Giga mit gehbehinderung

  • Guten Abend,


    Ich ha[Blocked Image: http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160516/74bd2f7fdf9ff43c95a124cea831cf67.jpg][Blocked Image: http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160516/d0f5167fb2afba8b6991ce1a660ad3a2.jpg]b mich euch heute früh vorgestellt und möchte auch direkt eure Erfahrung nutzen. Leider bin ich schwer besorgt...


    Einer der wurmer zieht sein hinteres Drittel nach. Mit ist gestern schon beim kurz raus Ehren aufgefallen, dass er hinten wenig Beine hat aber das fand ich nicht weiter schlimm.


    Eben sehe ich, dass er sein ganzen po nicht kontrollieren kann und über einen Ast plumpsen lässt :-(


    Also... Hinten wenig Beine, keine gutes laufen der Beine plus anscheinend keine Motorik im Körper.


    Vlt sehr ihr das, wenn ihr bei den Fotos drauf achtet - was kann es sein, was kann ich tun?




    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
    [Blocked Image: http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160516/d4c5cf723a8a0c45b18372f358ad2123.jpg][Blocked Image: http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160516/0165955a35ad98eba3040bcaf86fcdad.jpg]

  • Hallo, wenig Beine ist untertrieben.
    Mit so gut wie gar keinen Beinen am Hinterleib, kann er den ja auch nicht mehr beim Laufen kontrollieren können.
    Machen kannst du da gar nichts, ausser mal überlegen warum das so ist.
    Hast du das Tier so bekommen, ist das Substrat zu feucht gewesen ( auf den Bildern sieht die Oberfläche eher trocken aus), wurde das Tier angefressen,........


    Lg Caroline

  • Danke für deine Antwort :-)


    Über diese Fragen denke ich natürlich auch nach...


    Ich habe sie ja seit Freitag abend und habe gefühlte stundenlang reingeglotzt aber aufgefallen ist es mir erst gestern (Sonntag waren alle faul, da habe kaum jemanden beobachten können). Insofern kann ich gar nicht sagen ob es vlt schon so war. Falls ja, kann Sowas denn innerhalb der kurzen Zeit bei mir passieren?


    Was das Substrat angeht habe ich eigentlich doll aufgepasst... Waldboden und Blätter sind oben, nur oberflächlich besprüht und Viecher habe ich keine mit eingepflanzt (ich sehe auch keine).


    Angefressen von den Kollegen? Nicht beobachtet und Futter ist ja ausreichend an allem da.


    Nicht nur dass die Füße fehlen, er fühlt glaube ich auch da hinten nichts.


    Ist aber quitschig und lag Grade auf auf dem anderen zum kuscheln drauf, verkriecht sich also nicht.


    Mmmh :-(


    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

  • Hallo Sanella,


    willkommen im Forum!


    Wegen den Beinen, das sieht so aus, dass die Beine schon länger weg sind und nicht seit kurzem, viel mehr, dass Du die so bekommen hast und es sieht so aus als wäre dies "Foot Root" (am besten in der Suchleiste eingeben und durch die Themen lesen).


    Hoffe, dass Du dich schon etwas hinein gelesen hast in die Haltung!?


    Wenn das Tier sich soweit bewegen kann und ans Futter kommt und frisst, ist es soweit alles ok.


    Achte darauf, dass das Substrat nicht zu feucht ist und es auch etwas trockenere Bereiche im Terrarium sind und an andere Stelle kann es etwas feuchter sein.


    Konntest du sehen, ob die anderen Tiere auch betroffen sind?


    Guten Gruß Samhain

  • Hallo und guten Abend :-)


    Ja, ich habe mich eingelesen und auch footrood kennengelernt. Deswegen hatte ich mich auch nicht so erschrocken als ich die fehlenden Füße gesehen habe, sondern erst später, als mir das fehlende Gefühl in dem Abschnitt aufgefallen ist.


    Auf die Feuchtigkeit achte ich und Sprühe in die hintere Ecke, wo die Schlafplätze sind zb nicht rein. Bei mir war es also nicht zu nass :-)


    Ich bin froh zu sehen, dass er heute abend wieder der 1. Am Futter war und anscheinend “gut drauf ist”. Foto hänge ich bei, weil man wieder gut sieht ab wo die Beine fehlen.


