• Hallo :) ,


    ich habe wie bereits gesagt meine spirostreptus spec. 1 vor kurzem bekommen.
    Nun habeich die Tiere ins Terra gesetzt, habe sie danach allerdings nicht mehr gesehen.
    Es war in den letzten Tagen recht kalt in meinem Zimmer auch tagsüber (17 - 19 grad).
    Ist das schädlich für die Tiere?
    Sollte ich mir Sorgen machen?


    Danke schonmal


    Frostbrot

  • Heyho,


    also erfahrungsgemäß is es ziemlich normal dass sich die Tiere nach dem Transport und Einzug ins neue Terrarium erst mal bissl verkrümeln ;)
    Klar gibt's da auch Ausnahmen aber ich würd mir da kein Sorgen machen - die kommen schon wieder hoch :D
    Wenn es sich bei deinen um evtl um noch nicht ausgewachsene Tiere handeln sollte is es eh ein normales Verhalten.
    17 Grad sind schon bissl arg kalt
    -aber zum Thema Temperatur können dir andere Forenmitglieder garantiert bessere Ratschläge geben da die Temperatur in meinen Terrarien eigentlich nie unter 21 Grad sinkt.


    LG,
    Basti

  • Ok, gut da hilft nur Hoffen :D.


    Nein es sind Nachzuchten 3-6 cm lang aber mittlerweile gehts mit der Temperatur wieder dank einer Heizmatte an der Aussenseite.


    Danke und LG :)

  • Hallo Frostbrot


    Meine Tausies (u.a. S. spec 1) haben im Frühjahr und Herbst außerhalb der Heizperiode auch zeitweise nur 19 Grad oder etwas darunter tagsüber. Bei Nacht geht es bestimmt auch Richtung 17 Grad.
    Bis jetzt scheint das aber noch keinem geschadet zu haben.
    Wird es bei Dir nachts noch kälter als 17 Grad?
    Ich glaube, das wäre schon die Schmerzgrenze und 17 Grad sollten auch nur kurzfristig sein und nicht dauerhaft über mehrere Tage.


    Das Substrat ist auf jeden Fall etwas wärmer als die Lufttemperatur, so wie beim Kompost. Die Füßer verkriechen sich dann einfach.


    Bei der Heizmatte kann Dir unbemerkt das Substrat austrocknen. Darüber gibt es hier auch Diskussionen.


    Liebe Grüße
    Sabine