Spirostreptidae sp.

  • Grüß Euch,


    ich habe nun schon seit über vier Monaten ein paar hübsche Spirostreptiden die mir allen Anschein nach unter einem falschen Namen verkauft worden sind. Gekauft habe ich die Tiere damals als Nachzuchten von Dendrostreptus macracanthus.
    Meiner Meinung nach sind es aber keine, da einige Merkmal nicht zutreffen.
    Die Tiere wurden mir als adulte Tiere verkauft, ich glaube auch dass sie adult sind, wenn nicht dann subadult. Paarungen konnte ich bisher noch keine beobachten.


    Beschreibung:
    Die Weibchen sind ca. 18cm lang, die Männchen einen Hauch kleiner und schlanker.
    Das 6. und 7. Segment ist bei den Männchen verdickt, Haftpolster sind nicht vorhanden.
    Die Tiere sind Schwarz, je nach Licht erscheinen das Prozonit rotbraun, die Metazonite sind hinten deutlich dicker als vorne.
    Die Antennen sind rotbraun und leicht geringelt.
    Die Beine sind auch rotbraun und erscheinen ebenfalls leicht geringelt, der Tarsus ist deutlich dunkler als die restlichen Beinglieder.
    Die Segmental meiner 5 Tiere liegt zwischen 56 und 58 (Dendros müssten laut diplopoda.de zwischen 64 und 70 Segmenten haben).
    Pro Augenfeld befinden sich etwas mehr als 60 Ocellen (Dendros sollten laut diplopoda.de um die 90 Ocellen haben).


    Verhalten:
    Die Tiere sind häufig auch untertags unterwegs, klettern viel und geschickt und sind nicht schreckhaft.
    Flechten sind sehr begehrt, es wird aber so ziemlich alles gefressen was ich ihnen bisher angeboten habe.
    Wenn die Tiere nicht unterwegs sind liegen sie meistens als Gruppe unter einem Stück Holz.
    Abgabe von Wehrsekret konnte ich auch bei etwas längerem Hantieren nicht bemerken, und der typische Geruch der Dendos ist auch nicht vorhanden.


    Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen!


    Danke und LG
    Simon

  • Hallo


    Da ich ja selber Dendros hatte und habe,
    kann ich ziemlich sicher sagen, dass sie diesen zwar ähnlich sehen,
    aber mit Sicherheit keine sind!


    Dabei ist das fehlen des Dendro typischen "Duftes" schon ziemlich Aussagend,
    habe zumindest noch nie gehört, dass Tiere den nicht haben.
    Abgabe von Abwehrsekret war bei meinen auch immer selten,
    aber wenn in großer Menge!


    Optisch fallen mir Beine und Gesicht auf.
    Bei meinen weiß bis pink mit auffallender weißen Ringelung
    und das Gesicht war wenn überhaupt minimal heller als der Körper.


    Was es stattdessen sein könnte....
    Mir würde da spontan nur Spirostreptidae spec 3 oder vllt 7 einfallen.
    Aber die habe ich nie gehalten, nur rein optisch ähneln die deinen...


    LG
    Julia

  • Hallo Julia,


    da ich selber schon Dendros hatte war ich mir schon ziemlich sicher dass es keine sind...


    Spirostreptidae sp.3 sind es mit Sicherheit nicht, die hatte ich vor langer Zeit auch.
    Zumindest auf den Bildern die ich von den S.sp.7 kenne sehen die meinen nicht wirklich ähnlich!


    LG Simon

  • Hi Simon,
    kämen vielleicht eine Doratogonus sp. in Frage?
    Ich habe eine unbestimmte Art die ähnliche Merkmale aufweist.
    Ich kann aber auch voll daneben liegen und die kommen garnicht erst in Frage...
    Wäre aber wirklich interessant zu wissen um was es sich bei dir genauer handelt.



    Liebe Grüße
    lauri

  • Hallo Lauri,


    in Frage kommt meiner Meinung alles außer Dendrostreptus macracanthus...
    Meinst du mit den Doratogonus sp. vielleicht diese HIER ?
    Falls du die meinst, die sind es nicht, die sehen zwar wirklich ähnlich, aber doch anders aus! Falls du eine andere Art meinst wären Bilder interessant!


    LG Simon

  • Guten Abend,
    die stephensies schließ ich aus, sie haben eigentlich keine helle Maske und gelblichere Beinchen (?) was mir eben ins Auge gefallen sind, die Furchen am kopfschild, meine Doratogonus Arten Weisen diese in dieser Form nicht auf auch nicht die sp.
    Besteht die Möglichkeit von farbschlägen von Dentrostreptus je nach herkunftsgebiet? Oder so?


    Liebe Grüße
    lauri

  • Grüß Euch,


    danke für die vielen Vorschläge!
    Ich kannste aber glaube ich leider alle entkräftigen:


    -Doratogonus stephensi sind es sicher keine, die hab ich auch. ;)
    ( Die gelbe Gesichtsmaske hat Doratogonus stylifer)


    -Telodeinopus assiensis schließe ich insofern aus, da das Telson und die Analklappen meiner Meinung ganz unterschiedlich aussehen.


    -Dendrostreptus macracanthus schließe ich aufgrund der Merkmale aus die ich im ersten Beitrag hier aufgezählt habe. Die haben schon Ähnlichkeiten, aber halt nicht mehr.



    LG Simon

  • Schließe mich Simon an, habe die Art ebenfalls und hatte auch mal ein Pärchen Dendros, die waren zwar im Habitus recht ähnlich, aber dennoch etwas anders. Dass es an intraspezifischer Variabilität der Art liegt glaube ich eher nicht, Dendros haben ja ein relativ kleines Verbreitungsgebiet.
    Stephensis und assiniensis sind es auch nicht, die sehen ganz anders aus :)
    Dass sie zur Gattung Doratogonus gehören glaube ich auch eher nicht, Doratogonus sind anders proportioniert und die Segmente sehen auch anders aus (zumindest von stylifer und stephensi).
    Vlt. hat Peter ja einen Verdacht.


    LG
    Phili