• Hi,


    eigentlich wollt ich ja nicht^^...
    Aber egal^^.:



    Was ist das?


    Hier ist mir der richtige Name sehr wichtig ;), nicht der der immer sofort genannt wird, der ist falsch.


    Gruß Joschka

  • Joschka, wie habt ihr die Frisur da auf die zwei.......gebracht und die stehen ja richtig, gedopt oder.....???
    Gruß aus Oberhessen, K.

    "Bildung ist das Bewußtsein der Zusammenhänge." KAESTNER, aber der Alfred und nicht der Erich, 1963

  • Oh, wie gemein, Idee hab ich ja, aber keine eigenen Bilder mehr von "schrägen" Viechern. Mal sehen, ob ich die Bilder von der seltsamen Variante von Joschkas Tierchen finde, das mit den lustigen Streifen and den Beinen...

  • Hi,


    du Klaus, keine Ahnung, bei der Chiara, siehts immer so aus, wie nach nem Elektroschock^^...
    Ne, kann evtl. daran liegen dass sie noch ein Jungtier ist, und deshalb die Haare noch so schön abstehen,
    natürlich werden die drei öfters gestriegelt^^ denke aber eher nicht dass es daran liegt.


    Robert: Kamel ist schon mal richtig, aber welches? ;)
    Zu dem Tier sagt man ja umgangssprachlich immer Kamel, obwoh das im Prinzip der Name der Gattung und nicht der gezeigten Art ist ;)...


    Als kleiner Tipp: Der name bezieht sich auf die Füße des Tieres ;).


    Gruß Joschka

  • Hi,


    klar^^, Trampeltier, und trotzdem wirds immer Kamel genannt :/
    Man könnte auch Baktrisches oder Zweihöckriges Kamel sagen, aber der Name Trampeltier ist geläufiger ;).



    Leider ein nicht ganz so tolles Bild... :(


    Interessantes zum Trampeltier:
    Verbreitung liegt in den Wüsten Asiens, wos nachts auch ab und zu Frost geben kann.
    Das Jungtier wird von der Mutter erst angenommen, sobald es auf eigenen Füßen steht. Es muss sich selbst aus der Fruchthülle befreien, und wird nicht trocken geleckt.


    Die besonderen Morphologischen Anpassungen an das Wüstenleben:
    -Extrem trockener Kot und hochkonzentrierter Urin, gegen zuviel Wasserverlust.
    -Sichelförmige rote Blutkörperchen, die beim Eindicken des Blutes durch Wasserverlust, fliesfähig bleiben.
    -Die Höcker sind Fettspeicher- keine Wasserspeicher wie so oft angenommen, und auch oft in der Wilhelma nachgefragt wird ;).
    -Können Wärme speichern. d.H. nehmen Tagsüber wärme auf, und geben sie nachts wieder ab.
    -Tellerfüße, die sich beim Auftreten verbreitern, um den Gang über losen Sand zu erleichtern (Schwielensohler)
    -3.Augenlied (Nickhaut), lange Wimpern, verschließbare Nasenlöcher und behaarte Ohren zum Schutz gegen Sandstürme


    -Trampeltiere können sich mit Dromedaren kreuzen, und fruchtbare Nachkommen zeugen, diese werden Tulu genannt.


    Umgang mit dem Tier:
    Kamele sind nicht ohne, auch wenn die so lieb ausschauen,
    Kamelhengste haben einen Hengstzahn, (Reißzahn, den die Stuten nicht besitzen.)
    Generell enthält das Gebiss von Trampeltieren alle Zahntypen, wobei die Eckzähne besonders stark entwickelt sind, doch haben die Hengste diesen einen Zahn mehr.


    Zudem besitzen Trampeltiere ein vergrößertes Brustbein, mit dem sie sich versuchen, in Rivalkämpfen gegenseitig auf den Boden zu drücken.
    Und können nach alle Seiten austreten.


    Im schlimmsten Fall kann es passieren, wenn man als Pfleger, zu den Hengsten reingeht, und die entsprechenden Drohgebärden übersieht, oder zu langsam ist...
    Dass sich der Hengst auf einen, mit diesem Brustbein, draufsetzt und einem in den Kopf beißt, was sicherlich nicht schön enden wird... Ich möchte da auch nicht genauer drauf eingehen.
    Kamelhengste werden deswegen unter die besonders gefährlichen Tiere kategorisiert, gleich mit Raubkatzen, Bären, Stieren...


    Gruß Joschka

    "I´m the lizard king, i can do everything" - Jim Morrison

    Edited once, last by Joschka ().

  • Nein , nein sol, Du warst nicht gemein, wenn ich genauer gekuckt hätte, hätte ich sehen müssen, dass das da oben drauf keine [lexicon]Ocellen[/lexicon] sondern irgendwelche Gruben sind und die Taster sind auch zu kurz für ne Ameise. Also ich mach weiter, wegen der gewaltigen Kiefer tippe ich jetzt mal auf eine Käferlarve ?(?(?( .....


    @ Robert, dann würde ja die Klasse (insekten) nicht stimmen, dann wäre es ja ein Spinnentier...

    "Bildung ist das Bewußtsein der Zusammenhänge." KAESTNER, aber der Alfred und nicht der Erich, 1963