Fragen zur Häutung

  • Hallo liebe Tierfreunde!

    Ich möchte vorweg erwähnen das ich zwar nagelneu hier bin ;) aber durchaus schon oft mir die tolle Seite und das Forum zu Nutze machte!Ein großes Lob an alle, die aktiv und mit viel Geduld die Fragen der Anfänger beantworteten!

    Nun zu meiner Anfängerfrage:

    Kann mir jemand mal den genauen Häutungsprozess erklären?Wie lange dauert die Vorbereitung?Wann stellen sie die Nahrungsaufnahme ein?Wann vergraben sie sich?Wie lange dauert es bis sie sich aus dem Exuvie gepellt haben?Woran erkennt man noch das eine Häutung bevorsteht und wie oft häuten sie sich,Intervalle?Also denn... ich hab vor zwei Wochen beobachtet, dass sich bei meinen zwei Pelmatojulus excisus die schwarzen "Ringe" in weißgrau verfärbten. Langsam breitet sich das weißgrau weiter nach vorne aus. Ich war mal so unverschämt und hab das bei einem genauer untersucht d.h. hab mit einem feuchten Wattestäbchen drüber getupft und das weißgrau kam sofort wieder. Was ich halt so merkwürdig finde ist, dass sie ja eigentlich recht inaktiv werden sollten und eine Grube bauen würden wenn sie sich häuten wollen, doch beide sind abends fast immer im Terra am rumwandern. Ich versuche mal ein Bild hochzuladen damit ihr sehen könnt von was ich rede!Wäre sehr dankbar wenn sich jemand erbarmt und mir in meiner Unwissenheit weiterhilft;)Ganz liebe bunte Grüße,die Anni


    PS:Bild muss ich wohl bearbeiten da die Datei zu groß ist, hoffe ich kann euch dann noch eins zeigen!

  • Hallo Anni, willkommen im Forum. :)

    Ich denke mal, deine beiden sind schon erwachsen und häuten sich jetzt nicht mehr.

    Ich sehe auf deinem Bild den typischen Pilzbefall, den ältere Diplopoden bekommen, wenn ihre Schutzfunktionen (umhüllen mit Abwehrsekret, putzen der Oberfläche) nicht mehr richtig funktionieren.

    So wie es aussieht, werden die Tiere noch etwa ein halbes Jahr leben und dann sterben.

    Es tut mir leid, für diese Nachricht, aber es gehört eben zum Leben der Diplopoden, dass sie irgendwann sterben.

  • Hallo Solaris195!

    Erstmal vielen lieben dank für deine Antwort!

    Natürlich hast du als "Meister" recht mit deiner Aussage. Da ich jetzt weiß um was sich es handelt, hab ich im Forum explizit nach "Pilzbefall" gesucht und hab einiges dazu lesen können. Heute sollte eigentlich das Buch von Shura kommen, sicherlich hilft mir das auch zukünftig um einige Fragen beantwortet zu bekommen!

    Da ich die zwei süßen...räusper,hust...auf einer Börse gekauft habe und der Verkäufer sich zwar als Züchter ausgab aber keine genauen Angaben zu seinen Tieren machen konnte (letzte Häutung/Geschlecht/Alter etc.) befürchtete ich auch schon das es sich um Wildfänge handeln könnten. Er meinte zwar das sie "erst" ca. 2Jahre alt seien doch vermutlich sind sie ja dann doch schon älter....Nun gut....Zukünftig werde ich NUR noch welche bei seriösen Züchtern kaufen, VERSPROCHEN!Zum Pilzbefall: Wie ich jetzt vorgehen werde weiß ich jedoch noch nicht. Die Meinungen zu den Behandlungen von Pilzbefall spalten sich hier ja offensichtlich sehr. In meiner ersten Nachricht wird ja auch schon deutlich das ich noch einige grundsätzliche Fragen habe. Da ich aber auch nicht wirklich nerven will ;) oder alle treads der letzten keine Ahnung wieviel Jahre lesen mag, warte ich mal geduldig auf das Buch!

