Was hatten meine Riesenschnurfüssler bloß?

  • Hallo ihr Tausifreunde!


    Also ich habe mir vor 6 Monaten Riesenschnurfüssler gekauft! Eine kleine Gruppe mit 3 noch unadulten kleinen Rackern ^^ !!


    Ich habe diese in ein Falltürterra mit einen Lüftungsschacht getan dazu ein Spezieller Bodengrund e.t.c e.t.c... :|


    Zuerst war alles gut sie fraßen wie normal und fühlten sich wohl in ihren selbstgegrabenen Höhlen :thumbup: Aber dann wurden sie immer träger und träger aßen nichts mehr und wurden scheinbar schwächer und schwächer. Bis der Erste eines Morgens Tod auf den Rücken lag und soo ergings auch den anderen Rackern!! ;( Wie das? was habe ich bloß falsch gemacht. Sie hatten alles 26 Grad,90 Prozent Luftfeuchtigkeit,Bio Futter (aus eigenen Anbau),Kunsthöhlen,nen kleinen Wasserbehälter(ertrinkungssicher)e.t.c :schock:


    Was war passiert? Haben sie sich vergiftet? Wer weiß rat :|

  • In diesem Fall wäre die Zusammensetzung Deines "Speziellen Bodengrundes" ebenso interessant wie Deine Bezugsquelle....
    Sonst kann man dazu aus der hohlen Hand heraus wenig sagen...

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • Hallo Gigantus,


    es ist so, wie Jan das schon darlegt. Genauere Information über den Bodengrund, sowie über die Ernährung müsste man wissen, um Haltungsfehler auszuschließen. Woher weißt du, dass die subadult waren und nicht adult?

  • Hallo ihr beiden,


    Schön das ihr mir helfen wollt bei der Aufklärung.Also Ein Teil der Antworten findet ihr bei der anderen Doppelpost(Sorry hab versehntlich zweimal auf Senden gedrückt). Also zu euren Fragen ich weiß ganz genau das die 3 Racker noch alle subadult waren Habs daran erkannt das sie nicht ausgewachsen waren und das man das Geschlecht noch nicht bestimmen konnte außerdem hat der Verkäufer dies auch bestätigt der hatte echt Ahnung (war ja auch selbst Züchter). :thumbsup: Als Nahrung bekamen sie wie schon genannt Rein Biologische Sachen!(das meiste halt eben aus eigener Biologischer Produktion :thumbsup: :thumbsup: )Ich habe also gefüttert:Gurke,Haferflocken,Möhren(mochten sie nicht),Laubblätter aus unserem Wald,Banane,Ei in fester Form,Apfel,Tomate,Garten Gras (Hab extra drauf geachtet das der Rasen nicht gedüngt wurde)und das wars auch schon!!!Bevor ich s denen Reserviert habe hab ichs noch mit Vitamin und Mineralpulver zugesetzt(hat man mir empfohlen).Alles richtig mit Ernährung? ;) Meine Bezugsquellen waren damals sehr unterschiedlich zu einem Teil hab ich hier viel gelernt(Danke euch alle!) und zum anderen Teil hab ich viel Informationen vom Fachmann gekriegt.. Ok! Habt ihr noch mehr Fragen zur Haltung e.t.c Her damit! ^^ (Danke im Voraus für Infos)


    (Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten!!)


    MfG


    Euer Gigantus

  • <<<und das man das Geschlecht noch nicht bestimmen konnte >>>
    Wie gross waren die denn dass man das Geschlecht noch nicht erkennen konnte?


    Also sry, aber das sieht man ab ein paar cm schon was es ist.


    <<<außerdem hat der Verkäufer dies auch bestätigt der hatte echt Ahnung>>>


    Jo, das merkt man dass der Ahnung hatte, vielleicht aber auch ne Sehschwaeche.


