Infosammlung zur Zucht von Spirostreptidae sp. 8

  • Mal einen schönen guten Morgen die Diplopodencrew,


    wie mir bekannt ist, sind noch keine Zuchterfolge von Spirostreptidae sp. 8 bekannt. Jedoch ibt es genug Halter, die es Versucht haben oder
    Personen die die Tiere einfach nur Zuhause im Aquaterra halten. Ich habe bereits hier im Forum gelesen, dass die Tiere sich bei dem ein oder anderen hier im Forum
    bereits gepaart haben, es jedoch nicht zur Eiablage kam.
    Ich würde gerne mal Anfangen, bei Arten zu denen noch kein Zuchterfolg bekannt ist, Informationen zusammenzufassen.
    Daher mal die Frage an euch, wie haltet Ihr eure Spirostreptidae sp. 8?


    Liebe Grüße


    Markus

  • Alloha Mari,


    Sicher, dass es Nachzuchten sind? Wäre interessant. Hast du Informationen zur Nachzucht bekommen?
    Die Kontaktdaten nehme ich gerne an, wenn es für die jeweilige Person in Ordnung ist :D


    Lieben Dank für deinen Beitrag und deine Hilfe.


    LG


    Markus

  • Guten Morgen,
    ich halte meine 4 adulten spec. 8 in einer großen Box mit ca. 20cm hohem Substrat. In dem Substrat habe ich sehr viel weißfaules Holz und Laub untergemischt. Die Temperatur liegt etwas über Zimmertemperatur bei ca. 25 °C (habe kein Thermometer drinnen, deshalb nur ein Schätzwert) bei konstant recht hoher Luftfeuchtigkeit von ca. 70-80%. Nachts sinkt die Temperatur etwa um 2-3 °C.


    Aktuell habe ich noch keine Paarungen beobachten können und eben auch noch keine Jungtiere nachzuweisen.


    P.S. finde die Idee super, eine solche Informationssammlung anzulegen, um eventuelle Anpassungen an die Haltung vornehmen zu können :)


    Liebe Grüße, Tobi

  • Dir auch einen guten Morgen Tobi,


    das ist schon ein klasse Beitrag, wie ich es mir erhofft habe. Es wurden Haltungsparameter und der "Erfolg" genannt.
    Hoffe das geht so weiter. Ich hatte heute bereits einen Bericht von Noizi gelesen gehabt, wo sogar Bilder drinnen zu sehen waren,
    wie sich die Tiere gepaart haben. Ich hoffe natürlich, dass ich von Ihm noch eine Antwort auf meine Nachfrage zu den Haltungsparametern bekomme.


    In einem Beitrag von Simon wurden sogar Eier gelegt. Leider ohne großen Erfolg, aber auch das ist ein riesen Fortschritt aus meiner sicht.


    Vielen Dank Tobi, dass du meine Idee bekräftigst und hilfst :)


    Güße


    Markus

  • Guten Morgen Diplopodencrew,


    habe gestern nochmal kurz recherchiert und eine vielleicht für den ein oder anderen Interessante Seite gefunden:
    http://www.beste-reisezeit.org/pages/afrika/kamerun.php


    Ich werde die nächsten Tage 8 Spirostreptidae sp. 8 bekommen. Sind aber noch recht jung. Werde mich dann mal an die Klimatabelle
    von Kamerun halten und das Terrarium den Regenzeiten entsprechend (siehe Klimatabelle im Link) mehr oder weniger bewässern. Für die Temperatur werde ich außerhalb des Terrariums ein zusätzliches Heizkabel anbringen welches tagsüber anbleibt also ca 10-12 Stunden und eine Beleuchtung.
    Bei der Dauer der Beleuchtung habe ich mich noch nicht festgelegt, da ich noch nicht den genauen Herkunftsort der Tiere kenne.
    Das kann schon mal um 5 Stunden variieren (siehe Klimatabelle im Link).


    Falls mir hier jemand weiterhelfen kann, wäre ich sehr erfreut :)


    Liebe Grüße


    Markus

  • Generell ist es eine gute Sache, die Berichte über die Haltung bei verschiedenen Arten zu sammeln. Was allerdings voraussetzt, dass es sich wirklich um die besprochene Art handelt.
    Da hier längst nicht jeder weiß, was er denn tatsächlich in seinen Becken hält, sind Bilder ein Muss um die Beiträge sinnvoll zu machen.

  • Alloha Sol,


    da hast du natürlich recht! Muss mein Becken nachher noch fertig machen. Meine Tiere sollen auch noch heute ankommen.
    Muss sobald ich mit der Arbeit fertig bin in den Wald noch einige Besorgungen tätigen. Heute Abend gibt es dann auch noch mehr von mir zu dem Thema.


    @Tobi, da hast du ja schon gleich einen schönen Start hingelegt. Ich bin von dieser Färbung echt überwältigt. :love:


    Wie setzt sich euer Substrat zusammen? Erde, Humus, WF, Sand und / oder evtl. FlakeSoil?
    Habe in der letzten Zeit mehrfach mit Leuten geschrieben die recht unterschiedliche Mischungen für Ihre Füßer angeboten haben.
    FlakeSoil kenne ich aus der Käferzucht, aber bei Diplopoden habe ich noch nichts von gelesen.


    Also bitte einmal einen Post Beitrag zu euren Substratmischen einfügen. Kann mir vorstellen, dass das interessant werden könnte :D


    Liebe Grüße und bis heute Abend


    Markus

  • Hallo,


    ich mische mein Substrat immer in großen Mengen, da wir das für alle unsere Becken benötigen.


