leider nicht feststellen ob sich grade beide zufällig Häuten, aber ich glaube eher nicht.

  • Hmmm...OK...

    Beim kleinen würde ich mir ehrlich gesagt keine großen Hoffnungen machen...wenn er sich gar nicht bewegt und weich ist...:(

    Der andere hat evtl größere Chancen da er ja wenigstens einen Großteil seiner Beine bewegt..

    Mal abwarten wie's morgen aussieht - viel Glück dir und den kleinen...


    LG,

    Basti

  • Hi Celina


    Ach je, die armen Würmchen.

    Das ist der Grund, warum ich grundsätzlich nicht im Winter versende. Fast immer geht es gut, aber manchmal passiert dann so etwas.

    Ich drück die Daumen, dass die beiden es doch noch schaffen. Solange die Asseln nicht dran rumfressen, gibt es immer noch Hoffnung.

    Du kannst ein wenig Moos über die beiden legen oder eine kleine Höhle wegen der Feuchte.


    Ich könnte Dir Jungtiere von C. splendidus und massenweise von S. spec. 1 anbieten, falls Du einmal einen Nachmittag opfern möchtest.

    Google Maps sagt, dass wir etwa zwei Stunden voneinander entfernt wohnen.


    Liebe Grüße

    Sabine

  • Leider haben es beide nicht geschafft. :(

    Der große ist am Abend schon verstorben und beide haben dann eine rötliche Färbung gezeigt.


    Waldfee

    Das Angebot ist sehr herzig, für mich geht's nur ab morgen weiter mit der Schule, deswegen würde ich mal an einem Wochenende vorbei kommen. Aber da melde ich mich nochmal bei dir.

    Aber wirklich lieb von dir! :)

  • Hi Lini,


    Hmmm...schade - tut mir echt leid für die Kleinen :(

    Um mich Sabine anzuschließen: ich hätte hier Nachwuchs von Centrobolus splendidus, Centrobolus ruber vulpinus und Spirostrep sp.6 falls du Interesse hast.

    Wenn ja dann einfach bescheid sagen;)



    LG,

    Basti