Box in Ordnung?

  • Nachdem ich mit den Spirostrptidae spec. 3 beginnen wollte, denen es leider zu warm bei mir in der Whg. war und ich sie notgedrungen hergeben musste, versuche ich es erneut mit den Tasendfüssern. Allerdings sollen es diesmal Dendrostreptus macracanthus werden, dachte an eine Gruppe bis 10 Tiere.


    Heute habe ich die Box vorbereitet. Hatte vor ein Terrarium zu bauen, aber nach einer längeren "Beratung" mit einem User entschied ich mich doch für die Kunststoffbox. Über konstruktive Kritik würde ich mich sehr freuen!


    Bin wie folgt vorgegangen: Besorgte eine Box die ich für geeignet hielt, die Box hat eine Grundfläche von 40x33cm und ist ca 35cm hoch, hat also ca. 46 Ltr. Volumen, evtl. auch mehr (sie wird nach oben hin breiter. Habe euch dazu einige Bilder mit hoch geladen, der Deckel ist allerdings noch nicht fertig, der Deckel soll mit einer 35x25 cm großen Gazelüftung versehen werden. Beleuchtet wird das ganze nur indirkt mit einer 7W Energiesparlampe die in 50 cm Entfernung vom oberrand der Box angebracht ist. Das "Terrarium" wird dadurch nicht beheizt, es dient einfach nur der Optik und den Tag- Nachtrythmus...
    Seitlich werde ich einfach mit einem 2er Bohrer kleine Löcher in Reihe anbringen, damit eine mässige Luftzirkulation gegeben ist aber die LF nicht darunter leidet.


    Substrat: 1/2 Walderde, 1/2 Bio Pflanzenerde, Handvoll Sand, Laub & Holz in unterschiedlichen Verrottungszustand: Eiche, Birke, Hasel, Weißdorn, etwas Sepia-Krümel. Leider fand ich nur rel. kleines Stück Weissfaulendes Holz, es zerbröseste Stellenweise schon beim anfassen. Moose und den ein oder anderen Kletterast werde ich noch besorgen...


    Vermutlich werden sie alle Fragen von selbst klären, da ich mir ein Buch (von Shura) bestellt habe und es noch etwas dauert bis ich die Tiere bekomme, aber rein aus interesse möchte ich wissen was ihr davon hält? Was würdet ihr verbessern, andersmachen?
    Im Nachhinein mache ich mir etwas Gedanken um die Größe, sollte die Box nicht doppelt so viel Fläche bieten? Noch ist ja nichts verloren, könnte mir noch eine andere Box organisieren.


    LG, Javaanse!


  • Moinsen,
    ich finde Boxen ansich nichtverkehrt und habe selber 2 davon in Betrieb. Die Größe erscheint mir für 10 Tiere etwas knapp bemessen, zumal man bei dieser Anzahl (in der entsprechenden Geschlechterverteilung) ja auch mit Nachwuchs rechnen muss. Sollte aber zumindest für den Anfang ausreichen und letztendlich ist es Deine Entscheidung. Das Substrat (die Hautnahrung der Tausis) erscheint auf den Fotos zu steril, was heißen soll, dass meines Erachtens viel zu wenig Blätter und Holz zu sehen ist. Das richtige Mischungsverhältnis findest Du auf Shuras Seite oder auch in ihrem Buch....
    Außerdem vermisse ich Versteck- bzw. Rückzugsmöglichkeiten....
    LG JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • uff... also für 10 Junge durchaus geeignet. Für 10 erwachsene Dendros halte ich das aus mehreren Gründen für ungeeignet: Zum einen ists echt wenig Platz, zu anderen ist, wenn du 10-12cm substrat einfüllst, kaum Platz für Kletteräste.

  • Hallo,
    wenn du eine kletternde Art willst,
    nimm Centrobolus splendidus.

    ... zu anderen ist, wenn du 10-12cm substrat einfüllst, kaum Platz für Kletteräste.


    Ich habe welche in einem Terrarium mit 30 cm Höhe,
    15 cm Substrathöhe und vielen Ästchen.
    Da sehe ich eher die fehlende Einrichtung als Problem.

  • Also wenn du 15cm hoch Substrat einfüllst, die Zusammensetzung liest du in deinem neuen Büchlein nach, dann hast du etwa 20 Liter Substrat, 2 Liter pro Tier, das reicht völlig. Bei den restlichen 20cm Höhe, die du zur Verfügung hast kannst du dich frei entfalten mit Kletterästen und deine Dendros auch.


    Man darf ja nicht vergessen, dass ein Teil der Tiere im Bodengrund ist, ein Teil unter Rindenstücken versteckt und ein paar klettern.

  • Guck mal, ob du noch ein paar Hände voll verottendenen Laubs findest. Das liegt unter den Blättern vom Letzten Jahr aber noch über der wirklich Erdschicht. Das fressen sie wesentlich lieber, als noch ganze Blätter. Ich weiß nicht genau, wie es mit dem verwertbaren Nährstoffgehlt der Blumenerde aussieht, vielleicht kann da einer der Cracks was dazu sagen... meine Befürchtung ist, daß Blumenerde schon so weit von andere Organismen durchgekaut ist, daß sie den Tausis auf Dauer nicht genug bietet. Sie sind schließlich einer der Organismen, die gröbere rottende Teile zu feiner Erde verarbeiten. Nährwerttabellen für Tausis hab ich leider noch keine gefunden ;-)
    Mich würd's halt nerven, alle Monate das Substrat tauschen zu müssen (und die Tiere nervt's wahrscheinlich auch) und dann einen Platz zu finden zum Aufbewahren, falls doch schon Eier drin sind. Dann lieber ein "gehaltvolleres" Substrat anrühren, mit dem sie eine Weile beschäftigt sind und das nicht so viel Volumen ind der "gibt's Nachwuchs?"-Tonne braucht.


    Zur Größe/Ausstattung kann ich nix sagen, ich hab keine kleinen Arten, keine Ahnung wieviel Platz zum Rumwuseln und Klettern die dann auch wirklich nutzen (Die Schlange z.B. hat mehrere Kubikmeter Raum, was nutzt sie? eine 50x50cm Plastikkiste, was will man machen, sie ist stur ;-P).

  • Danke Leute!


    Also dann werde ich heute doch eine grössere Box holen, die die ich sah fasst in etwa das doppelte Volumen. Das ich noch mehr Weissfaules Holz und Moos sammle hatte ich so und anders vor, dann werde ich gleich noch verrottendes Laub mitnehmen. Also knapp 20 Ltr. Substrat sind schon drinnen, aber vom stark verotteten Laub sind ca. zwei Hände voll drinnen (untergemischt). Kleine Flachkorkrinden kommen sowieso noch.
    Man bin schon gespannt auf das Buch ;)
    Dann geht es heute nochmal ab in den Baumarkt und dann in den Wald, hoffe das ich genug Springschwänze mit rein schleppe.
    Aber dann bin ich schon beruhigt, dann werde ich noch einige Punkte verbessern, bis die Tiere kommen habe ich ja noch genug Zeit.
    Eigentlich sollte dann ja nichts mehr schief gehen, bis dahin dürfte ich das Buch auch ausreichend studiert haben.


    LG, Javaanse!