Wirksame Desinfektion?

  • Abend,


    wie kann ich eine gründliche Desinfektion durchführen, die sämtliche Erreger erfasst, auch die aggressivsten, aber hinterher dem neuen Besatz nicht schadet?


    Was ich so kenne, zum Beispiel Baktazol, halte ich für zu gefährlich.


    Ansonsten gehe ich bei Krankeitsverdachten immer so vor:


    1. Heißes Essigwasser und gründlich mit dem Schwamm bearbeiten, danach mit klarem Wasser abspülen
    2. Mobile Einrichtungsgegenstände im Backofen bei 100 (???) Grad ausbacken, sofern handlich genug
    3. Rest wegschmeißen


    Ob das so genügt?


    Achso, ich hab auch schon mit Kaliumpermangat gearbeitet, das Zeug das alles so schön lila macht. Geht halt nicht bei allem, weil es so stark färbt.


    Gruß Jenny

  • Was meinste denn mit "saemtliche Erreger?"


    Die Abtoetungsrate ist ja fuer jeden Keim unterschiedlich nach temp und Zeit.


    <<<2. Mobile Einrichtungsgegenstände im Backofen bei 100 (???) Grad ausbacken, sofern handlich genug>>>
    Bei 100 Grad...fuer wie lange?



    Wenn ich hier autoclaviere hab ich 134 °C und eine Dauer von 60 Minuten minimum bei einem Druck von ettlichen Bar.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Hi,


    Wenn ich etwas desinfizieren muss, verwende ich meist (sehr) heißes Essigwasser, ich denke, dass muss reichen Umbau meisten unerwünschten erreger zu beseitigen ....
    Gegenstände wie Korkröhren o.Ä. koche ich aus und Kletteräste werfe ich weg ;)

  • Shura,


    es sind leider Keime und Würmer vorhanden. Jackpott...


    Es geht nicht um meine Füßer, sondern um meine Phasmiden, die mir wie die Fliegen wegsterben und die Erreger sind leider noch nicht näher bestimmt, aber wie ich schon weiß massenhaft vorhanden. Ein uns wohlbekannter Biologe hat sich der Sache dankenswerterweise erbarmt, so dass ich vielleicht bald mehr weiß. Fakt ist aber, dass mir meine um die 30 Tiere binnen zweier Wochen auf 5 geschrumpft sind, es ist also wirklich die K.... am Dampfen hier. Es muss daher was her, dass alles mögliche an Erregern umfassend und wirklich zuverlässig platt macht.


    Gruß Jenny

  • Wieviele Becken in welchen Aussmassen hast du denn zu behandeln und wie lange kannst du die Tiere irgendwo zwischenlagern?


    Dann koenntst du zumindest gegen die Keime was reissen.
    Allerdings isses halt so ne Sache, die Tiere sind ja die Keimtraeger selbst (siehe auch Wuermer) und watt willste denn dagegen machen.


    Wenn ich jetzt boese realistisch sein will wuerd ich sagen, (ja ich weiss dass du das nicht hoeren magst) uebergib die restlichen fuenf der TK, und fang dann nach der Steri frisch von vorne an.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Kuckuck,


    die fünf sind so oder so sicher in ein paar Tagen auch hin, denn die Krankheit wütet wie ein Waldbrand und ich denke da ist kein Land mehr in Sicht. Derzeit hab ich täglich eine Neuerkrankung im Restbestand. Ich geb der Sache also rein rechnerisch noch eine Woche, töte sie nun aber nicht vorzeitig extra ab, zumindest nicht solange sie symptomfrei sind. Vor allem da sie wahrscheinlich auch noch eingeschickt und untersucht werden, sobald die jetzigen bereits verstorbenen und eingeschickten auf dem Seziertisch waren. Die ersten Einblicke in die Untersuchungsergebnisse, sprechen eine ganz böse Sprache. Ist alles wirklich sehr unschön, traurig und frustrierend.


    Jedenfalls möchte ich danach alles von vorne starten, genau wie du sagst. Nur muss für den Neustart alles wirklich 100% steril sein, ich denk sonst geht es gerade von vorne los. Und nochmal steh ich das nicht durch, dann werf ich ganz das Handtuch.


    Gruß Jenny

  • Dann greif doch zum in der Werbung immer in höchsten Tönen angepriesenen SAGROT*N ;)
    Tötet doch angeblich 99,8 % aller Viren und Bakterien, inklusive des Schweinegrippeerregers ^^

  • Da wuerde ich mir eine groessere Menge Kodan besorgen.


    Aber die Problematik ist zweifelsohne: 100% wird man nie hinkriegen, selbst wenn ich Besteck aus dem Autoclaven entnehme und sofort versiegele besteht ein gewisses Restrisiko.
    Cross-Contamination ist auch noch ein nettes Thema ueber welches sich trefflich diskutieren laesst.


    Lass dich nicht unterkriegen, versuch einfach logisch vorzugehen und mgl. Risiken bzgl. Kontamination auszuschliessen.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Hi du


    Ich würde nen Erregernachweis machen (ggf. externes Labor) und mir dann Infos (ggf. incl. Antibiogramm, Desinfectogram) holen, wie ich am besten vorgehen soll. Was hast du denn grosses in den Terras? Ich hatte nur Glasterras, Glasvasen für die Brombeeren und unten Küchenrolle. Da würde ich einfach die Glasvasen in den Backofen packen (Heißluftsterilisation für Glas, Metalle, Porzellan („backen“), bei

    • 180 °C mindestens 30 min,
    • 170 °C mindestens 60 min,
    • 160 °C mindestens 120 min).

    Die Terras gründlich mit ner Dampfente bearbeiten, dann nochmal mit Desinfektionsmittel durchsprühen (da dann bitte auf ein geeignetes laut Labortest zurückgreifen), nachwischen und fertig is der Mist.


    Jetzt wären halt die spannenden Fragen zu klären, was hast du im Bestand, woher hast du es, wie bekommt man es klein (siehe Labortest) und welche konkreten Probleme siehst du in der Reinigung (sprich: was hast du zu desinfizieren?) - Bedenken sollte man zudem, das sich viele Keime an der Luft sehr schlecht halten, sprich da hilft ggf. auch einfaches warten, damit es unschädlich wird. HI-Viren sind z.B. nach 20 oder 30 Minuten an der Luft einfach kaputt, da machen die nix mehr..


    Resistenzstufe Organismus/Krankheitserreger Temperatur (°C) Zeit (min)
    I Pathogene Streptokokken, Listerien, Polioviren 61,5 30
    II die meisten vegetativen Bakterien, Hefen, Schimmelpilze, alle Viren außer Hepatitis-B 80 30
    III Hepatitis-B-Viren, die meisten Pilzsporen 100 5–30
    IV Bacillus-anthracis-Sporen 105 5 V Bacillus-stearothermophilus-Sporen 121 15
    VI Prionen 132 60


    Wenn du noch Fragen hast, immer her damit


    Grüssels & viel Glück


    Füssi

  • Falls das Terra nicht in den Backofen paßt oder die Nähte weg schmelzen, stell es in die pralle Sonne. Warm ist es zwar nicht mehr aber UV Strahlung killt auch noch mal einiges. Ansonsten sind meine Lieblingswaffen H2O2, Essigessenz und alkoholisches Desinfektionsmitel (einzeln! nicht alles auf's mal, nachher fliegt dir das Dach weg ;-))