Frisches Gras im Substrat?

  • Hallo Leute,


    ich bin grade dabei neues Substrat zu mischen und hatte kein Laub mehr hier. Hab jetzt etwas Gras gemäht und mit ins Substrat gemsicht. Ist allerdings doch etwas mehr geworden als gewollt. Denkt ihr es hat negative Auswirkungen auf die Tiere? Handelt sich um dutzende Centrobolus splendidus und ein paar wenige C. spec. "Mosambik".


    Würd mich über eine Antwort freuen.


    LG
    Mario

  • Hm, ok danke euch beiden, werde das ganze einfach mal ein paar tage stehen lassen und sehen was passiert. Dann kann ich immernoch neues Substrat machen.

  • Also mit frischem Gras kann ich nicht dienen aber ich verwende momentan Heu weil ich einfach keine Zeit habe, in den Wald Laub sammeln zu gehen. Ist zwar auch nur eine Notlösung und irgendwie kommt es mir so vor, als würde es schneller gefressen werden als mit Laub, aber wenn man es nicht zu nass macht, dann geht es eigentlich ganz gut...
    liebe Grüße
    Antonia

  • Wie ist das eigentlich generell, wenn ich mich da mal kurz an dieses Thema anhängen darf, mit Heu?
    Ich meine, das ist im endeffekt ja auch nix anderes als Cellulose... wäre also Nagereinstreu-Heu (natürlich bio vom Bauernhof) auch mal geeignet, gerade, wenn man im Winter schwer an Laub kommt? Oder schimmelt das auch sofort? Jemand Erfahrungen?

  • Ich glaube, das Streu ich groß teils aus Nadelhölzern und wäre dann somit ungeeignet. Also ich habe das zu mindestens gelassen. Aber vielleicht geht es ja. Wenn es keine Koniferen drinnen hat, dann denke ich, könnte man es durchaus verwenden...
    Liebe Grüße
    Antonia

  • ... wenn man im Winter schwer an Laub kommt? Oder schimmelt das auch sofort? Jemand Erfahrungen?



    Wer sagt, dass man im Winter nach Laub suchen muss?
    Je nach Größe und Anzahl deiner Tiere solltest du dein Substrat alle 6-12 Monate wechseln...Bestenfalls dann natürlich im Frühjahr und im Herbst.
    Natürlich besteht ja dann noch die Möglichkeit, einen großen Behälter mit Laub zu füllen und dann als "Speicher" aufzubewahren...


    lG, alex

  • Hallo zusammen,


    Natürlich besteht ja dann noch die Möglichkeit, einen großen Behälter mit Laub zu füllen und dann als "Speicher" aufzubewahren...

    so ähnlich mache ich das ;) Ich kippe im Herbst einen Riesensack Laub in alle Terras, und das hält fast über den ganzen Winter.. is gar kein Problem, sieht einfach am Anfang witzig aus, weil das Terra total voll ist mit Blättern xD aber das legt sich dann schnell (fällt zusammen und wird gefressen).

  • Also ich sammle mein Laub und so nur im Winter. In erster Linie, weil dann da keine riesen fetten Spinnen mehr drinnen sind. Ich finde, es gibt nichts fürchterlicheres als die und auch sonst sind weniger Tiere drinnen. Am besten ist es, wenn man da so im Jänner oder Feber geht, da ist weder Schnee noch Tier da. Aber okay, das geht jetzt vielleicht zu weit vom Thema weg...
    Antonia

  • Hier mal ein kleines Update:


    nachdem ich das mit frischem Gras angemischten Substrat etwa zwei Wochen, in einer Kiste mit Deckel verschlossen, auf der Aquarienabdeckung stehen hatte habe ich mich doch dazu entschlossen das Substrat doch zu verwenden. Bisher gibt es absolut kein Anzeichen für Schimmel. Das Gras ist verwelkt und wird jetzt von Asseln, Springschwänzen und natürlich von den Diplopoden genüsslich verspeist.


    LG