Bitte um Rat

  • Hallo zusammen.


    Bin neu hier und frisch gebackener Halter von 2 A.Gigas.
    Habe sie mir gestern auf der Börse in Dortmund gekauft. Natürlich habe ich mich vorher in diesem Forum informiert.
    Jedenfalls liefen sie mir auf der Messe noch fröhlich über die Hand. Jetzt liegt einer der beiden nur noch zusemmengekringelt in einer Ecke.
    Gefressen hat er etwas Gurke.


    Kann es sein das da etwas nicht stimmt.


    Hoffe auf Hilfe und eventuellen Ratschlägen.


    Vielen Dank schonmal.


    Der Sepp

  • Moinsen Sepp und herzlich Willkommen hier im Forum, :welcome:
    ohne Dir unterstellen zu wollen, dass Du Dich vor dem Kauf nicht wirklich intensiv um Informationen bemüht hast, sage ich Dir hiermit, dass das zu beobachtende Verhalten nicht sonderlich besorgniserregend ist. Tausendfüßer rennen nicht ständig durch die Gegend und wenn dem so ist, ist dies eventuell viel eher ein Zeichen dafür, dass irgendetwas nicht stimmt (z.B. sie suchen vergeblich nach Nahrung). Falls Du das Becken entsprechend den Informationen auf der Hauptseite eingerichtet hast, sollte es keine Probleme geben. Da Du aber höchstwahrscheinlich Wildfänge bekommen hast, kann man eben auch nie sagen wie alt die Tiere bereits sind und ob sie unter Umständen schon durch falsche Haltungsbedingungen des Händlers "Vorschäden" aufweisen....
    Besser wäre es in jedem Fall gewesen, hier eine Anzeige zu posten und auf Nachzuchten aus dem Forum zurückzugreifen. Damit hättest Du nicht nur der weiteren Entnahme der Tiere aus der Natur entgegengewirkt und gesunde Tiere erhalten, sondern wärst mit Sicherheit auch wesentlich günstiger davongekommen.
    Da es dafür ja aber inzwischen zu spät ist, kannst Du den Tieren jetzt "nur" noch ein möglichst gutes Zuhause bieten: mit viel Laub, weißfaulem Holz, Kletter und Versteckmöglichkeiten, einem ausreichend großen Becken, hoch aufgeschichtetem Substrat und vor allem -ohne Kokoshumus-.... ;)
    LG JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • Hey Jan.
    Danke für die Begrüßung und den Rat.
    Man kann ja nicht alles wissen und alles lesen.
    Das Becken habe ich sorgfältig eingerichtet, mit allem was nötig ist. Frischer Waldboden mit feuchtem Laub, Moos, Ästen, Rinde und Steinen. Also Kletter- und Versteckmöglichkeiten sind vorhanden.


    Schön, das ich mich nicht sorgen muß.


    Weiß nicht, was du mit günstig meinst, habe 2 für 10 Euro bekommen, nach Verhandlung.

  • Das wiederum würde mich skeptisch stimmen, dass ein Händler Gigas so billig hergibt... oO


    Egal. Du solltest noch drauf achten, kein gespritztes Gemüse zu verfüttern, oder nur großzügig geschält... sonst kanns auch schnell vorbei sein mit dem rumgekrabbel...

  • Hey Morg.


    Alles an Futter was sie bekommen ist ordentlich gewaschen.
    Habe sie auf einer Messe gekauft. Der hatte ca. 40 Stück dabei.


    Denke es geht ihnen bei mir gut.

  • Jo,


    nur das ordentlich waschen nicht zwingend etwas nutzt, wenn Pestizide in und unter der Schale abgelagert sind und mitgefressen werden... Gibt genug Untersuchungen zur Schadstoffbelastung von Obst und Gemüse.


    40 erwachsene Gigas = ganz sicher Wildfänge... und diese -bei Arten die hier auch gezogen werden unnötige Einfuhr- sollte man durch den Kauf von Nachzuchten unterwandern, zumal man dann normalerweise mehr und länger was davon hat (junge und gesunde Tiere vs. wer weiß wie alte...). So hat Morg das gemeint, würd ich vermuten. Der Hammerpreis den du gezahlt hast lässt mich aber auch etwas stutzen, klingt fast als sollten die Tiere möglichst schnell verramscht werden und da werd ich persönlich immer misstrauisch, ob so was nicht einen Haken hat. Wobei ich bei 2 Tieren ohnehin nicht versucht hätte den Preis auch noch zu drücken, das ist nicht meine Mentalität.


    Gruß Jenny