Völlig OT, aber ich bin entsetzt!!!

  • Abend Leute,


    es ist völlig OT, aber ich bin gerade so fassungslos. Meine Goldhamsterdame, nicht mehr ganz jung und vor zwei Wochen an der Gebärmutter operiert, also dem Tode gerade von der Schippe gesprungen, hat sich gerade durch Stahl gefressen.


    Sie sitzt in einem riesen Käfig, Uni-Dom heißt er und der hat gelochte Stahlbleche als Türen.
    Der Lärm hat mich rüber gelockt als ich an einem anderen Thread schrieb und da hat Madam doch glatt schon mehre Stäbe durchgenagt und ist fast draußen.
    Ich bin absolut entsetzt und hab eben erst Mal mit Pappe improvisieren müssen, um das Weiternagen zu unterbinden. Morgen muss ich mir was Besseres überlegen.



    Menno, die blöde Kuh hat die Stahlsplitter soweit ich sehen kann nicht ausgespuckt, wenn sie Pech hat, hat sie sich damit gerade den Todesstoss
    versetzt und den Darm perforiert.


    Das gibt es doch gar, STAHHHHHHHHHHLLLLLLLLLL???? Hallo, ist der nicht unkaputtbar? Ich kapier es nicht, ich hatte da drin fünf Jahre lang Ratten und die haben das nicht geschafft….
    Ich könnt sie erwürgen, nur jetzt mach ich mir natürlich erstmal Sorgen um die Undankbare.
    Da gibt man 150 € für die Op aus und die dankt es einem so.

    Gruß Jenny

  • Jenny, Jenny, Jenny, geh doch einfach mal davon aus, daß das Ding nicht aus Stahl sondern aus Alu gebastelt ist. Und mach Dir wegen dem Backenmonster mal nicht so große Sorgen, wenn die Späne nicht in den Backentaschen stecken bleiben, gehen sie wahrscheinlich wohlverpackt in Pflanzenteile durch..........
    Gruß, K.

    "Bildung ist das Bewußtsein der Zusammenhänge." KAESTNER, aber der Alfred und nicht der Erich, 1963

  • Hi Klaus,


    dein Wort in Gottes Ohr, ich hoffe es. Wenn sie es klein genug geraspelt hat geht es sicher durch, aber als scharfe Stücke...
    Ach ich könnte sie echt *grummel* Sie hat soooooo viel Platz und nagt trotzdem Gitter, man glaubt es doch nicht.


    Nein eigentlich IST es Stahl, es sei denn der Hersteller hat mich damals fehlinformiert, was ich jetzt auch so langsam glaube, die Reste lassen sich ganz gut biegen.
    Bezahlt habe ich aber eigentlich für gelochte Stahlblechtüren und das nicht zu knapp. Immerhin soll das Teil Ratten und Degus stand halten, die haben alle mächtige Kiefer.
    Der gesamte Käfig ist 2,50 hoch und hat mehr als 300 € gekostet, da lass ich mich nicht mit Alu abspeisen 8|


    Gleich mal den Hersteller anschreiben.


    Gruß Jenny

  • WTF ?!?!?!?


    300 € für nen Hamsterkäfig ??
    Du musst ja gut verdienen ;)


    Aber mal im ernst. Wie alt war denn die kleine ??
    Denn wenn sie schon am Ende ihres Lebens steht halte
    ich es für fragwürdig 150 € für eine OP auszugeben.
    Man kann sowieso nichts anderes machen als warten,
    du wirst sehen ob sie sich verletzt hat oder nicht spätestens
    wenn sich im Käfig nichts mehr rührt ....


    Abwarten und Tee trinken.

  • Hi Beni,


    na du bist heute aber zartfühlig :rolleyes:


    Die Gebärmutter wurde ihr entnommen, weil eine AB-Therapie nicht angeschlagen hat.
    Alternative wäre dann Einschläfern oder langsames Krepieren gewesen, da fiel die Wahl nicht schwer.
    Die Kleine ist beinahe zwei, aber meine ersten beiden wurden 2 3/4 und somit hat sie eventuell noch ein halbes Jahr oder mehr.
    Gemessen an der Gesamtlebenserwartung also doch schon etwas für das sich ein Kampf lohnt.


    Zeitgleich habe in eine noch ziemlich junge Stachelmaus der ein Tumor entfernt wurde am selben Tag, gleiche Kosten. War für die Füße, keine drei Wochen später ist er wieder da an einer anderen Stelle. Versuchen musste ich es trotzdem, der letzte Tumorpatient hatte danach noch ein 3/4 Jahr und man weiß es vorher leider nie, ob gutartig oder bösartig und wie aggressiv usw.


    Jetzt bin ich völlig pleite, aber was soll ich denn machen???


