Asseln-Problem: Großer Ausbruch der Kleinen

  • Hallo zusammen. Ich habe hier bei mir ein Problem, was vlt. aufgrund der Terrarium-Art nicht jeder haben wird, aber vlt. finde ich trotzdem Hilfe.
    Mein Terrarium ist so gebaut, dass es vorn 2 Schiebetüren in einer Doppellaufschiene hat. Dahinter ist über die komplette Breite von 80cm in einer Tiefe von 5 cm ein Lüftungsgitter installiert (seht ihr hier: http://forum.diplopoda.de/wcf/…s/photo-2230-a45d9bb4.jpg).


    Das Problem, was ich habe ist, dass die lieben Assel-Kinder hier ausbüchsen. Und weil das noch nicht reicht, quetschen Sie sich sogar zwischen die 2 Schiebetüren und büchsen so auch aus. Damit gab es dann diese Woche einen "großen Ausbruch der Kleinen" und überall in der Wohnung krochen die Asseln unerwünschterweise herum.


    Mein Lösungsansatz war jetzt erst einmal, die Lüftungslöcher komplett mit Malerkrepp notdürftig abzukleben und zwischen die 2 Schiebetüren Alufolie zu quetschen, das soll aber nicht die Lösung auf Dauer sein. Habt ihr vielleicht noch andere Lösungen? Oder habt ihr selbst schonmal so ein Problem gehabt?


    Danke für eure Antworten!

  • Hi Maik,


    die einfachste und sinnvollste Methode ist es, alle Lüftungen durch 0,55mm V4A Gaze zu ersetzen. Die bringt auch einen besseren Luftaustausch mit sich! Zwischen den Schiebescheiben solltest du eine Silikondichtnat ziehen, damit dort dann auch nichts mehr durch kommt. Ich frage mich sowieso warum die Terrarienhersteller noch Lochbleche verwenden, obwohl die überall nur rausgerissen werden...


    Gruß

  • Danke für deine Antwort. Das Terrarium habe ich von einem ehemaligen Schlangenbesitzer abgekauft, daher wahrscheinlich die Lüftungsgitter. Der hat das Terra selbst gebaut.
    Das mit der Silikondichtnaht ist eine gute Idee. Mit der Gaze habe ich eher ein Problem, da ich dann die ganze Front auseinanderbauen muss und ich das Terra so nicht verändern möchte/kann/der nötigen Kenntnisse nicht fähig bin oder nicht sein möchte. ;-)


    Noch eine Frage zur Silikondichtnaht: Stört diese beim Öffnen der Fronten? Ich kann mir vorstellen, dass die dann nicht "reibungslos" zu öffnen sind!?

  • Bezueglich des Lueftungsgitters...du koenntest es auch mit luftdurchlaessigen medizinischen Klebeband abkleben, das hab ich hier bei Babybecken gemacht und das funzt ziemlich gut, Hersteller kann ich dir leider nicht mehr sagen, muesste man aber in jedem Medizinbedarf kriegen, ist wie duenne Seide.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Ich geh mal davon aus, deine Schiebescheiben stehen in E-Profilen für 6mm Gläser, damit hast du natürlich einiges an "spiel". Am besten drückst du beide scheiben außeinander und misst den Zwischenraum aus, die Silikonnat machst du dann einen Millimeter kleiner. Hier bei meinen Terrarien stehen alle Scheiben in 4mm E-Profilen, so muss ich nur noch einen Milimeter Silikonnat aufbringen. Für gewöhnlich laufen die Scheiben aber nicht schwerer!

  • du kannst das lochblech dünn mit kleber einstreichen und fliegennetz drüberlegen, dann geht nix mehr durch.
    ich hab das für meine feuersalamander vor, weil die haut von denen das lochblech nicht verträgt.
    sollte dann recht einfach sein das zu ändern...

  • hm....das finde ich jetzt nicht soooo praktisch, da ich etwas haben wollte, was die Sicht nicht offensichtlich stört oder das Terra optisch in 2 Hälften teilt...aber danke für den Tipp. :-)