Mein Terrarium

  • Nochmal zum Thema foot rot, Thorben.


    Ich denke einfach dass du da ein wenig ueberreagierst, es ist ja nichtmal klar ob das "Schadbild" def. von dieser Erkrankung kommt oder wie schon irgendwo in diesem Thread erwaehnt durch Transport o.ae. entstanden ist und keine Erkrankung darstellt.
    Nix wird so heiss gegessen wie gekocht, auch nicht bei MOEGLICHER foot rot, welche in deinem Fall fuer mein Dafuerhalten eh keine ist.


    Und ich kann mir auch lebhaft vorstellen dass du jetzt zu dem Haendler laeufst und erklaerst das Tier waere krank und das waere gaaanz schlimm und deswegen willst du ein neues...hallo wer garantiert dir das das neue nicht Darmparasiten oder etwas anderes hat.


    Und ausserdem frag ich mich wirklich, wenn man Tiere erwirbt, schaut man die vor dem Kauf nicht genau an oder was?


    Bzgl. der Wortwahl finde ich Morgs Aussage durchaus treffend, mir haben sich gestern auch ein wenig aufgrund der "Umtauschaktion" die Hufnaegel aufgerollt, sry aber diese Ansichten finde ich a) ein wenig konsumbehaftet und b) eigentlich wenn es um Tiere geht voellig daneben, nix fuer ungut.
    Ich tausch ja auch kein Tier um wenn die Ohrstellung nicht stimmt, es einen krumm verheilten Bruch hat oder aehnliche marginale Auffaelligkeiten.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Hi,


    Also erstmal zu dem Tier: Als ich die 2 gigas gekauft hatte, hatte ich erst 2 in der "Transportbox" wobei mir bei einem der beiden aufviel das im relativ viele Beine fehlten wesshalb ich den Verkäufer gefragt hatte ob er mir evtl. einen anderen verkaufen könnte. Leider war er relativ gestresst wesshalb er dann kurtzerhand den näcsht besten nam und in die Box verfrachtete. Als ich zuhause ankam fehlten ihm zwar Beine aber ich bin mir eigendlich relativ sicher das esnicht soviele waren.
    Also bin ich dann heute nochmal dorthin und habe ihn gefragt ob er mir für das Tier evtl. ein anderes geben könnte weil er mir in der Eile letztes mal 2 Weibchen gegeben hatte. Das hat er dann auch getan und eher beiläufig erwähnte ich dann das dem Tier relativ viele Beine fehlen und ich glaubte das es beim Kauf noch nicht soviele waren.
    Er wusste auch durchaus das es Foot rot gibt (meinte er dann auch das es vielleicht auch das ist) und meinte dann er will mal weiter gucken ob zu einem späteren Zeitpunkt nochmehr Beine fehlen werden.


    Ja, das mit der Wortwahl war nicht sehr passend das sehe ich auch ein jedoch wie gesagt: Ich wolte ehrlich gesagt nicht direkt bei einem der ersten Tausendfüsser eine Krankheit haben, und ok ich hab wohl übertrieben reagiert nur dachte ich mir: "lieber zu früh als zu spät"


    Also zusammengefasst: Nächstes mal werde ich mehr auf meine Wortwahl achten und auch erst nochmal 3-4 Tage abwarten bis alle ihre Meinung dazu äußern konnten

  • Das Problem sehe ich darin das heute jeder meint er hätte einen Ansprcuh auf Umtausch ...............wird einem von den Großkonzernen ja auch so suggeriert. Also warum sollte ich nicht auch Tiere umtauschen ?? Wo soll denn bitteschön der Unterschied sein?? ..........is doch egal ob Lebewesen oder Kaffeemaschine!!!!!!!! Und glaub bloß nicht das es dem Tier nun weiterhin gut geht . Eine defekte Kaffemaschine die Du umtauschst kommt in den Müll da es viel zu kostenintensiv wäre diese zu reparieren. Ein Tausendfüsser dem viele Beine (warum auch imnmer) fehlen .....ist nichtmehr verkäuflich und er wird mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls im Müll landen denn damit kann ja kein Geld mehr gemacht werden. Vielleicht hast Glück und das Tier wird vorher euthanasiert..dann ghets wenigstens Deinem Gewissen besser.


    Meiner Meinung nach läßt das a: ...............tief blicken was Du für ein Halter bist und b: .........was Du für eine Erziehung genossen hast.
    Mach Dir mal bitte ein paar Gedanken bevor Du so handelst wie Du gehandelt hast . Wir sprechen hier von einem Lebewesen welches zwar "günstig" zu haben ist aber niemals mit dem Geldwert aufgewogen werden sollte. Denn JEDES Lebewesen hat ein Recht auf Leben! Wenn es um Tiere geht welche wir halten sollten wir uns alle bewußt sein das wir Verantwortung für LEBEN übernehmen welches und auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ist .


    gruß chris1975

    Wenn ich immer nur das tun würde, was von mir erwartet wird, könnte man folgendes auf meinen Grabstein schreiben: "Mein Leben hat allen gefallen, nur mir nicht" !!! Deswegen lebe ich mein Leben, wie ich es will , egal was andere davon halten!!!

