Kleine Tausenfüsslerarten für Anfänger

  • Guten Tag erstmal :)
    Ich möchte gerne einige Tausendfüssler halten. Gibt es kleine (weniger als 10cm), möglichst einfarbige (die finde ich am schönsten), die oft an der Oberfläche zu finden sind und man als Anfänger gut halten kann?
    Z.B. Oxidus gracilis fände ich sehr toll. Aber sind die häufig an der Oberfläche zu finden?


    Vielen Dank schon mal im voraus für eure Antworten!


    LG Katsascha

  • Hallo Katsascha,


    ich habe gerade sehr gute Erfahrungen mit Centrobolus Splendius gemacht. Ich habe eine Gruppe hier aus dem Forum von Samhain übernommen und Sie zeigen sich jeden Abend und sind sehr hübsch anzusehen. Außerdem äußerst pflegeleicht.
    http://www.millipeden.org/2012/mp_pages/mp1011_1.html
    Bilder von meinen Jungs findest du auch hier:
    Neuling mit Fragen zur Haltung


    Meine Spirostreptus Spec 1 sind auch hübsch aber aktuell nur im Substrat.


    Gruß


    Dominik

  • Hallo


    Soll sich die Art auch leicht nachzüchten lassen,
    kommst du gut an Substrat(vllt ein Wald in der nähe?)?


    Spirostreptus spec.5 (bis ca.13cm)
    braun mit orangene Beine,
    bei gedämpften Licht, sehr aktiv, Nachzucht soll schwierig sein.


    die oben erwähnten Centrobolus spec. (6-9cm)
    rot, je nach Unterart mit schwarzen Beinen/Streifen.
    Meine sind eher träge. Nachzucht ist leicht.


    Narceus americanus (bis 8cm)
    in diversen Farben und Mustern, gibt auch Tiere die einfarbig sind,
    so habe ich ua graue mit roten Beinen.
    Auch leicht nachzuzüchten.



    Arten die ich selbst halte und passen könnten.
    Kann auch, da einfarbig, die Dendrostreptus macracanthus
    empfehlen! Werden zwar deutlich größer als gewünscht,
    aber schön und sehr aktiv:)


    Bilder meiner findest du hier: Marigold's Füßer


    LG
    Julia

  • Marigold, dein PB vinde ich sehr schön, und vielen Dank für die gute Antwort! Wie sieht es mit Oxidus gracilis aus? Sind die an dder Obeerfläche aktiv?
    An Substrat komme ich vermutlich gut, da ich sowieso jeden Tag in den Wald muss.

  • Hallo,


    bezüglich der O.gracilis:
    Ich hab schon länger einige Tiere dieser Art.
    Solange die Substratzusammensetzung stimmt sind die Tiere nur Nachts unterwegs, außer man füttert noch mit Obst und Gemüse, dann sitzen do doch recht häufig auch untertags welche herum.
    Auch wenn ich sie ganz nett und unkompliziert finde, sind sie halt doch (auch durch ihre Größe) relativ unspektakulär.


    LG Simon

  • Hallo Zusammen :D
    Wohl hat jeder Anfänger diese Fragen- hier sind mal meine:
    Ich habe geplant, ein "Terrarium" zu bauen indem ich 2 transparente Plastikaufbewahrungskisten (je ca. 47x28x44 cm) aufeinander zu schrauben und ein Türchen mit Fliegengitter zu bespannen, durch das ich die Tierchen füttern kann. Darin möchte ich gerne 2-3 Exemplare von Dendosteptus macracanthus und je ca. 4 Tiere von Spirostreptus gregorius und Narceus americanus vergesellschaften. Denkt ihr, das dass gehen würde?