    Nix richtig mit Ernaehrung, Fuesser ernaehren sich in erster Linie vom Bodengrund und wenn ich da Cocohumanteile lese dreht sich mir auch gleich der Magen um und ich krieg nen Darmverschluss.


    <<<Bevor ich s denen Reserviert habe>>>
    Bitte, du hast es ihnen reserviert?


    Vitaminpulver?
    Das kannste dir getrost sparen, wenn du den richtigen Bodengrund verwendest es sei denn du hast nen Geldscheisser, moechtest die Industrie unterstuetzen oder du hast das Zeug auf Halde liegen.


    <<<u einem Teil hab ich hier viel gelernt>>>
    Dann lern mal die wichtigen Teile, dann hast du auch keine Abgaenge aufgrund Gehirnverschwurbelung.


    <<< anderen Teil hab ich viel Informationen vom Fachmann gekriegt>>>


    Ah...ja.
    Ohne Worte.
    Nu, vielleicht doch:
    "Fachmann"


    Soso.


    Nimms mir nicht uebel aber was du hier vom Stapel laesst, ist mehr als...intellektuell unauffällig.

  • Tja, wir sollten uns auf einen Thread einigen.


    Da gibt es sehr schöne Untersuchungen von Klaus zu diesem Kokoshumus als Bodengrund mit Todesfolge.


    Dann würde ich dir auch diesen Thread mal empfehlen, da werden solche Ernährungsdinge gut erklärt.


    Den Rest hat Jan ja schon im Parallelthread geschrieben.

  • Hallo Schura und solaris195,


    Wow :schock: !!! Ihr öffnet gerade meinen Experten Vernebeldten Verstand. (Man haben die "Experte"mir vielleicht eine Scheiße erzählt)Is ja alles falsch :cursing: Die haben mir nähmlich erzählt das A.gigas nur Obst und Gemüse frisst und das es egal sei was man als Bodengrund nehme da sie so wie so nicht daran fressen e.t.c Und sogar das man das Futter bestäuben muss wegen der Mineral und Vitaminaufnahme. :cursing: :cursing: Und dann erst das mit der Geschlechtsbestimmung!!!!! :cursing: :cursing: :cursing:


    Die müssen echt blind und vollkommend vernebeld sein.(Oder Geldgierig?)Die werd ich mir noch vornehmen! Jetzt wundert mich garnichts mehr das meine armen kleinen A.gigas gestorben sind. ;( ;( ;( Danke!Danke!


    PS: Ich nehms dir nicht übel Shura


    MfG

  • Mensch Gigantus, leg die Ohren an und beruhig Dich, Lesen bildet und wer lesen kann, hat einfach einen Vorteil, und wer solche Rechtschreibprobleme hat, der benutzt einfach seinen Editor zur Rechtschreibprüfung. Du brauchst Dir Deine Experten nicht vorzunehmen, ist sinnlos, die haben das mit dem Lesen genau wie Du noch nicht kapiert, der thread ist einfach nur ätzend....
    K.

    "Bildung ist das Bewußtsein der Zusammenhänge." KAESTNER, aber der Alfred und nicht der Erich, 1963

  • Genau der gleiche Mist, wie er Gigantus erzählt wurde, haben sie mir in der Zoohandlung auch gesagt! Diese "Fachleute" sollten sich auch erst mal gründlich auf dieser Webseite und im Forum informieren

    Naja, das Problem ist wohl, das:


    1. Jeder mehr oder minder gut gebildete Depp Händler werden kann und
    2. es dem Händler, so ist ja auch seine Berufsbezeicjnung, ums hadlen/verkaufen geht.
    3. Nicht jeder Händler ist wirklich an Artgerechter Haltung interessiert! Das merkt man aber größtenteils schon, wenn man das Geschäft betritt...
    4. Bis vor kurzem gab es keine bzw. kaum Literatur über Tausendfüsser. Ich glaube nicht, das sich ein Angestellter einer Tierhandlung nach Feierabend vor dem Rechner setzt und dann ausgerechnet über Tausendfüsser das Internet durchforstet. (geschweige denn über andere Tiere die gehandelt werden...)


