Erste Becken vorstellen :-)

  • Hey, wollte hier mal mein Becken vorstellen, eventuell gibt es ja von euch verbesserungsvorschläge :-)


    Halt in einem Becken ( 40 x 25 x 25 ) 2 Mosambik Schnurfüßer







    Habe Äste vom Apfelbaum drinnen, Moose aus dem Wald, Efeu und ein bisschen Salatgurke.



    Habe gehört, dass in ihrem Kot, Blausäure drinnen währe. Stimmt das? Laut meinem Wissen ist Blausäure doch giftig.



    Mfg


    Oesen

  • Das mit der Blausaeure halt ich fuer ein fieses Geruecht, vermutlich wurde das mit der Cyanidabgabe der Bandfuesser verwechselt.
    Gurke wuerd ich auf jeden Fall schaelen und bei den Mozambique das Substrat mit erheblich mehr Totholz und verrottetem Laub anreichern.
    Das Substrat is viel zu lehmig, das is nix fuer die.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Weiß halt nur, das sie ein Abwehrsekret haben, aber das ist ja nicht gefährlich.


    Verrotetes Laub = Die schon braunen Blätter? Ist es egal von welchem Baum? Habe Apfel,Linde und Eiche in der Nähe.


    Das Laub einfach auf die Erde dann legen?


    Vielen Dank für die Tipps :-)

  • Apfel, Linde, Eiche, Buche ist voellig in Ordnung.
    Sinnvollerweise vom Vorjahr, muessen schon schwer verrottet sein und die Substanz aufgebrochen.


    Kleinmachen, unters Substrat mischen, Totholz dito, alles gut vermischen bis das Substrat einen fluffigen™ Charakter kriegt, dann is alles gut.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Das hat doch Shura oben schon gesagt, da liegt eine Verwechslung vor.
    Wo hast du denn den Blödsinn her?
    Das ist völliger Quatsch, die Jungtiere ernähren sich unter anderem auch von den Kotbällchen der Eltern. Da ist keine Blausäure drin.


    Vielleicht solltest du doch wirklich erstmal bisschen im Forum lesen.

  • Vielen Dank für die Tipps :-)
    Auch im Namen meiner Tiere :-9


    Denke mal, wenn ich noch totesholz und das laub reinmache, das sie dann sehr gut leben :-)


    Füttern tuh ich halt Obst^^ Apfel,Gurke ect.


    Können die auch Lebendfutter bekommen? Sprich Heimchen ect?

  • Hi Oesen,


    Füßer gehen an Lebendfutter nicht ran. Du könntest höchstens probieren, ob sie an tote Heimchen rangehen. Eine Möglichkeit ist wohl herkömmliches Fleisch. Einige Forennutzer haben damit zumindest gute Erfahrungen gemacht. Ich persönlich verwende tote Mehlwürmer und einen Fleischstick aus der Drogerie mit 95% Fleischanteil. Ich würde von Katzenbrekkis und Fischfutter eher Abstand nehmen, da in diesen Futtermitteln oft Zucker und jede Menge unbekanntes verarbeitet wird.


    Aber such dich hier im Forum etwas durch. Hier findest du gute Treads, in denen über die Ernährung von Füßern diskutiert wird.


    LG Juli

    Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen. (Arthur Schopenhauer)


    Ich suche Acladocricus [lexicon]sp.[/lexicon]

  • Können die auch Lebendfutter bekommen? Sprich Heimchen ect?

    Sicher, dass du dich über Diplopoda informiert hast??? ?( Die sind nämlich herbivor, da is nix mit jagen.
    Würde eher etwas Abstand vom Fleisch nehmen, da kanns zu leicht passieren, dass dir das Substrat umkippt und das ist echt kein Spaß. Mit Fischfutter hab ich im übrigen gute Erfahrungen gemacht, sowie ein paar andere User ebenfalls. Natürlich darf man mit Proteinen nicht überfüttern.


    LG
    Phili

  • irgendwie riecht das alles hier ziemlich nach nem tierladenkauf, mh? was hastn gezahlt für die beiden?
    ansonsten ist eigentlich alles gesagt...


    sowohl zum futter als auch zum substrat (und ja, das ist eigentlich das gleiche thema) gibts hier im forum, aber auch auf der startseite 100000 themen... traurig nur, dass du dich in diese offenbar erst NACH erwerb der tiere einliest. sei froh, dass die meisten tausendfüßler da halbwegs "nachsichtig" und nicht all zu empfindlich auf falsche haltungsparameter reagieren... bei vielen anderen terrarientieren wär so ein "versuch" wie dieser hier kräftig in die hose gegangen.....