  • Also, der verkäufer meinte bereits vorher das er sich nicht sicher were ob es Foot rot ist und meinte ergo könnte ich den wohl zurückgeben sollte es sich ausbreiten. Nachdem ich mir relativ sicher war das es sich ausbreitete habe ich es hier gepostet und es wurde von ich glaube Solaris gesagt das es gut Foot rot sein könne (glaube ich jetzt guck ich gleich nochmal nach), und wenn mir hier gesagt wird (soll kein Angriff oder dergleichen sein) versuch das du einen ganzen bekommst dann... (also wie gesagt soll in keinster Weise ein Angriff doer so sein)
    Wie ich bereits schrieb sehe ich ein das es ein Fehler war und werde das nächste mal erst abwarten bis mehr Antworten kommen, dennoch hoffe ich das trotz des schlechten startes hier das ganze nicht weiter eskaliert.

  • Das [lexicon]WF[/lexicon] (Wildfänge) teurer als [lexicon]NZ[/lexicon] (Nachzuchten) sind, ist so nicht korrekt.
    Zum einen kommt es auf den Händler an, zum Andern sind Zooläden fast IMMER teurer als Privatanbieter. Die müssen natürlich auch ihr Personal und Co bezahlen.


    LG
    Phili

  • Hallo Thorben,
    so wie du die Vorgeschichte dieser Angelegenheit geschildert hast, mit einem Händler, der dir von vorn herein die Umtauschmöglichkeit angeboten hat, war es meiner Ansicht nach das Vernünftigste das Tier umzutauschen.


    Du hattest ja zu Hause auch festgestellt, dass du statt des gekauften Paares zwei Weibchen erhalten hast.


    Außerdem ist der Verdacht auf „Foot rot“ nicht von der Hand zu weisen, und in diesem Fall wäre ein eventueller Verlust der anderen Tiere in Folge auch noch möglich gewesen.


    Wenn man sich die Reaktionen der Moralapostel hier mal ansieht, so scheint mir bei einigen ein selektives Gedächtnis vorzuliegen, da sie sich scheinbar nicht erinnern, wie sie sich im Alter von 13 Jahren verhalten haben.


    Mach mal ein Bild von deinem Neuen und lass es uns sehen. :thumbup:

  • Hi,


    seid etwa 2 Wochen 14 :D, also wie gesagt der Verkäufer sagte bereits vorher das ich das Tir aufjedenfall umtauschen könne.
    Also rausnehmen wollte ich in jetz nicht für das Bild, da es denke ich schon genug streß für in war für die nächsten Tage.
    Mir viel gerade auf das 1 Bein nur noch halb da ist und eins glaube ich fehlt(da bin ich nicht sicher sah nur aus wie eine Lücke von oben) (eigendlich war er im Laden komplett "aufgerollt" wesshalb es mich wundert das ich es da nicht gesehen hatte.
    Nunja diesmal tausche ich ihn jedenfalls nicht mer um vor allem da ich ja anscheinend etwas "überzogen" reagiert hatte und die Tiere damit auch recht lange weiter Leben können (genaere Bilder gibts erst etwas später wenn er sich eingewöhnt hat da frisst er Gurke).
    Aujedenfall fühl ich mich jetzt grade etwas nuja etwas.... aber da sah es für mich aufjedenfall wesentlich "gerissener" aus als irgendwie Runtergefault oder so:



    Mfg: Thorben


    Ps: Auch wenn ich damit ein Argument das "für mich spricht" kaputt mache so denke ich dennoch das man etwa ab 10-11 durchaus in der Lage sein kann sich kompetent um Tiere zu kümmern in meinem ersten Aquarium (vor 2 einhalb jahren aufgestellt) schwimmen auch abgesehn von einem Fisch noch alle vom Anfangsbesatz und der ist eher gestorben weil der Heizstab ein wenig "ungünstig positioniert" war


    edit: Ich seh gerade bei ihm sit ein Bein das imgrunde dieselben Größenverhältnisse hat wie die anderen nur etwa halb so groß. Spricht das nicht eigendlich dafür das das Tier an sich gesund ist und die Beine nachwachsen?


    edit2: Ich hab grade nochmal einen Teil des Tausis mit den Weißen Beinen zu gesicht bekommen (Das Analsegement leider nicht) kann man darauf vllt. schon ewas erkennen?


  • Hi Thorben,
    wie Shura schon geschrieben hat, nicht wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.
    Lass dich wegen ein paar fehlender Beine nicht verrückt machen.
    Habe selbst einige Tiere denen Beine fehlen (vermutlich hat das aber jeder Halter). Dies passiert eben und tritt bei vielen WFs auf.
    Wenn man Foot rot unter Kontrolle hat, also einfach nicht zu feucht halten, ist die Krankheit meiner Erfahrung nach kein großartiges Problem.
    Sorgen solltest du dir eher bei Pilzerkrankungen o.Ä. machen.


    LG
    Phili

  • Hi,


    ok das wusste ich nicht aber als ich Foot rot in der suche eingab kamen teils sachen wie "alle 2Wochen Substratwechsel" und dergleichen. Das ist also nicht nötig (wobei ich ja jetzt das Tier auch schon leider umgetauscht habe, wie gesagt passiert nicht nochmal)?


    Mfg: Thorben


    Ps: Wiw würdest du "einfach nicht so feucht halten" definieren? 60% Luftfeuchtigkeit? (ich weiß das die Feuchtigkeit im Boden wichtiger ist aber dannach kann man sich denke ich relativ gut richten?)

  • Hi,


    Ja, so hatte ich das mit dem Waldboden nur verstanden. Aber man sollte dafür nicht boden von der Oberfläche nehmen oder? Weil das darf ja glaube ich ruhig mal antrocknen.


    So ich habe jetzt mal geguckt und man spürte schon das dieErde feucht ist aber es tropfte/lief kein Wasser raus.


    Mfg: Thorben