gut versteckt

  • Hey,


    ich freu mich grad riesig und möcht das gern mit euch teilen:


    In den letzten Wochen hab ich meine Spirostreptus gregorius Mitbewohner kaum zu Gesicht bekommen.
    Nicht mal den 'Mutwurm' der sich sonst regelmäßig auch am Nachmittag rausgetraut hat.
    Gegessen wurde auch nix - egal was ich aufgetischt hab. Niemand in der Korkröhre, niemand im Kokosnusshaus,..


    Zuerst hab ich mir nichts dabei gedacht, aber vor ein paar Tagen hab ich doch begonnen mir Sorgen zu machen,
    ob ich vielleicht etwas falsch mache - die Kleinen wohnen erst seit ca. einem halben Jahr bei mir.


    Heut beim Sprühen hab ich dann einen Riesen-Schreck bekommen.
    Mitten auf einem längeren Moos-Ast eher weiter oben im Terrarium sind Tausenfüßer-Segmente gelegen!
    Das kann doch unmöglich von einer Häutung kommen? Mitten auf einem Ast weiter oben im Terrarium?!!?
    Ich hatte wirklich Angst, dass da jemand gestorben ist oder so.


    Vorsichtig hab ich den nur ca. 3 cm dünnen Ast rausgenommen um mir das genauer anzusehen.
    Dabei hab ich entdeckt, dass der Ast auf einer Seite einen kleinen Spalt und eine Öffnung hat, aus dem die Segmentreste rausgefallen sind.
    Und in dem Spalt hab ich mindestens 2 Tausis gesehen. Sie haben wohl den Ast innen komplett ausgehöhlt und sich die ganze Zeit dort versteckt!! :)
    Zumindest einer hat sich dort auch gehäutet. Von außen hat man das gar nicht gesehen weil relativ viel Moos drauf wächst!


    Na jedenfalls bin ich wirklich froh, dass ich sie dort heut entdeckt hab.
    Hier noch ein Foto von den Versteck-Künstlern - viel erkennt man nicht aber ich wollte sie nicht stören.


    liebe Grüße
    Maria