    Natürlich kann das nicht jeder nachvollziehen, aber bei mir kommen meine Tiere zuerst und wenn Kosten entstehen, dann habe ich diese auch zu tragen und mich nicht aus der Verantwortung zu stehlen, dann hätte ich mir das Tier erst gar nicht zulegen dürfen. Einen alten Menschen lässt man auch nicht krepieren, sondern operiert ihn, selbst wenn er bestenfalls auch "nur" noch paar Jahre mehr hat.


    Die Metallfresserei, klar da kann ich nun nur abwarten das es hinten wieder rauskommt oder leider nicht, aber Sorgen werde ich mir wohl doch noch machen dürfen ?(
    Und warten bis sich im Käfig nicht mehr rührt werde ich keinesfalls, kannst du dir auch nur annähernd vorstellen was für Schmerzen jemand haben dürfte dem Matall in den Eingeweiden steckt und der daran innerlich verblutet? Ich gerade sehr gut, seit einer Woche habe ich stechende Schmerzen im Bauchbereich :thumbdown:
    Auch Tiere können leiden und wer sie leiden lässt obwohl er helfen könnte, dem fehlt in meinen Augen jegliches Mitgefühl.


    Wenn sie heute Abend nicht pünklich erscheint werde ich sie aufwecken und sehen wie es ihr geht. Ich hoffe aber einfach mal, dass sie Glück hatte.


    Was den Käfig angeht habe ich übrigens lange dafür gespart und ihn in zwei Bestellungen gekauft, die Module können aufeinander gebaut werden. Ich halte eine artgerechte Behausung durchaus für angebracht, auch wenn ich dafür selber was abknausern muss und bedauer jeden Hamster (und jeden Nager) der in so einer Minifaunabox vor sich hinvegetiert :S


    Gruß Jenny

  • Hey !


    Sorry wollte nicht verletzend wirken ... :(
    ich würde für die Rettung meiner Tiere auch sehr viel geben.


    Leider ist aber so, dass man jetzt nicht mehr viel machen
    könnte, sollten die Metallspäne wirklich schaden anrichten,
    was hoffe ich nicht passiert.


    Ich drück der kleinen die Daumen und Hut ab vor deiner Liebe
    zum Tier ! :thumbsup:

  • Hi Beni,


    entschuldige meine Reaktion, aber ich bin da ziemlich sensibel, weil ich im Laufe der Jahre schon oft genug gehört habe "Ist doch nur eine Maus" oder ähnliches.
    Auch von Familie und Freunden und das kann ich nun Mal überhaupt nicht akzeptieren.
    Vor allem ist es ganz toll und aufbauend wenn man innerlich noch um das Tier weint und dann so was hört.
    Zumal wenn man diese kleine Hamsterdame kennt. Die ist einfach so was von liebenswert und nett, da lohnt jeder Tag mehr mit ihr schon :)


    Ja, machen kann man leider wirklich nichts und ich hoffe daher es geht gut, ich ärger mich aber tierischst das es überhaupt passiert ist.
    Hätte einfach nicht sein dürfen bei dem Käfigpreis, ich kann weder mir noch der Hamsterdame einen Vorwurf machen.


    Ich werde den Hersteller anschreiben wie so etwas passieren konnte, mal sehen was dazu kommt, ich bin schon ziemlich enttäuscht X(


    Lieben Gruß Jenny

  • Ich verstehe dich. Ich bin auch nicht grade in einer Terrarientierfreundlichen
    Umgebung aufgewachsen... Da Jam auch von allen Seiten
    ihhhhh ! Was is das denn für Ungeziefer ? :cursing:


    Das Lochblech war ziehmlich sicher Alu. Das kann man aber
    ganz leicht nachprüfen, wenn es unbeschichtet war also ohne
    irgend eine schicht über dem eigentlichen Metall und sei es Zink,
    dann ist es fast sicher Alu, da Stahl ohne Korrosionsschutz Rosten würde.
    Und noch was wenn du das Blech mit der Hand Leicht biegen kannst
    ist es Alu wenn's schwer geht dann Stahl.


    Ein Glück nur, dass weder Stahl noch Alu giftig sind....

  • Kuckuck,


    also mit meiner Ungezieferliebe (Nagetiere) stosse ich schon immer eher auf Ablehnung, zumindest bei meinem Opa als er noch lebte ganz massiv und nun meinem Vater.
    Meine Mutter versteht mich da schon eher und übernimmt auch immer die Pflege wenn ich ein paar Tage weg bin.