    Gigantus: Wer extrem viele Smilies verwendet, braucht sich nicht zu wundern, das er hier nicht 100% ernstgenommen wird! Ich würde dir empfehlen, erstmal Kuscheltiere zu halten...

  • Huu man den "Experte" hab ich aber die Meinung gegeigt.Auch wenns ihn sicherlich nicht Intressierte.Aber Egal hat einfach gut getan! :D Ja hast eigentlich Vollkommend Recht bringt nichts die werden sich sowieso nicht "Weiterbilden"und durch ihre Unwissenheit leider leider noch sehr viele arme Unschuldige Tausis umbringen! Den gehts Wirklich nur ums Profit!! ;(


    MfG


    Gigantus

  • Na ja,


    aber man kann die ganze Verantwortung für Haltungsfehler sicher nicht nur auf Händler und Verkäufer abwälzen, letztlich ist doch der Tierbesitzer selbst in der Verantwortung sich über eine ausreichende Haltung zu informieren und dafür reicht in der Regel kein Verkaufsgespräch, auch keines das gut läuft. Also bitte auch an die eigene Nase packen, wenn du also wie du sagt hier schon fleißig gelesen und dabei viel gelernt hättest, hättest du es bereits besser wissen sollen/können/müssen. Ich bin seit Oktober füßerinteressiert und hier, also über einen ähnlichen Zeitraum wie du Zeit hattest dich schlau zu machen seitdem du deine Füßer hattest (6 Monate schreibst du) und ich behaupte nun mal ganz frech, dass ich in der Zeit mehr dazu gelernt habe als du. Daher fehlt mir da gerade das Verständnis dafür, dass du nur den Händler zur Schnecke machst und dir selbst so gar keinen Vorwurf :thumbdown:


    Gruß Jenny

    Huu man den "Experte" hab ich aber die Meinung
    gegeigt.

  • Das war auch nicht meine Intention! Klar sollte man sich, als interessierter bzw. halter schon vor der anschaffung eines Tieres erkundigenm, welche HAltungsbedingungen die Tiere haben! Nur denken halt viele, "ach, der Händler hält die so und so reicht das!"...


    Das es den Händlern (fast) nur ums Handeln geht, sollte wohl jeden klar sein! Mehr wollte ich damit nicht Ausdrücken!

  • Jenny, kann das sein, dass Du jetzt das nächste Opfer von diesem ..... geworden bist ??? Nein, nein, schreib ich nicht aus, das Wort , weil ich nicht genau weiss, wie man das schreibt, ;).
    Also, headshot für den troll und Gruß an den Rest, K.

    "Bildung ist das Bewußtsein der Zusammenhänge." KAESTNER, aber der Alfred und nicht der Erich, 1963

  • Jenny, kann das sein, dass Du jetzt das nächste Opfer von diesem ..... geworden bist ???

    Na ich weiß nicht recht, ob es sich hier wirklich um einen Troll im herkömmlichen Sinne handeln dürfte, man mag es glauben oder nicht, es gibt Leutchen die sind so drauf. Das ist die traurige Wahrheit, hab schon öfters live welche getroffen und die hatten auch keine Keule dabei und keinen Lendenschurz an... Trolle im Geiste vielleicht? ;)


    Man weiß es net, man weiß es net...


    @MMFan: Ich meinte doch eigentlich gar nicht dich und deinen Beitrag mit meinem Einwand, ich hab auch kein Problem damit wenn man sich als Käufer noch nach dem Kauf und dem "Pseudofachgespräch" schlau macht, hauptsache man macht es dann auch und nicht erst, wenn Tiere krank sind oder gestorben und schiebt die Schuld dann an andere ab. Das ist grad mein Problem...


    Hmm... Grüße Jenny