Milbenbefall ? halbes Zimmer betroffen oder was ist das brauche dringend Hilfe


  • Ja das mit der Schabenallergie war ich, die hatte ich aber schon in meiner alten Wohnung und da habe ich nie so ein Ungeziefer gehabt. und die Schränke waren auch nie im selben Raum wie die Schaben.
    Jop die Spinne Füttere ich mit Heimchen.


    Wenn das Mehlmilben sind, vermähren die sich weiter in der Wohnung, muss jetzt ein Kammerjäger her ? wie gesagt habe die auf allen Schränken im ganzen Raum gesehen, also nicht so viel, hier mal eine und da mal eine aber sie sind da.

  • @Sol,


    ja aufgrund der Beborstung hatte ich auch auf Acarus siro getippt, ist ja auffaellig...allerdings frag ich mich immer noch wie dieses Massenauftreten denn dann zustande kommt.
    Heimchendosen mit Besatz waeren schon ein guter Ansatz.


    Aber die beiden anderen Arten kann man wirklich schlecht davon differenzieren, dagegen wuerde die Haeufigkeit des Auftretens sprechen bei den anderen erwaehnten Spezies.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Mark, du hast deine Bilder mit Durchlicht gemacht und die von Shuras Link sind mit Auflicht, das ist ein Riesenunterschied.


    Aber die Beschreibung mit den auffallig langen zwei Paar Schwanzhaaren ist deutlicher bei dir zu sehen, als bei dem Link. :thumbup:

    Sec 5 Min, mache noch welche im anderen Licht, stelle ich gleich rein.
    Achso bei dem Schrank war auch meine Mehlwürmer Zucht die ich weggeworfen habe jetzt davon vielleicht ?

  • Ich wuesste jetzt doch mal gerne wie der aktuelle Befall aussieht...weniger...mehr...aktiver, etc?


    Zur Bekaempfung wuerde ich vorerst mal vorschlagen die sichtbaren mit Essigreiniger aufzunehmen, das mehrmals am Tag und mgl. Futterstoffe aus dem Zimmer zu entfernen.
    Kamerjaeger kann man sich sparen denk ich mal, erstmal keine Panik.


    Wenn sich das "Problem" nicht innerhalb einer Woche loesen sollte wuerde ich ein Einstaeuben mit Kieselgur an den meistbefallenen Stellen empfehlen.
    Aber nix wird so heiss gegessen wie gekocht, entspann dich Mark, das "Problem" sollte sich von alleine loesen wenn du alle Massnahmen umsetzt.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Das würde ich auch so machen, erst mal alles raus, was eßbar ist, Heimchendosen und alle Pellets von Heuschrecken usw. raus.


    Dann wie du das auch schon gemacht hast regelmäßig die Schränke abwischen.


    Und die Sache beobachten.


    *hust* Deiner Mutter nichts sagen aber auch heimlich im Flur nachsehen, ob sich die Bande nicht Richtung Küche begibt, was ich nicht glaube.


    Du weißt ja gut Bescheid und kannst die Sache jetzt in Ruhe in Angriff nehmen.


    Dir machen sie nichts und deinen Tieren auch nicht. :thumbup:

  • Also Aktuell sieht es so aus, das ich wirklich lange und konzentriert mit der Taschenlampe suchen muss das ich auf den anderen Schränken mal 2 oder 5 Stück finde.
    Der Schrank der die ganze Zeit betroffen ist , da befinden sich immer noch ein paar Hundert aber Jungtiere, daneben steht erst ein halben Meter weiter das Bartagamen Becken wo nix ist ( glaube ich ) also denke ich das sie im Pressholz von Schrank sitzen und da raus kommen. Den Schrank kann ich auch nicht wegwerfen der ist von mein Großeltern die nicht mehr leben und das ist ein Andenken.
    Wegen meiner Mutter das ist nicht so Schlimm ich hab ne eigene Wohnung im selben Haus :D
    Nur was ist wenn sie den weg in meine Küche finden ? grade jetzt wo ich sie zum Mikroskop immer ins Wohnzimmer gebracht habe sind mir glaube schon mal 2 oder 4 Stück verschwunden, laufende die jetzt durch meine ganze Bude und verpaaren sich weiter ?

  • Prima Bilder, ich denk schon, dass es die von Shura zuerst genannten sind. Das würde mit den Mehlwürmern auch passen.


    Die Luftblasen stören bisschen, musst du vielleicht mehr Spüli ins Wasser.


    Na das ist doch ein richtiger Gewinn, dein Mikroskop. :thumbup:

  • Hmm aber bei dem Link steht:
    Mehlmilbe - Bekämpfung
    Ein Befall von Nahrungsmitteln und Lagergut kann verhindert werden, wenn die Ware trocken gelagert wird, da Mehlmilben trockene Bedingungen nicht tolerieren können.


    Dann kann es aber nicht von meiner Mehlwürmerzucht kommen, weil die leben Staubtrocken, und da war nur der Behälter von außen betroffen soweit ich es gesehen habe.
    Darüber waren das Vogelspinnen Becken und das Schnecken Becken.
    Am schlimmsten war das Spinnenbecken befallen, aber alles nur von außen, drin waren in allen beiden Becken nur wenige.

  • Mann Mark, entspann dich doch, so wie das aussieht ist der Befall doch schon weniger geworden.


    mach alle Futtermittel unzuganeglich, wirf die Heimchen und Mehlwuermer weg.
    Trocken ist so ne Sache...wenn du genau liest wirst du sehen das trocken TROCKEN heisst, vergiss nicht dass auch Tiere Feuchtigkeit produzieren und mit Sicherheit in deinem Nahrungsangebot auch Feuchtigkeit enthalten ist.
    Wenn es deutlich weniger wird wuerd ich keine Sau durchs Dorf treiben und alle kirre machen.
    Wie gesagt, wische, putze und raeum den potentiell problematischen Kram raus, dann erledigt sich das innerhalb weniger Tage.


    LG,
    Shura ud die ganze Bande

  • Jo hatte halb noch nie sowas, glaube wenn die Sache durch ist muss ich mal ne Kiste Bier fürs Forum springen lassen für meine Panik mache hier, und solaris schick ich ein Fass er macht ja per PN noch mehr druch seid 2 Tagen :rolleyes: :S hab halb nur Bammel das ich das nicht im Griff bekomme.
    Habe soweit ja alles schon rausgemacht, es stehen nur noch die beiden Barti Terras da und mein Bett :wacko: die beiden kleinen Schränke wo die drin hängen stelle ich die Nacht mal auf dem Balkon vielleicht gehen die Milben ein wenn es kalt ist die Nacht.
    Und bei Klaus kommt mein Brief ja Morgen auch an mit paar von den Dingern, dann weiß ich zu 100% was es ist. Ein dickes danke an alle aber schon mal für die mithilfe und eure nerven :whistling: mal sehen wie es weiter geht mit den Viechern.