Fragen, Fragen, Fragen zu archispirostreptus gigas-Nachwuchs

  • So, nach langer Zeit bin ich mal wieder hier im Forum gelandet. :-)
    Ich habe nun seit einiger Zeit zwei weibliche und einen männlichen archspirostreptus gigas in meinem Terrarium.
    Vor ungefähr 4 Monaten hat eines der Weibchen ein Verhalten gezeigt, dass darauf hindeutete, dass "der Nachwuchs gelegt wird".
    Das Männchen hat den Akt der Paarung bei beiden ausführlich angewendet, muss ich dazu noch sagen. ;-)
    Sie grub ein Loch, in dem sie ihren oberen Körperbereich zu einem Drittel hineinragte. Nach einiger Zeit kam sie wieder heraus und hat das Loch ganz fein säuberlich wieder mit Erde gefüllt.
    Diesen Vorgang hat sie damals mehrmals an verschiedenen Orten des Terrariums wiederholt. Auf Anfrage bei Shura habe ich erfahren, dass es wohl sein wird, dass sie Eier gelegt hat. Nun ist aber eine geraume Zeit vergangen und ich konnte bis jetzt keine kleinen Tausendfüßer im Terrarium entdecken.


    Also meine Fragen dazu:


    1. Wie genau ist das Verhalten eines weiblichen Archispirostreptus gigas bei der Eiablage?
    2. Kann sich die Entwicklung von Eiern verzögern? Wenn ja, welche Faktoren spielen dabei eine Rolle?
    3. Welche Tiere könnten den Eiern und den Larven gefährlich werden?
    4. Wenn das Weibchen keine Eier abgelegt hat, wie erklärt ihr euch das Verhalten mit der Lochgrabung und -schließung?
    5. Welche "Umweltfaktoren" könnten im terrarium dazu führen, dass die Eier das Larvenstaium nicht erreichen?


    Schon einmal Danke für alle Antworten!

  • Abend,
    es gibt einige Faktoren, die die Eier oder Larven beeinflussen, so zB Temperatur, Feuchtigkeit des Bodens oder Substratzusammensetzung. Biotische Faktoren wären zB Verpilzung der Eier oder Fressfeinde (wie Laufkäfer, Schnellkäfer, [lexicon]Hundertfüßer[/lexicon] etc).


    Junge Füßer halten sich in den ersten Wochen/Monaten unter der Erde auf, da sie ja noch recht empfindlich in Bezug auf Austrocknen sind. Warte einfach ab, auch wenns schwer fällt. Durch unnötige Graberei macht man nur mehr Schaden. .


    LG
    Phili

  • Hallo Phili,


    vielen Dank für deine Antwort. Mit Rumgraberei halte ich mich schon zurück. Ist das Verhalten des Weibchens denn ein "normales" Verhalten bei der Eiablage? Konnte das vielleicht schon einmal jemand andere bei gigas erkennen? Ich würde halt nur gern wissen, ob sie Eier gelegt hat, oder ob dieses Verhalten mit dem "Loch auf, Loch zu" mit etwas anderem zu tun hat.