Ist mein Füßer Krank?

  • Hallöchen!


    Ich habe vor einigen Wochen diese Dame gekauft, die mir als A. Gigas verkauft wurde. Allerdings ist sie völlig anders als meine beiden Gigas, da sie IMMER an der Oberfläche ist und mein Gigas-Mann sie völlig links liegen lässt.


    Bis jetzt war alles gut ich war einfach begeistert von diesem großen Exemplar, dass rund um die Uhr zu sehen war.


    Nun fiel mir eben auf, dass sie einen Fäkalpellet hinter sich herzog, den sie dann am nächsten Ast abgeschliffen hat.
    Nun schaut da ein dünner Faden heraus (Foto). Was kann das sein? Sie ist nun genau 8 Wochen bei mir.


    Ich habe nichts derartiges in meinem Terra, was beim Ausscheiden so aussehen könnte, alles frisch aus dem Wald.


    Außerdem ist sie seit einigen Tagen (besonders hinten) so weiß (Bild) kann das vom Sprühen kommen?
    Die anderen Gigas haben das nicht, die sind aber auch sehr selten an der Oberfläche und kriegen fast nie was vom Sprühen ab...


    Hoffentloch kann mir jemand helfen, wäre sehr dankbar für Antworten :)!





    Anbei noch ein drittes Bild, nicht besonders gut aber sie hat sich grade Versteckt und ich möchte sie nicht stören.. Das Bild ist 1-2 Wochen alt.
    Sie ist ca 21cm lang, matt und hat schwarze Beine.

  • Hallo!


    Also für mich sieht das so aus, als ob du da eine alte Dame erworben hast.
    Die gräulich-weißen Beläge hatten unsere Pelmatoiulus Omi's auch, auch die Fäkalkügelchen die nachgezogen werden konnten wir beobachten. Das dauernde an der Oberfläche sein ist auch für alte Tiere nicht ungewöhnlich.
    Unsere alte Oma war gegen Ende zu fast zu einem Drittel voll Belag, und lebte damit noch über 1 Jahr lang ohne Beeinträchtigung. (Sie wurde nur immer langsamer, fraß aber ganz normal)


    Lg Caroline

  • Oh das kann natürlich sein, sie ist auch deutlich größer als meine anderen adulten Gigas.


    Wenn das wirklich so ist hoffe ich mal, dass sie hier noch ein paar Schöne Tage verbringen kann :) Hab sie echt lieb gewonnen.

  • Sieht aus wie eine Pilzinfektion des Exoskelletts...gesunde Tiere können die erfolgreich durch das eigene Immunsystem bekämpfen, ältere oder kranke Tierchen kaum mehr, deswegen verbreitet er sich...sie kann noch länger leben, aber soweit ich weiß sind diese Pilzerkrankungen auch ansteckend. Was heißt, dass deine anderen Füßerchen das auch bekommen KÖNNEN (nicht müssen)...bitte berichtigt mich, falls ich hier falsch liege.



    Meine Erfahrung damit: Hatte auch eine große gigas-Dame, schon älter und auch mit einem solchen Pilzbefall. Habe sie aber nicht extra gehalten, sondern im gleichen Terra wie alle anderen. Die anderen Tausendfüßer haben sich nichts weggeholt, die Dame ist bereits Ende letzten Jahres verschieden, die anderen leben immer noch und das ohne Pilzbefall...

  • Es gibt da irgendeine Lösung, die man über die betreffenden Stellen pinseln kann...kann da jemand weiterhelfen, habe gerade Shuras Buch nicht zur Hand. ^^
    Allerdings sind wohl die Aussichten auf einen kompletten Rückgang des Pilzbefalls nur gering höher.

  • Schneller als erwartet geht es nun zu Ende mit Ihr :(


    Ich kam grade nach Hause und sie liegt auf der Seite auf einem Stück Moos und wackelt ganz leicht mit den Füßen...


    Habe ihr jetzt noch ein Stück Gurke hingelegt falls sie doch nochmal auf die Beinchen kommt :( Denke aber eher nicht.