Vogelsand mit Anis schädlich?

  • Hallochen,


    ich habe aber schon die Suchfunktion bemüht, aber leider keine passende Antwort gefunden.
    Ich habe hier im Forum schon öfter mal gelesen, dass einige in das Substrat Vogelsand wegen der Grabfähigkeit und auch z. T. wegen dem Kalk untermischen.


    Ich hatte heute in der Tierhandlung einen Sack Vogelsand in der Hand und mir viel auf, dass da unter anderem auch Anis oder Anisöl drin ist. Da war ich mir plötzlich nicht mehr sicher, ob das nicht vielleicht schädlich für die Füßer sein könnte. Oder kennt jemand eine Sorte ohne Anis?


    Hat diesbezüglich jemand Erfahrungen gemacht? Was kann ich statt Vogelsand benutzen? Geht auch Chinchilla-Sand, oder vielleicht Urgesteinmehl? Was ist mit Terrariensand oder normalem Sand (wobei man letzteres vermutlich nicht in kleinen Mengen zu kaufen bekommt)?


    Gruß


    CCat

  • Hallo CCat,


    ich denke du kannst jeden Sand nehmen der frei von Zusatzstoffen, wie Duftmittel oder ein Mittel das Hund und Katz vernhält (korregiert mich wenn ich hier Falsch liege).


    Ich persönlch habe auch schon Vogelsand mit Muschelgrip, Kalk und Anis zum auflockern verwendet. Meinen Tiere hat es damal nicht geschadet. Mittlerweile nehme ich einfachen Spielsand ohne Zusatzstoffe. Das klappt wunderbar und es ist auch mehr drin als in einem Vogelsand-Sack.


    Ob das Anis und/oder Anis-Öl letztendlich schädlich ist weiß ich nicht. Vieleicht kann dir hier noch ein anderes Foren-Mitglied behilflich sein.

  • Hallo CCat


    Ich habe gerade Shuras Buch vor mir.
    Da steht, dass man auch den Billig-Vogelsand aus der Drogerie nehmen kann, da das Anisöl leicht flüchtig ist und den Tieren nicht schadet.
    Ich nehme auch den Spielsand, der ist nicht teuer und hält richtig lange.


    Liebe Grüße
    Sabine