    Das ich nun noch mehr Ungeziefer einschleppe weiß nur meine Mutter, meinem Vater kann ich das gar nicht zeigen, begeistert ist meine Mum davon nicht so sehr, aber sie ist tolerant ;) Ihre Frage zu den Centrobolus: "Und wofür sind die nun gut???" Sie dachte die seien Futtertiere für meine Nager, wie die Grillen und Schrecken :D
    Meine Antwort: "Die sind für gar nichts gut, nur zum Ansehen." Sie: "Hmpf" :rolleyes:


    Gruß Jenny


    PS. Das Lochblech ist beschichtet. Das ist einer: http://farm1.static.flickr.com…355419_2ed81d70fd.jpg?v=0
    Ich habe drei Module übereinander, das hier sind elf. Leicht in dem Sinne geht es nicht biegen, es geht schon, aber so wie ich Alu kennengelernt habe fühlt es sich nicht an.
    Es ist auch sehr schwer vom Gewicht her.

  • So,


    ich war eben auf der Herstellerseite und habe dort eine Stellungnahme erbeten.
    Dabei ist mir glatt die Kinnlade runter geklappt, inzwischen kostet meine Anlage so wie ich sie habe weit über 500 €.
    Ups.... Ich habe Ihnen mitgeteilt das ich so etwas von einer Anlage die einen halben Monatslohn kostet nicht erwarten würde, schauen wir mal.


    Gruß Jenny

  • Hoffe deiner kleinen geht es bald wieder besser.
    Ich habe selbst so einen "Ausbrecherkönig" zu Hause. Zuerst war er in einem alten Aquarium mit Gitterdeckel (bekommt man passend in Zoohandlungen) war auch Stahl, hatte er innerhalb weniger Stunden ein Loch drin so das er raus kam. 1. große Fangaktion. Im Laden wurde mir erzählt das Blech hatte sicherlich eine Fehlstelle, sowas kam noch nie vor. Gut also neues mitgenommen. Das gleiche wieder. 2. große Fangaktion. Dann einen großen Gitterkäfig mit längsstreben extra in passender Größe anfertigen lassen (weil die meisten im Handel sind viel zu klein). Am abend nach Hause gekommen, Stäbe waren aufgebogen (fragt mich nicht wie, habs mit den Fingern nicht geschafft!!) Hamster mal wieder weg. Zum Glück auch zum 3. mal wieder erwischt. So dann beschlossen eine geschlossene Behausung muss her, also nochmal einiges an Geld ausgegeben und ein Terrarium besorgt. Mittlerweile ist der kleine knapp über 3 Jahre alt und freut sich immer noch bester Gesundheit.
    Wünsche dir und deinen kleinen viel Glück das alles gut geht.
    Lg

  • Huhu Jenny, ich war heute interessehalber mal kurz auf der Herstellerwebseite, kuckst Du:


    (Zitat)"Material
    Der Unidom wird ausschließlich aus Aluminiumblech gefertigt. Alle Bauteile werden pulverbeschichtet."
    Gruß, K.

    "Bildung ist das Bewußtsein der Zusammenhänge." KAESTNER, aber der Alfred und nicht der Erich, 1963

  • Ich stoße auch immer wieder auf super Sprüche wegen meinem Zoo... Ne Freundin von mir hat zwar auch Stabschrecken und Geistermantisse, allerdings hat sie Katzen, einen Hund, Meerschweinchen und Mäuse. Und das finden wieder alle toll... Das Exotische ist doch viel Spannender, als die typischen Haustiere! Ausnahme: Hamster!


    Na, da hast du aber eine Marke...^^


    Ich weiß nicht, ich habe schon voll lange Zwerghamster in einem großen Käfig, mit Klettermöglichkeiten etc. und jedesmal werden die Gitterstäbe angeknabbert... aber sie haben keinen Hunger und wollen dann auch nicht raus...


    Hoffe, deiner Dame gehts noch gaaanz lange gut. Hat ja im Gegensatz zu den Zwergen eine hohe Lebenserwartung...


    Was soll da schon ein bisschen Stahl, Aluminium, was auch immer es jetzt ist, anrichten? *zwinker*


    Hamster sind schon was lustiges!^^ Und super robust. Das muss man ihnen lassen.


    Was ist jetzt eigentlich bei raus gekommen? Stahl oder Aluminium?


    Viel Glück und Spaß noch.


    LG Kirsten mit ihrem Aufmunterungsversuch

  • Anscheinend wird bei diesem Käfig, wie Klaus schon
    berichtet hat nur Aluminium verwendet. Wobei ich eine
    Beschichtung auf Alu für stumpfsinnig halte, da es von
    der Luft keinen Schaden davon trägt.
    Die Pulverbeschichtung hat offenbar nur optische zwecke.
    Diese Art von Beschichtung ist nicht einfach auszuführen
    und auch nicht billig, das ist vermutlich auch mit der Grund
    warum der Käfig so Teuer war. Das und die Größe....