Katzenfutter

  • Hallo,
    es wird überall erwähnt,
    dass Tausis Protein bekommen sollen.
    Meinen Centros fressen kein Fischfutter,
    deshalb möchte ich es mit Katzenf. versuchen.
    Welches nehmt ihr?
    Trockenfutter, Weichfutter oder Sticks (diese Katzenwürste)?
    Und von welcher Marke?
    Spielt es eine Rolle,
    welche Geschmacksrichtung es hat?
    Ich habe ihnen jetzt ein Stick von Kitekat gegeben.
    Werden sie das fressen?

  • Es ist absolut egal und den Füssern völlig Wurscht was für eine Marke, Geschmacksrichtung oder sonst was das ist. Wenn sie's fressen gut wenn nicht eben nicht ! Du kannst anstatt Katzenfutter zu kaufen auch Hackfleisch, Ei, oder auch tote Insekten verfüttern. Ich kenne sogar jemanden der Frostmäuse verfüttert...
    Du siehst, es kümmert die Füsser nicht, Hauptsache Proteine !

  • Halli Hallo!


    Bin auch noch recht neu und kann trotzdem schon was erzählen! Ich hatte hier häufig gelesen, daß Katzenfutter ja auch Zucker anthält und man sich noch nicht einig ist ob das überhaupt so gut ist! Ich hab jetzt mal in meinem Aquarienunterschrank gekramt und eine Dose Cichliden-Sticks gefunden. Enthält viel Protein und Vitamine und soweit ich erkennen kann KEINEN Zucker! Probiers doch mal! Außerdem haben die Dinger den Vorteil, daß sie fürs Wasser gedacht sind und nicht so schnell matschig werden.

  • Halli Hallo!


    Bin auch noch recht neu und kann trotzdem schon was erzählen! Ich hatte hier häufig gelesen, daß Katzenfutter ja auch Zucker enthält und man sich noch nicht einig ist ob das überhaupt so gut ist! Ich hab jetzt mal in meinem Aquarienunterschrank gekramt und eine Dose Cichliden-Sticks gefunden. Enthält viel Protein und Vitamine und soweit ich erkennen kann KEINEN Zucker! Probiers doch mal! Außerdem haben die Dinger den Vorteil, daß sie fürs Wasser gedacht sind und nicht so schnell matschig werden.

  • Naßfutter und was "saftiges" wie Frostmäuse wär mir schlicht zu stinkig, meine bekommen Trockenfutter und gut ist. Fischflocken, welche auch immer grade im Angebot sind, wenn die Dose leer ist und beim Katzenfutter ähnlich. Ich weich es auch nicht ein, das knabbern die auch so ruck zuck weg.


    Da wundere ich mich schon, ist ein gesteigerter Proteinfutterverbrauch ein Zeichen dafür, daß sie Eier legen? Im Moment fressen 4 [lexicon]MPA[/lexicon] und die wenigen subadulten Spec 1 etwa 2 Eßlöffel Fischflocken und 2 Eßlöffel Katzenfutter in 3 Tagen weg.

  • Hallo zusammen!
    Witzig, ich füttere ein Fischfutter, dass einfach von einer No-Name Marke ist, alt ist es außerdem, und sie lieben es heiß :)
    Dabei hätt' ich hier noch genug Auswahl, aber wenn sie es so gut annehmen, behalt ich mir den Rest lieber für meine Fische ;)
    Worauf ich total vergessen hab: meine Gruppe Baby-Anadenobolus braucht im Moment ziemlich viel, vermutlich da sie im Wachstum sind, da muss es schon etwas häufiger gefüttert werden. Aber auch die Erwachsenen, die brav weiter Babys produzieren, fressen im Moment unnatürlich viel, also denk ich schon, dass das ach mit der Eiablage zusammenhängen könnte.
    Lieben Gruß,
    Andrea

  • Bei mir ist es so, daß sich im Moment ein Pärrchen gebildet hat. Die gehen gar nicht ans Fischfutter! Das Mädel was alleine unterwegs ist, kommt sich regelmäßig was abholen! Wie auch immer das zu deuten ist!? Vielleicht hab ich ja schon Glück und die einzelne Dame ist mit Brutpflege beschäftigt!?

  • Brutpflege

    Brutpflege im wörtlichen Sinne kommt bei unseren vielbeinigen Freunden eher selten vor, aber ich weiß was du meinst. Ich kann mir gut vorstellen, dass Weibchen die gerade eine große Menge Eier produzieren einen erhöhten Proteninbedarf haben und diesen dann eben über das abdecken was im Becken vorhanden ist, sei es Fischfutter oder eben Katzen- oder Hundebreckkies. Kann aber auch schlicht sein, dass deine eine Dame einfach generell geschmacklich "drauf steht" und die anderen zwei eben nicht. Ich konnte beim Fischfutter übrigens -ich hab bestimmt 15 Sorten hier- noch keinen wirklich großartigen Unterschied im Fressverhalten feststellen, also das ein bestimmtes bevorzugt oder schneller gefressen werden würde. Meine Rasenmäher fressen einfach alles davon ratzekahl weg ;) Wobei, wenn ich so drüber nachdenke, die weicheren Sachen mögen sie tendenziell doch etwas lieber als die ganz festen Sticks, macht halt mehr Arbeit beim Fressen.