    Es setzt sich wie folgt zusammen:
    80l ungedüngte Blumenerde
    5kg Sand
    5kg Vogelsand mit viel Kalkanteil
    zwei große Tüten mit Laub
    eine bis zwei große Tüten mit weißfaulem Holz
    und eine Hand voll Kalkpulver nochmal zusätzlich


    Das Mischverhältnis kam bei mir bisher am besten an. Viele andere Arten haben in diesem Substrat bei mir bereits erfolgreich Nachwuchs bekommen :)


    LG, Tobi

  • Wie setzt sich euer Substrat zusammen? Erde, Humus, WF, Sand und / oder evtl. FlakeSoil?


    Simon hat zu Flakesoil einen umfangreichen Versuch gemacht und am Ende habe ich die Ergebnisse zusammengefasst.
    Da erhöhte sich die Todesrate bei Anwesenheit von Flakesoil unter den Nachwuchstieren von Narceus americanus von 2,5% auf 15%.
    Für mich ganz klar ein dramatisches Argument gegen die Verwendung von Flakesoil.

  • Okay, das ist wahrlich beunruhigend...
    Dann wissen wir ja warum es in der Diplopodenhaltung nie zur Etablierung von FlakeSoil gekommen ist.
    Danke für die Info.
    Was mich tatsächlich ziemlich interessiert, warum ist Sand so sehr von nöten?
    Kann das bitte jemand erläutern?


    Gruß


    Markus

  • Morgen :)


    ich denke mal, wenn man Waldboden nimmt wird der Sand nicht so sehr von Nöten sein, da ja dort schon welcher enthalten ist und der Boden sowieso recht locker ist. Dass die Sandkörnchen die Darmtätigkeit unterstützen kann ich mir auch gut vorstellen :) Ist ja bei Vögeln ähnlich und auch manche Reptilien machen das so, warum dann nicht auch Diplopoden ;)


    Da ich große Mengen an Substrat benötige möchte ich nicht alles aus dem Wald entnehmen. Um das Substrat trotzdem aufzulockern, gebe ich ihm Sand bei, das funktioniert super und ich konnte auch auf Grund dessen noch keine Ausfälle beklagen :)


    LG, Tobi

  • Euch einen guten Morgen,


    das mit dem Sand muss ich mir also mal merken. Da ich aber immer Waldboden verwende, ist mir da auch nie etwas negatives aufgefallen.


    Gestern sind 8 Spirostreptidae sp. 8 bei mir angekommen. Sie wurde erstmal in ein 60x30x30 großes Becken verfrachtet.
    Darin befindet sich ein Bodensubstrat aus Laub, Laubwaldhumus, Erde, kleingebröseltem WFH und gemahlenen Eierschalen.
    Die Temperatur liegt im Moment bei 20°C. Werde nachher noch an die Ausenscheibe ein Heizkabel verlegen. Damit soll die Temperatur auf 25°C
    angehoben werden.
    Bei mir Zuhause ist die Temperatur immer so bei ca 15°C, hat jemand von euch eine ähnlich Zimmertemperatur? Wenn ja, wie heizt ihr dann eure Boxen / Terras auf?
    Muss mir auf jeden Fall noch was einfallen lassen. 25°C für die Nachttemperatur sind ja schon mal gut, tagsüber muss es aber mehr werden...
    Möchte tagsüber eine Temperatur von gut 28-30 °C erreichen.
    Wenn man sich die Klimatabelle mal ansieht, würde ich fast sagen, dass es dann spitze wäre...
    Der Boden bleibt meist eh kühler, soll ja auch so sein.


    Grüße


    Markus

  • Hallo Markus,


    ich halte meine Sp.8 bei 22-24 °C. Nur wenn die Sonne mein Zimmer aufheizt wird es im Terra auch mal wärmer. Nachts sinken die Temparaturen um 1-2 Grad. Die Luftfeuchte liegt bei 70-80 %. Ich sprühe 2 Mal in der Woche. Ich lasse aber auch manche Stellen trockener und andere feuchter.
    Meine haben sich im Herbst des öfteren geppart. Allerding hat das Weibchen nicht so lust gehabt und sich immer nach 1 min befreit und vergrochen. Am Smatag habe ich mir auf der Reptilien Messe in Karlsruhe ein neues Adultes Weibchen geholt. Ich hoffe es klappt jetzt mal mit Nachwuchs.
    Ich habe zwar Nachzuchten im Terra, denk aber das alle von den Sp.6 sind.

  • Hallihallo,


    Ich möchte meine Nachzucht-Erfahrungen auch mit euch teilen:


    Ich habe 2014 2.2. Spirostreptus sp. 8 aus einer Bestandsauflösung schon adult übernommen. Ich nehme an, das waren Wildfänge. Etwa ein Jahr später hatte ich Nachwuchs.


    Ich habe die adulten Tiere in einem 60x30x30er Aquarium mit selbstgemachtem Deckel (aus Fliegengitter, teiweise abgedeckt) gehalten. Temperatur um die 22 bis 25grad. Ich hatte sie im Wohnzimmer stehen, etwas kühler als die meisten anderen Tausendfüßer, die ich halte.
    Luftfeuchtigkeit mess ich fast nie, ich schätz sie auf etwa 60-70% - reklativ trocken jedenfalls. Der Boden ist konstant feucht, bei Bedarf sprüh ich nach.
    Das Substrat war etwa 15cm hoch, ich habe immer fixfertig gemischtes Tausendfüßer-Substrat (Eichen-Buchen-Kompost, weißf.Holz, ferm. Holzspäne, Kalk, Laub).


    Ich habe einige Jungtiere abgegeben, einige hab ich noch. Sie wachsen echt s u p e r langsam, sind jetzt ca. 3 Jahre alt und noch immer nicht über 15cm. Aber schön langsam bekommen sie zumindest etwas Farbe ;)