Boerse Marktheidenfeld?

  • Nachdem nun alle Suchen fehlgeschlagen sind frag ich mal die Gemeinde hier.
    Am 08.11.14 soll ja angeblich in Marktheidenfeld eine Boerse (Schwerpunkt Amphibien) stattfinden.
    War von euch schonmal jemand dort?
    Ich moechte sichergehen dass ich die lange Strecke nicht umsonst fahre.


    Erfahrungswerte, anyone?


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Jup, war dort schon das ein, oder andere Mal. Zu meiner Person gibts im Dendrobatenhalter Kreis auch eine Lustige Geschichte dazu... Naja, jedenfalls, in MHF gibt es viele Amphibien die Großhändler nicht mal eben so "besorgen" können. U.a. auch viele Wildfänge, bei denen ich die Legalität der Einfuhr anzweifle. Man kann gut und schnell Kontakte knüpfen, muss aber in Einzellgesprächen auch mal auf die Zunge beißen um den Gegenüber nicht von seiner verdrehten Faktensicht abzubringen. (Bringt nur Stunk, manche lassen sich nach 20 Jahren nicht mehr Updaten). An sich eine kleine, übersichtliche Privatbörse die sich allein für die Gespräche schon lohnt, wenn man das nützliche vom veralteten trennen kann.


    Gruß


    By the way... Wie kommst du eigentlich auf Marktheidenfeld? Interesse an Dendrobatidae, Mantellidae und anderen?

  • Na das ist doch schonmal ne Aussage.
    Ist mit "Privatboerse" gemeint dass da drei Tische mit Dendrobaten rumstehen oder wie darf ich mir das Angebot vorstellen?
    Wie ich da drauf komme?
    Nuja, ich halte ja nicht nur Fuesser sondern auch echte Froesche und Kroeten.
    Und ich waere auf der Suche nach einigen passenden Exemplaren fuer meine Kandidaten hier, wie fuer die Ochsen, die Tomaten, die Ohren und die Agas.
    Also eher die schwerere Fraktion.
    Platz waere noch genuegend, ich bevorzuge eh Gruppenhaltung.
    Und vielleicht ergibt sich noch was huebsches fuer aktuell noch drei freie Becken.
    Wenn da aber hauptsaechlich Dendrobaten angeboten werden lohnt sich fuer mich die Reise nicht.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Nein, es sind schon mehr als drei Tische. Das Angebot umfasst mehr die Kleinamphibien, eben Dendrobates, Mantella, Ceratophrys und Gastrotheca. Dyscophus hab ich nie gesehen, aber auch nicht darauf geachtet. Was die anderen Arten, die du genannt hast, angeht, kann ich auch nicht viel dazu sagen. Denke aber nicht, dass sie zum "Standard"-Angebot gehören werden, höchstens bei einem Großhändler. Da müsste man eher mit einem Züchter eine Absprache treffen dafür.


    Gruppenhaltung ist bei einigen Amphibien nicht immer möglich/sinnvoll ;)


    Gruß

  • Moechte ja auch nicht alle in Gruppenhaltung stellen, wichtig waeren eine weibliche Bufo marinus (fuer meine Tochter als Partner fuer ihren Mann) und ein ausgewachsenes Maennchen/oder gleichgrosses Weibchen als Gesellschaft fuer mein Surinam Weibchen mit 2,4 Kilo (sie lebt frei im Raum) sowie Aufstockung im Bereich Gastrotheca griswoldi, Triprion petasatus, Polypedates otilophus und Dyscophus guineti.


    Vielleicht tue ich mir das doch an obwohl ich schlecht transportabel bin und die Strecke fuer micht echt weit ist.


    LG,
    Shura und die ganze Bande