• Hallo zusammen,


    Gestern haben sich 2 meiner 4 A.gigas gepaart. Nun wollte ich fragen ob es zu 100 % zu einer Eiablage kommt; Wie lange es geht bis die Tiere schlüpfen; Wie viele es dann sein würden; Kommen da alle durch oder wie hoch ist die Sterberate und sind A.Gigas eigentlich gesuchte Tiere sprich sind sie gut zu verkaufen????


    Viele Fragen und hoffentlich gute Antworten :D


    Gruss A.Gigas

  • So eine Frage habe ich auch gestellt als ich es das erste mal gesehen habe das sich meine Tiere gepaart haben.
    Ich muss dir aber sagen das sie sich auch 10 mal paaren können und es dann immer noch nicht zu Nachwuchs kommen muss.
    Aber vielleicht hast du ja Glück und es klappt.
    Fals es klappt wirst du deine Jungtiere auf jeden Fall los würde ich jetzt mal so sagen.
    Wegen der Sterberate, nicht alle würden es schaffen das ist aber ganz normal

  • Quote

    Lies dich mal im Forum quer, dann werden sich deine Fragen beantworten.




    Habe leider nirgends so nen Beitrag gesehen wo die frage drin steht wie viele in etwa überleben. Habe schon gehört, dass sie 150 Eier legen, nun will ich wissen wie viele in etwa oder max. durchkommen??


    Gruss

  • Wie Shura schon sagte: Man kann keine pauschale Antwort darauf geben. Wenn du "Pech" hast, schaffen es vielleicht nur 10 oder 20, wenn du "Glück" hast 60 oder 80? Es ist alles möglich, im worst case überlebt keiner, weil irgendwelche äußeren Bedingungen nicht gestimmt haben. Hab einfach etwas Geduld. Irgendwann wirst du sicher die ersten Knirpse im Becken sehen. (Meine mardonis parilis paaren sich auch fleißig seit Wochen. Mir bleibt auch nix anderes als zu warten, ob es vielleicht klappt... so is es halt bei Familie Tausendfuß :D )

  • Und dann gibts auch noch andere Faktoren, wie z.B. der Allgemeine Gesundheitszustand.


    Grade bei Wildfängen kann es der Fall sein, dass die Tiere so mit Parasiten oder Erkrankungen "verseucht" sind, dass bei weiblichen Tieren die Eierstöcke inaktiv sind.
    So einen Fall hatte ich z.B. mal bei einer Art, die ich als Wildfang gekauft habe.


    Nachzuchten haben da meist weniger "Vorbelastung",bzw. meist gar keine.


    LG,
    Bärbel