    Die anderen habe ich mir beim laufen natürlich jetzt besonders doll angeguckt und alle scheinen hübsche fuesschen ganz bis hinten zu haben :-) untersucht habe ich aber keinen, weil sie sich sofort zusammenrollen jnd ich sie nicht mit Gewalt ausrollen mag - dafür kennen wir uns noch nicht genug :P


    Gruss Conny


    [Blocked Image: http://uploads.tapatalk-cdn.com/20160517/4d9a389360a2bc8d1dbd4fbe4d32b864.jpg]


    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

  • Guten Abend!


    Ok gut freut mich sehr zu hören, dass du dich in die Thematik hinein gelesen hast.


    Auf dem letzten Bild kann man ganz gut sehen, dass der Tausi quasi nur noch auf Beinstümpfen läuft.


    Solange der frisst und sich fortbewegen kann ist alles soweit ok, aber wenn Du siehst es geht nichts mehr, dann würde ich den frosten, hoffe, dass das noch lange hin ist.


    Ich denke, dass es den anderen bei Dir soweit gut geht und wenn die an einigen Stellen auch Beine fehlen sollte ist es nicht zu schlimm, wie Du an deinem Beispiel siehst.
    Hauptsache die Tiere haben die Möglichkeit auch mal im trockenen Bereich zu verbringen.


    Guten Gruß Samhain

  • Danke für dein Interesse samhain :-)


    Ich hab natürlich Angst, dass die “hinten nach vorne absterben” Prozedur schon in Gange ist, weil er sich hinten auch so schief hält und den poschi quasi nicht bewegt. Aaaaaber vorhin war er auch hübsch eingerollt, also scheinen die Segmente ja doch noch zu gehorchen.


    Okay, danke fürs Mut machen :-)


    Gruss Conny


    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

  • Hallo Conny


    Von mir auch ein herzliches Willkommen.


    Falls Dein Giga noch versuchen sollte zu klettern, wäre es gut, potenzielle Absturzstellen dick mit Moos oder Substrat zu polstern, damit der Gute sich nicht noch verletzt.
    Ich denke da an das Lüftungsblech bei großen Terras mit Schiebetüren. Ich habe so einen Spezialisten, der es auch schon mehrfach geschafft hat, sich da draufzustürzen. Und der hat noch alle Beinchen und ist fit. Vielleicht möchte er der Damenwelt imponieren :D
    Oder falls Du Rinden oder Kokoshäuschen drin hast, da eine Schicht Substrat drauf oder Moos um es etwas weicher zu machen.


    Ich wünsche Dir und dem Giga, dass es ihm weiterhin gut geht.


    Liebe Grüße
    Sabine

  • Hallo Sabine :-))
    Da habe ich hoffentlich alles so gestellt, dass er jeweils weich fällt und bei dem Gitter steht nur was in gleicher Höhe.


    Ich hab übrigens die vorbesitzerin gefragt ob sie das mit den Beinchen bemerkt hat und ihre Antwort war, dass das nach der nächsten Häutung ok sein müsste.


    Hmm... Bei der Häutung gibt es doch keine neue Füße, oder?




    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

  • Hallo Sanella,


    wie Du siehst sind genug nette Leute hier, die Dir helfen.


    Wegen der Häutung und der Regeneration der Beine, hängt davon ab, ob der Arme schon adult ist, wenn ja, dann kann man lange warten.
    Wenn der Arme noch subadult ist und sich noch häutet, dann könnte es regeneriert werden, aber dazu muss der gut in Futter sein und Calcium aufnehmen.


    Wie alt soll der Arme denn sein?


    Guten Gruß Samhain

  • Ja, sehr nette und kompetente Mitglieder hier - ein Glück :-)


    Auskunft zu alter und Geschlecht habe ich leider nicht bekommen.
    War sowieso eine sehr schnelle Geschichte... Ich wollte 2 Würmer und hatte dann auf einmal ihr terrarium mit allen 4 Bewohnern *lach*


    Ich tippe mal auf 18 cm.


    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk