A. Gigas vergreift sich an Spiropoeus fischeri (Beine abgefressen)

  • Hallo zusammen,


    als ich heute morgen bei den Füssern kurz ins Terrarium schaute bemerkte ich wie sich mein Gigas-Männchen um mein Spiropoeus fischeri-Weibchen gewickelt hat. Zuerst dachte ich er will wieder :love: machen was in letzter zeit recht häufig vorkommt, aber weit gefehlt. Er hat ihr die Beine abgebissen und gefressen :cursing: !!! Hab natürlich gleich eingegriffen und die beiden getrennt, nur fehlen jetzt dem Spiropoeus fischeri-Weibchen schon recht viele Beinchen ;(


    Ich kann mir sein Verhalten aber nicht wirklich erklären. Sie bekommen recht viel "tierische" Nahrung in Form von Fischfutter, Mückenlarven - Bachflohkrebsen (gefriergetrocknet), toten Heuschrecken, Brekkies etc.


    Hab danach gleich ne kräftige Portion Mückenlarven im Terrarium verteilt und meine Freundin darum gebeten die ganze Situation etwas im Auge zu behalten da ich zur Arbeit musste.


    An der Fütterung hab ich nichts geändert, die bekommen regelmäßig tierische Nahrung und davon auch recht große Portionen. Hatte die ganze Zeit auch keine Probleme damit das sie sich gegenseitig die Beine anknabbern.



    Die Gigas-Damen und die Jungtiere + das Spiropoeus fischeri-Männchen sind alle okay und haben noch alle Beinchen dran, er hat sich nur an der Spiropoeus fischeri-Dame vergriffen ?(


    Soll ich das Gigas-Männchen vorerst mal in Einzelhaft stecken oder einfach noch mehr Proteine zuführen?


    Konntet Ihr bei euren Füssern auch schonmal so ein Verhalten feststellen?



    Ich werde heute Abend bei Gelegenheit mal ein paar Bilder hochladen von meinem Spiropoeus fischeri-Weibchen.




    Viele Grüße
    Shikaka

    Mein Chef hat mich beauftragt Kaffee für ihn zu holen 8|


    Sitze nun im Flugzeug nach Kolumbien :thumbsup:

  • Sowas konnte ich noch nicht beobachten aber ich halte die Gigas auch nicht mir anderen zusammen... meine fütter ich mit fischfutter und schnecken und dann was sie halt so im substrat aus dem wald finden an tierchen ^^ aber ich denke nicht das es am futter liegt!

  • Hallo,
    Bist du dir sicher, dass das Gigas Männchen die Beine abknabbert? Sowas kommt schon manchmal vor, aber es ist sehr selten und es wäre auch das erste mal, dass ich höre, dass sich der "Täter" ein bestimmtes Opfer aussucht. Könnte es nicht einleuchtend an den Haltungsbedinungen liegen wie zu feucht oder so? Vielleicht ist das fischeri Weibchen einfach am anfälligsten... Denn ich denke nicht, dass es an den Proteinen liegt. Da gibstmdu ja unglaublich viel davon...
    Liebe Grüße
    Antonia

  • Hallo zusammen,


    es war zu 100% das Gigas-Männchen! Die Weibchen hätte ich direkt an der größe erkannt.


    An den Parametern im Becken hat sich nichts verändert 22-24 °C / LF: zwischen 60-80%, das einzigste was gemacht wurde war ein Substratwechsel vor 3 Wochen.


    Er hat sich in letzer Zeit öfters mal an das Spiropoeus fischeri-Weibchen rangemacht, das waren aber eindeutig Paarungsversuche.


    Das Spiropoeus fischeri-Weibchen ist auch mit abstand der langsamste Geselle in dem Becken, evtl wurde Sie deshalb auch zum "Opfer" :?: Die hat in letzer Zeit eh recht viel einstecken müssen was rabiate Paarungsveruche angeht. Das Gigas-Männchen und das Fischeri-Männchen bedrängen Sie regelrecht mehrmals am Tag recht heftig X(


    Hab jetzt auch schon mehrere Futterplätze im Terrarium damit sie sich nicht immer in die quere kommen, aber der Erfolg lässt zu wünschen übrig.


    Ich hoffe mal ich muss sie nicht dauerhaft trennen weil dafür einfach kein Platz mehr da ist.




    Vielend Dank für euer Feedback!!!


    Falls wer noch ne Idee hat, immer her damit :thumbsup:



    Viele Grüße
    Shikaka

    Mein Chef hat mich beauftragt Kaffee für ihn zu holen 8|


    Sitze nun im Flugzeug nach Kolumbien :thumbsup:

  • Hallo zusammen,


    ja ich habe es mit eigenen Augen gesehen wie er die Beinchen abgebissen hat!


    Habe gerade nochmal den "Kampfplatz" genauer betrachtet und es lagen noch Beinchen auf dem Boden! Das Weibchen hab ich aktuell leider noch nicht gesehen, hoffe mal es geht Ihr gut.


    Anbei mal ein Bild von den Beinchen die ich im Substrat gefunden habe. Da dem Weibchen aber viel mehr Beinchen fehlen wie ich im Substrat gefunden habe gehe ich stark davon aus das der Rest vom Gigas-Männchen verspeist wurde. Eine andere Erklärung für die Sache kann ich mir nicht vorstellen.


    Wenn Sie heute Abend wieder rauskommt werde ich noch die Bilder vom Füsser hochladen.



    Viele Grüße
    Shikaka

  • Hallo zusammen,


    anbei die Bilder vom Spiropoeus fischeri-Weibchen. Das eine Bild wo sie noch alle Beine hat stammt vom 16.06.13.


    Gestern Nacht gegen 01:00 Uhr bin ich wieder aufgewacht weil ich dumpfe Schläge im Terrarium hörte, als ich nachgeschaut habe war wieder das Gigas-Männchen am Spiropoeus fischeri-Weibchen und hat sich an den Beinchen zu schaffen gemacht. Ich kann mir einfach nicht erklären warum er dieses Verhalten an den Tag legt :(


    Habe Sie jetzt erstmal einzeln in eine Plastikbox gesetzt damit sie nicht noch mehr leiden muss.



    Viele Grüße Shikaka

  • Was sagen die Profis zu der Sache?


    Konnte jemand schonmal etwas ähnliches Beobachten?


    Wie gesagt sind die 2 Gigas-Weibchen + die Jungtiere und das Spiropoeus fischeri-Männchen alle wohl auf, sie werden auch nicht vom Gigas-Männchen bedrängt oder angeknabbert!


    Das Spiropoeus fischeri-Weibchen verhält sich mittlerweile wieder normal und geht Abends/Nachts normal auf Futtersuche und krabbelt in Ihrer Notunterkunft herum. Ich halte Sie jetzt etwas trockener damit sich nichts entzündet oder verpilzt.


    Kann ich ihr nochwas gutes tun damit Sie sich schneller erholt?



    Viele Grüße
    Shikaka

    Mein Chef hat mich beauftragt Kaffee für ihn zu holen 8|


    Sitze nun im Flugzeug nach Kolumbien :thumbsup:

  • Hallo,
    Also da fehlen schon ziemlich viele Beinchen. Nach dem sie [lexicon]adult[/lexicon] ist, werden die bestimmt auch nicht mehr ersetzt. Wie sieht es denn aus, kann sie noch problemlos gehen?
    Das mit dem trockenfallen ist auf jeden Fall einmal eine gute Idee.
    Liebe Grüße
    Antonia

  • Antonia:


    ja, sie läuft recht gut. Nicht mehr so schnell, aber sie kommt überall hin wo sie will. Klettert auch noch auf der Weinrebe herum etc.



    Phili:


    Wie gesagt interessiert sich das Gigas-Männchen nicht die Bohne was das Spiropoeus fischeri-Männchen oder die restlichen Gigas machen. Er hat sich regelrecht auf das Spiropoeus fischeri-Weibchen eingeschossen und nur ihr die Beine abgebissen. Ich möchte jetzt auch nicht unbedingt das Männchen zu ihr setzten, das würde nur in Stress ausarten, der hat nur noch :love: im Kopf!!!



    Viele Grüße
    Shikaka

    Mein Chef hat mich beauftragt Kaffee für ihn zu holen 8|


    Sitze nun im Flugzeug nach Kolumbien :thumbsup:

  • Hallo,


    ich habe doch tatsächlich auch solch grobe Kamfhähne.
    Ich hab das hier schon mal erwähnt, dass sich zwei nicht richtig leiden können und letztens komme ich nach Hause und sehe erneut den besagten Gordischen zwischen altbekannten Gigas.
    Dann kam mir dieser Thread in den Kopf, also habe ich geistesgegenwärtig mit meinem Britafilter bewaffnet einen gezielten Schlußstrich gezogen.
    Jau, was soll ich sagen, der unbeliebte Neuzugang(welcher ja gar nicht mehr so neu ist) hat deutlich weniger Füße als am Vortag.
    Der ungeliebte ist übrigends einer von den "orange" geringelten unter den schwarzen ist alles gut.


    Also gibt es wie fast überall auch unter Füßern Kämpfe bei denen zumindest eine Partei Ernst macht:( Schade eigentlich...