Großer Verlust

  • Hallo


    Als ich heute das Frischfutter meiner Gigas erneuern wollte fand ich meinen großen Giga tot in einer Ecke liegen. ;(


    Sein Tod kann noch nicht lange her sein da ich ihn gesten noch durch mein Terra laufen sah.


    Was meint ihr woran er gestorben ist?


    Ich danke schon mal für Antworten.

  • Hi,


    Tut mit leid für dich :( Leider ist es für uns fast unmöglich zu klären , woran das Tier gestorben ist. Der einzige der das könnte, wäre Klaus. Falls du dAs Tier noch nicht weggeworfen hast, friere es ein, und setzte dich mit Klaus in Verbindung.

  • Tach auch,
    es soll ja im Moment eine große Grippewelle kursieren, weshalb ich davon ausgehe, dass er daran gestorben ist.
    Möglich wären natürlich auch Mumps, Masern oder Streptokokken....
    Nee jetzt mal ganz im Ernst: Ohne Bildmaterial von Deinem Füßer und dem dazugehörigen Terrarium wird Dir hier keiner eine sinnvolle Antwort geben können.
    Wenn Du einen Arzt anrufst und dem erzählst, dass vor Dir ein toter Mensch auf dem Fußboden liegt, kann der Dir beim besten Willen auch keine Diagnose geben.... 8|
    Möglichkeiten gibt es viele: Altersschwäche, Krankheiten, Parasiten oder - und das ist leider sehr oft der Fall - falsche Haltungsbedingungen.
    Es ist jedoch auch möglich, dass er sich nur gehäutet hat...Da sehen die Tiere, wenn man nicht genauer hinschaut, auch fast "wie tot" aus.
    Also Bilder posten (Tier+Terra) , Tee trinken und auf Antworten warten.
    Wenn Du es genau wissen willst und Du den Füßer inzwischen noch nicht entsorgt hast, könntest Du auch ganz lieb unseren Fachmann Klaus fragen...
    Das wäre dann aber die allerletzte Option.
    So far...
    JaN


    P.s.: Wie schon woanders erwähnt wäre eine Verkleinerung Deiner Signatur eine Wohltat für unsere geplagten Augen.... :pinch:
    Danke im Voraus!!!

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • Hallo Beni


    Ich glaube er könnte an Altersschwäche gestorben sein, er war schon ziemlich groß ca. 25-30 cm.


    Außerdem war er glaube ich ein Wildfang. Er hatte auch so ganz kleine Pocken die mir vorher nicht aufgefallen sind.


    Aber auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort.

  • Noch einmal weils so schön ist:
    Das es sich bei den "Pocken" um Haftmilben gehandelt hat siehst Du hier. Wahrscheinlich ist das aber nicht die Todesursache.
    Ohne Fotos (und Obduktion) bleibt Deine Diagnose allerdings auch nur eine Vermutung :huh:

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • Hallo


    Ich glaube er könnte an Altersschwäche gestorben sein, er war schon ziemlich groß ca. 25-30 cm.


    Außerdem war er glaube ich ein Wildfang. Er hatte auch so ganz kleine Pocken die mir vorher nicht aufgefallen sind.


    tut mir leid um deinen krabbler, aber gerade bei wildfängen, zumal, wenn sie schon adulte größe haben, weiß man halt nie, wie alt sie schon sind. der tip auf "altersschwäche" könnte also schon zutreffen


    die (pocken" waren/sind höchstwahrscheinlich eine bestimmte sorte milben. gerade bei gigas normal, auch wenn die tausies manchmal so wirken, als fühlten sie sich von ihnen belästigt