Lebenserwartung einzelner Arten

  • Hallo liebe Forenmitglieder


    Zunächst möchte ich mich vorstellen, dies ist mein erster Beitrag.
    Mein Name ist Sabine und ich komme von der schwäbischen Alb. Ich habe seit Ende Mai einige Spirostreptus gregorius ( Danke Tina). Meine Tochter hat Spirostreptidae sp.1 und vermeintliche A.gigas, die sich aber mit ziemlicher Sicherheit als Spiropoeus fischeri herausgestellt haben. Und genau die haben mich zu meiner Frage veranlasst. Es sind entweder dreijährige A.gigas mit hellen Fühlerspitzen oder weibliche ehem. MPA´s mit lediglich etwa 13 cm Körperlänge.
    Mich würde nun interessieren, was Ihr für Erfahrungen mit der Lebenserwartung, Größe und dem Erreichen der Geschlechtsreife der einzelnen Arten gemacht habt. Natürlich im Zusammenhang mit den Haltungsbedingungen.
    Ich freue mich auf Eure Beiträge.


    Neugierige Grüße,


    Sabine

  • Hallo Sabine,
    zu gigas kann ich leider nix sagen. Also meine letzten MPAs haben deutlich länger gelebt als erwartet. Ich hatte das älteste Tier mindestens drei Jahre und ich hatte es subadult erworben. Größe war ca 18cm. Ich hielt die damals in einer großen IKEA-Box unter ziemlich moderaten Bedingungen. Nachwuchs gab es leider damals keinen.
    Meine aktuelle MPA-Gruppe halte ich in einem Gemeinschaftsterra mit großer Lüftungsfläche im Deckel, da mir der Tausi-Nachwuchs in den Boxen (ohne Lüftung) irgendwann im Wachstum stagnierte.


    >>>entweder dreijährige A.gigas mit hellen Fühlerspitzen oder weibliche ehem. MPA´s <<<
    Wenn es gigas wäre, wären sie nicht weiblich???
    Würde aber mal spontan sagen, dass die noch wachsen.


    LG
    Phili

  • Hallo Phili


    Vielen Dank für Deine Antwort.
    Und ja, das mit den weiblichen MPA´s war komisch formuliert.
    Bei welchen Temperaturen hast Du denn Deine letzten MPA´s gehalten?


    LG
    Sabine


    Mich interessieren auch Eure Erfahrungen mit anderen Arten.