    Natürlich bin ich aber auch um jede Beantwortung meiner Fragen super dankbar also nochmal-herzlichen Dank an dich-Solaris195 und viele bunte Grüße

  • Hallo an Solaris und an alle stillen Leser! Hier ein kurzes Update von meinen zwei süßen....

    Leider muss ich mitteilen das eine der beiden sich verabschiedet hat. Lag gestern abend schon etwas auffällig im Terra und da er/sie gerade noch immer unverändert so da lag, hab ich mal überprüft ob es noch regung zeigt, leider nichts!

    Ich hoffe das es dem anderem noch "gut" geht und noch eine Weile an meiner Seite bleibt!Der Pilzbefall ist bei ihm auch noch nicht so weit voran geschritten wie bei dem, von dem ich mich jetzt verabschieden muss!Doof aber es lehrt mich keine Tiere mehr auf Börsen zu kaufen!


    Traurige Grüße, die Anni

  • Hallo Anni


    Tut mir leid für Deinen verstorbenen Füßer und ich wünsche Dir alles Gute für den noch verbliebenen.

    Trotzdem ein herzliches Willkommen in diesem Forum.


    Schau Dich doch hier im Marktplatz um. Dort bekommst Du auf jeden Fall Nachzuchten und keine Importtiere.

    Auch das Alter der Tiere erfährst Du dort ungefähr und bekommst dazu noch jede Menge Tips, wenn Du magst.


    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo Waldfee!

    Danke für den Willkommensgruß!


    Ich befürchte um den anderen sieht es auch nicht gut aus!Beobachte ihn nun seit 2Stunden und stelle fest, dass er/sie die letzten Beinchen nicht bewegen kann und somit kaum vorwärts kommt:( Was meint ihr, ist es zu voreilig ihn zu erlösen, soll ich ihn ins Gefrierfach packen?Oder noch etwas geduldig sein und hoffen das es noch was wird. Also auch wenn ich nicht sooo viel Ahnung als Anfänger hab, hab ich ja schon meine Zweifel das er nochmal auf "alle Beine" kommt.


    Ich hab mich auf dem Marktplatz schon umgeschaut doch den Verlust muss ich jetzt auch erstmal verdauen!Vielleicht sollte ich auch bei der Haltung von Vogelspinnen bleiben ;)

    Liebe Grüße an dich Sabine zurück!

  • Hallo Anni


    Bei der Frage, ob Du ihn erlösen solltest oder nicht, kann ich Dir leider nicht helfen. Bei mir hat sich dieses Thema bis jetzt zum Glück immer von selbst erledigt.


    Tausendfüsser sind auf jeden Fall tolle Pfleglinge, die vom Substratwechsel einmal abgesehen so gut wie keine Arbeit machen und einem doch so viel Freude geben können.

    Und es gibt genug Arten, so dass eigentlich jeder die für ihn Passende finden kann.


    Du hast mit Deinen beiden einfach Pech gehabt und schon alte Tiere bekommen.

    Vielleicht gibst Du ihnen nach einer gewissen Zeit doch noch einmal eine Chance.


    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine!

    Nun hat sich die Frage leider auch erübrigt, da ich den anderen Tausi gestern auch tot im Terra aufgefunden habe!

    Ich glaube zu wissen, dass ich nichts falsch gemacht habe aber irgendwie finde ich es ja schon merkwürdig das beide Tiere so kurz nach einander verstorben sind!Nach Solaris Hinweis, meinen Recherchen und nun dem Buch von Shura, ist meine Erklärung dafür tatsächlich der Pilzbefall und die Altersschwäche. Evtl. sind sie zusätzlich durch einen Umzug von meiner Bekannten wieder zurück zu mir gestresst worden, was ihnen dann noch den Rest gegeben haben.

    Ich werde das jetzt erstmal verdauen müssen und mag mich noch intensiver mit den doch so wunderschön Tierchen beschäftigen, bevor ich mich dazu entscheide es nochmal zu probieren oder nicht!


    Ein spannendes und beeindruckendes Tier, was meine Neugierde geweckt hat, ist es auf jeden Fall:love:


    Ganz liebe Grüße,

    die Anni