Tonkinbolus caudulanus (Konkons, Jungtiere)?

  • Hallo zusammen, heute ist mir im Terrarium meiner Tonkinbolus caudulanus ein kleiner Tausendfüßer (siehe Foto) entgegen gekrabbelt. Außerdem sind mir kleine schwarze Behälter aufgefallen, die an der einen Seite ein Loch aufweisen und hohl sind (siehe Foto).

    Könnte das ein Konkon bzw. Jungtier sein?

    Das wäre mein erster Tausendfüßer-Zuchterfolg :D


    Freue mich über Feedback.

    Hoffe man erkennt was, trotz schlechter Bildqualität

  • Hallo,

    wenn der "Kokon" ein kleines Loch hat, würde ich einen oder zwei mal vorsichtig öffnen.

    Es kann sein , dass da gar kein Ei drin ist, das kommt schon mal vor, oder das Ei parasitiert ist, was weniger schön wäre.

    Das mit dem Nachwuchs hat Basti ja schon bestätigt.

  • Hallo ihr beiden,


    die Konkons, die ich jetzt gefunden habe sind schon hohl, d.h. die Tiere sind, wenn es denn ein Konkon ist, schon geschlüpft.


    Meine Frage war eher, ob das denn überhaupt ein Konkon ist... einige Arten legen die Eier ja wohl direkt in den Boden, andere verpacken sie in Konkons. Zu T. caudulanus kann ich nirgendwo Infos finden. Sieht aber für mich sehr danach aus.


    Spannend wäre auch, wie viele Jungtiere vorhanden sind. Dafür müsste ich aber wühlen und ich will die Kleinen ja nicht stören.


    Schlüpft aus jedem Konkon ein Jungtier?


    Beste Grüße, Manuel

  • Hi,

    Doch,das sieht schon aus wie ein Konkon

    - hab bei meinen vorhin auch Mal bissl geguckt und ähnliche Gebilde gefunden.

    T.C gehört zu den Konkon-bauenden Arten - du hattest schon Mal einen Beitrag zu den T.C verfasst,dort hat Solaris dies auch schon geschrieben :thumbup:

    Wegen der Anzahl der Eier in einem Konkon - ich hab vorhin vorsichtig zwei geöffnet und es waren mehrere Eier drinnen....


    LG,

    Basti

  • Hallo,

    zunächst möchte ich mal darauf hinweisen dass der Begriff "Kokon" bei Diplopoden nicht richtig ist. Wir verwenden die Begriffe Oothek oder einfach Eikapseln.

    Kokons spinnen z.B. Schmetterlingsraupen, verpuppen sich darin und aus diesem Kokon schlüpft dann der fertige Falter.

    Aus den Ootheken oder Eikapseln schlüpfen die bereits mehrfach gehäuteten Jungtiere unserer Diplopoden wenn sie ihn aufgefressen haben.

    und es waren mehrere Eier drinnen....

    Das ist mir völlig neu, solche Beobachtungen muss man fotografisch festhalten.


    Das könnten auch Ootheken von Bandfüssern sein, die legen mehrere Eier da rein.

  • Heyho 🙂

    Hab versucht eine Eikapsel mit mehreren Eiern zu fotografieren aber es geht nicht - bei so kleinen Gebilden wie den Kapseln stößt meine 0815-Kamera an ihre Grenzen...

    Ich hab zwei Eikapseln jetzt Mal in eine kleine mini-Box mit Substrat gelegt - dann sehe ich ja was daraus schlüpft 🙂

    Da es ja untypisch ist dass mehrere Eier in eine Kapsel gelegt werden könnte es ja gut sein dass die Eier einfach aneinander klebten....naja,Mal schauen was schlüpft.

    Sorry nochmals dass ich keine Bilder liefern kann- will ja nicht dass der Eindruck entsteht dass ich mir das nur aus der Nase ziehe...wird doch Mal Zeit für eine bessere Kamera 🙄


    LG,

    Basti