    Gruß Jenny

  • Hallo,
    deshalb möchte ich es mit Katzenf. versuchen.
    Welches nehmt ihr?


    no-name-"brekkies" also trockenfutter) von aldi. wird gerne genommen, wenn ich die bröckchen in aufgeschlitzte gurken gesteckt habe, sodaß sie schön aufweichen und matschig werden. gemörserte eierschale drüber hat noch keinen meinen krabbler vom schmaus abgehalten

  • Hallo,
    hast du nicht gesehen,
    dass ich die Frage vor 2 Monaten gestellt habe und sich das problem zwischenzeitlich gelöst hat? ;)


    hab ich genauso wie andrea luka, ann-kathrin und ptracy ;)


    gusto und watschen sind halt verschieden, offenbar auch invertebraten

  • Ist es denn nun besser, wenn jeder Neuankömmling ein neues Thema aufmacht oder wenn man bereits vorhandene Themen zum ausdiskutieren nutzt! Ein aktuellerer Beitrag war ja auch nicht zu finden!

  • um zum thema zurück zukommen...


    Hab hier n katzenfutter, wo sämtliche Vitamine, proteine, etc angegeben sind...Zucker allerdings steht NICHT bei den Inhaltsstoffen dabei...


    kann ich das also verfüttern??


    btw...wie siehts eig mit Zitronenmelisse aus? gehts das?^^

  • Hi,


    Das mit dem Zucker... ist eigentlich egal, solange man keine überdosen gibt, d.H. ein Brekkie macht für ein Füßerterra nix aus.


    Also, so Katzenfutter sparsam verfüttern, und alles ist in Ordnung,


    Ich ziehe deswegen lieber unbehandeltes "Bio-" Fleisch oder einfach (davor abgetötete) Futtertiere (Insekten) aus nem Zooladen vor.
    Habe auch schon Speckies (aufegtaute Baby-Mäuse) verfüttert, wenn meine Schlangen keinen Hunger hatten.


    Mit der Zitronenmellisse musst du probieren^^, die riecht schon heftig, und mag net jeder Füßer.


    Bei einer unbekannten Hefeinfektion deiner Füßer, (welche sich auch sehr schlecht feststellen lässt, eigentlich nur nach dem Tod des Tiere mit hinterherfolgender Sektion)
    ist eine Überdosis solchen Zuckers tödlich, denn dadurch vermehren sich die Hefen, und schwächen das Tier, und das kann im Extremfall das Tier meucheln.


    Gruß Joschka

    "I´m the lizard king, i can do everything" - Jim Morrison

    Edited 2 times, last by Joschka ().

  • Hi,


    Es muss nicht unbedingt das Wort "Zucker" da stehen, es kann auch Fructose Dextrose oder Saccerose sein.... Ist aber wie Joschka gesagt hat egal, solange du ihnen keine Traubenzuckerstückchen ist Terra Packst ;)


    Ich habe außerdem festgestellt, dass tote Insekten fast lieber gefressen werden,als Fleisch. Bei mir fallen ja hin und wieder ein Paar Tiere vom Ast, und da freuen sich die Tausis immer drüber ;) Ei geht auch, irgendwie hab ich das Gefühl das ist hier unter gegangen .....

  • Hi,


    Es muss nicht unbedingt das Wort "Zucker" da stehen, es kann auch Fructose Dextrose oder Saccerose sein.... Ist aber wie Joschka gesagt hat egal, solange du ihnen keine Traubenzuckerstückchen ist Terra Packst ;)


    Ich habe außerdem festgestellt, dass tote Insekten fast lieber gefressen werden,als Fleisch. Bei mir fallen ja hin und wieder ein Paar Tiere vom Ast, und da freuen sich die Tausis immer drüber ;) Ei geht auch, irgendwie hab ich das Gefühl das ist hier unter gegangen .....


    Das ist ja das schöne daran..keine Form von Zucker wird bei den Inhaltsstoffen erwähnt...nur Rohproteine, Rohfette, Vitamine, etc..


    Ei in welcher Form? roh oder gekocht? (wobei ich glaub, dass das den Füßern egal ist...aber fragen kann ja nicht schaden^^)


    Tote Heimchen werden bei mir auch liebend gerne verputzt...


  • Ei in welcher Form? roh oder gekocht? (wobei ich glaub, dass das den Füßern egal ist...aber fragen kann ja nicht schaden^^)


    hab mal in einem suppenhuhn ein schon recht weitentwickeltes ei gefunden (eiklar und dotter gut erkennbar, aber noch keine kalkschale drum herum, nur eine relativ feste haut) und es ins terra gelegt. ich hab gestaunt, wie schnell das verputzt war


    ansonsten stell ich mir rohes ei schwierig vor, außer du servierst es im schälchen

  • ansonsten stell ich mir rohes ei schwierig vor, außer du servierst es im schälchen

    Ich find schon den Gedanken daran extrem unhygienisch und gesundheitlich (für uns) auch etwas bedenklich ein rohes Ei bei 70-80 % Luftfeuchte und derzeit 25-28 Grad über Nacht in einem Becken zu lassen, auch wenn es in einer Schale sein sollte.


    Doch lieber gekocht ;)


    Gruß Jenny

  • Hallo Grobi,
    ich nehme immer den SnackStick aus 95% Fleisch von DM (kostet 50cent). So ein Stick reicht für ca. 2Monate und die Füßer lieben es, vorallem wenn er nach spätestens zwei Tagen durch das Sprühen völlig zermatscht ist. Der Rest wird immer verschlossen in den Kühlschrank getan :-)
    Ich selbst bin nicht so überzeugt von Fischfutter oder Brekkis, da dort immer sehr viel Getreide, Zucker und unbekanntes untergemischt wird. Da wir Vegetarier sind, fällt bei uns leider kein "echtes" Fleisch ab, daher ist der Stick eine gute Alternative.


    LG Juli

    Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen. (Arthur Schopenhauer)


    Ich suche Acladocricus [lexicon]sp.[/lexicon]