Kleine Mitbewohner im Schlangenterrarium

  • Hallo,

    ich bin neu hier und habe mich angemeldet, um zu erfahren, welche kleinen Tausendfüßer in meinem 25 Grad warmem, feuchten Terrarienraum leben, der in erster Linie von meinen Grasnattern bewohnt wird.

    Nun habe ich gerade gelesen, dass eine Bestimmung am Foto praktisch unmöglich ist :( ...aber ich zeige euch die Bilder trotzdem.

    Die Tiere sind ca. 2cm lang, sehr zahlreich und weiden z.B. wie hier auf dem Foto gerne Algen von Holz und Steinen ab. Sie bewegen sich unglaublich träge.

    Möglicherweise sind sie mit einem Eichenast ins Terrarium gelangt, oder aber durch eingesetzte Pflanzen. Es könnte sich also sowohl um eine einheimische als auch eine tropische Art handeln.

    Einen von ihnen töten nur um zu wissen wie er heißt möchte ich eher nicht...

    Viele Grüße, Christine

  • Hallo Christine, das ist auf jeden Fall ein Bandfüßer.

    Ich denke es handelt sich um den Gewächshausbandfüßer Oxidus gracilis, den findet man häufig in der gekauften Erde.

    Sie schaden deinen Schlangen nicht, wenn das Terrarium gut belüftet ist, wovon ich ausgehe. :)

  • Vielen Dank :)

    Um meine Schlangen mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Ich wollte nur wissen, mit wem ich es da zu tun habe :)

    Nun lese ich aber, dass diese Tiere bei Gefahr Blausäure abgeben. Sie leben auch in dem Terrarium, in dem meine Jungschlangen gerade aufwachsen, die sind noch sehr klein (wiegen so 1-2 Gramm). Besteht da Gefahr? Dieses Schlangenart ernährt sich von Insekten...

    Viele Grüße, Christine

  • Guten Morgen Christine, deswegen habe ich nach guter Belüftung gefragt. :)

    Wenn viele dieser kleinen Gesellen in engen Behältern transportiert werden, hat man oft den Effekt, dass sie sich gegenseitig und auch sich selbst vergiften.

    Bei deinen kleinen Babyschlangen würde ich sie auf jeden Fall entfernen, denn die sind wahrscheinlich in kleineren Behältern.