Wie viel Platz????

  • Hallo Pongo,
    Platz für Artgesellschaft wäre schon da, aber wenn du noch länger Freude an den Tieren haben möchtest, solltest du unbedingt hier nachlesen und das Becken :schock: überarbeiten! Die Füßer werden es dir danken.

  • Oje,


    1. Warum brauchst du ein Unterwasserthermometer? --> überflüssig


    2. Wie hoch ist das Substrat? 2 cm? ---> mindestens 10, besser 15 cm sind Pflicht


    3. Aus was ist das Substrat? Ich sehe nur Rindenmulch oder Kokoshumus? --> Walderde, Laub, Sand, weißfaules Holz, Flechten, Kalk sind wo???
    Dein Zeug verstopft den Darm und führt schlimmstenfalls zum Tod deines Füßers oder er verhungert schlicht, das ist als würdest du nur Styropor futtern.


    4: Hast du noch die helle Aquarienröhre drüber? --> zu hell (und eventuell heiß, wenn er ran kommt), Füßer mögen es eher dunkler


    So wie das Becken nun ist, ist es absolut nicht artgerecht und da würde ich keinen Füßer reinsetzen, schon gar nicht noch Kumpels. Hast du mal die Hauptseite gelesen?


    Gruß Jenny

  • also das sobstrat hab ich heute erhöt ca 10cm
    morgen im garten hol ich laub und moos aber wo kriegt mann weißfaulholz her????? ?(
    vogelsand hab ich auch schon drunter gemischt
    das thermometer is auch raus

  • Hallo, was für Substrat haste denn erhöht? einfach noch mehr kokoszeug draufgeworfen?
    das Holz findest du im Wald. Beim Laub denk bitte dran nicht das hübsche von oben zu nehmen, sondern das von unten, schön verrottet und so ;)
    Die Erde sollteste auch aus´m Wald holen, kannst sie noch mit Blumenerde vermischen, oder auch teile von dem Kokoszeug reintun (nicht viel) weil das haste ja grad noch da. Ne ordentliche Ladung Kalk wäre auch nicht verkehrt (zusätzlich zum Vogelsand).


    Liebe GRüße
    Ruby

  • Das bekommst Du ganz günstig im Wald um die Ecke.
    Besondere Kennzeichen:
    -Verhältnismäßig leicht (wenn es nicht mit Wasser vollgesogen ist)
    - meist heller als "normales" Holz
    -faserig und sehr leicht zu zerbröseln


    Hier noch einmal ein ganz guter/hilfreicher Link den ein Forenmitglied neulich schon einmal gepostet hat.


    Grüße vom JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • JBL: Terrabasis Bodengrund für Terrarien


    Ist eine Spezialerde ohne düngerzusatz, die speziell für den Einsatz als Bodengrund in feuchten und halbfeuchten Terrarien ausgesuchten Naturprodukten in Kontrollierten verfahren hergestellt wird.


    das steht drauf die anwendung erspar ich euch ^^

  • Normalerweise steht da drauf, wieviel % Torf und wieviel % Kokoshumus usw.
    Das sollte man wissen.


    Diese käuflichen Terrarienerden sind gedacht für alle möglichen Terrarientiere, aber nicht für Tausendfüßer.


    Die brauchen eine Mischung aus Laub und Holz, das haben Ruby und Jan schon beschrieben, weil sie das fressen und sich davon ernähren.


    Darunter kannst du ein drittel von diesem Bodengrund, den du jetzt hast mischen, aber nicht mehr, und nur weil du den schon rumliegen hast.
    Das ist dann das Substrat, das du 10-15cm hoch einfüllen musst.

  • Diese käuflichen Terrarienerden sind gedacht für alle möglichen Terrarientiere, aber nicht für Tausendfüßer.


    Die brauchen eine Mischung aus Laub und Holz, das haben Ruby und Jan schon beschrieben, weil sie das fressen und sich davon ernähren.

    Und weil es so eine wichtige Aussage ist und sie scheinbar (noch) nicht bei dir angekommen ist, beton ich es auch nochmals:


    Das was du da verwendest ist schlicht Füllmaterial, damit der Boden höher wird.
    Was du verwenden sollst ist aber Tausendfüßerfutter in "Bodenform".


    Dein Gigas ernährt sich davon, du fütterst ihn gerade sozusagen mit Pappe, kein Nährwert....


    Schnapp dir ein paar Tüten, eine Schaufel und dann ab in den Wald mit dir.
    Sammel eine Tüte mit verrotetem Laub, in eine schippst du etwas Erde (Sand findet man unter umgestürzten Bäumen in den brachgelegten Wurzeln) und dann suchst du noch nach Holzstücken die zerfallen, wenn du versuchst sie zu brechen. Wenn du schon da bist, pack auch ein paar mit Flechten ein und schon hast du billig und einfach alles was du brauchst. Nur noch Kalk dazu und fertig ist dein Füßerfutter in Bodenform.


    Dann hau den MIST raus denn du jetzt drin hast, deinem Tier zuliebe...


    Gruß Jenny