Neuling Fragen zum bodengrund A. Gigas

  • Ich bin gerade dabei mich über A. Gigas zu informieren. Und versuche mich über die Haltungsbedingungen schlau zu machen.

    Das Substrat soll ja aus reinem Mischwald bestehen. Ohne Tannenbäume.


    Meine Frage hierzu sind Tannennadeln für die Gigas giftig oder gibt es einen anderen Grund.

  • Schönen guten Morgen Chinchilla und willkommen im Forum,


    zu dem Thema gibt es bereits einige Beiträge im Forum, einfach mal nach Substrat suchen.


    Als ich mit der Diplopodenhaltung anfing, war die folgende Seite eine recht gute Stütze, vielleicht hilft es auch dir in dem ein oder anderen Aspekt:
    http://www.diplopoda.de/html/trtausend.php


    Unter Mischwald verstehe ich so einiges :D
    Das Substrat sollte nur aus Laubwäldern kommen und möglichst frei von Nadeln und Nadelholz sein. Kann man leider nicht immer vermeiden.
    Bisher hatte ich aber auch keine Probleme gehabt, schätze dir Tiere selbst wissen schon was Sie fressen können. Es sei denn, dass Futter ist knapp,
    das ist jetzt aber auch nur eine Unterstellung.
    Nadelbäume und alles was von den Nadelbäumen kommt enthält arze, deren ätherische Öle giftig sind. Nicht nur für die Gigas sondern für alle Tausis (soweit bekannt).


    Auch Kokoshumus darfst und solltest du nicht verwenden. Die Tiere können den Kokoshumus nicht verdauen und veränden.


    Liebe Grüße


    Markus

  • Hallo Markus,


    danke für die schnelle Antwort.


    Das mit dem Kokoshumus war mir schon bewusst. An die Öle in den Nadeln habe ich nicht gedacht. Daher auch meine Frage. Mann ist als Neuling halt immer etwas unsicher und will ja nichts verkehrt machen. Den Tieren soll es ja gut gehen.


    Mit der Seite habe ich mich schon befasst. Danke für den Hinweis.


    Ich habe mir auch schon Bilder zum Sammeln von Blättern bzw. dem Waldboden angesehen. Dann kann ich mich jetzt auf den Weg machen. Da mein Sohn es kaum erwarten kann bald ein oder zwei A. Giga zu besitzen.


    Liebe Grüße


    Rita