Erstbeschreibung: Desmoxytes purpurosea – the shocking pink dragon millipede

  • Hallo zusammen,


    bin grad durch Zufall über einen Artikel gestolpert, der evtl. den ein oder anderen hier interessieren könnte:


    • ENGHOFF et al. (2007): The shocking pink dragon millipede, Desmoxytes purpurosea, a colourful new
      species from Thailand (Diplopoda: Polydesmida: Paradoxosomatidae). Zootaxa 1563: 31–36

      Abstract

      A shocking pink, very spiny new species of “dragon millipede”, Desmoxytes purpurosea sp.n., is described from Thailand,
      Uthaithani province. Its behaviour suggests that its colouration is aposematic, like that of some bright red congeners.
      Relations of the new species to congeners are discussed.


      >>download mich<<


    viele Grüße
    Martin

  • Hallo JaN,

    Moin Martin!!!
    Das Thema hatten wir schon einmal..... ;) :
    Dragonmillipede


    danke für den Hinweis, allerdings bin ich mir keiner Schuld bewußt irgend etwas falsch gemacht zu haben, zumal ich vorher extra noch sowohl nach "Desmoxytes" als auch nach "purpurosea" gesucht habe um ein Doppelpost zu vermeiden. Naja...


    viele Grüße
    Martin

  • Moin Martin!!!
    Meine Antwort sollte auch nicht als Kritik, Schuldzuweisung oder gar als blöde Anmache verstanden werden, sondern vielmehr als Hinweis (wie Du ja auch geschrieben hast)....
    Deshalb hab ich doch auch den ;) verwendet ;) ...
    Wenn das falsch rübergekommen ist, tut es mir leid.
    Der Artikel ist doch auch wirklich interessant und gehört auch unbedingt hier ins Forum.
    Gerade deshalb ist es auch schön, dass Du uns daran teilhaben lassen wolltest.
    LG JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • Ja, und noch schöner war es, den "pink dragon millipede" mal persönlich angesehen zu haben. wenn ich ein Sammler wäre, hätte ich ihn gekauft. Wurde auf der Apollo-Börse angeboten.
    K.

    "Bildung ist das Bewußtsein der Zusammenhänge." KAESTNER, aber der Alfred und nicht der Erich, 1963

  • Hi!
    Dieses Wunderschöne Tier wird jetzt auch bei www.insektenkönig.de angeboten. Ich bin sehr a dieser Art interessiert, habe aber keine lust darauf, dass die Tiere sofort sterben wenn ich sie halte. Hält eventuell schon jemand im Forum diese Art oder kann mir genaueres sagen?
    Liebe Grüße, Julian

  • Hey Julian!!!
    Ich glaube kaum, dass jemand hier im Forum diese Art in Haltung hat.
    Kaufen würde ich persönlich sie mir allerdings auch nicht. Da würde ich lieber noch ein paar Jahre warten bis man genauer weiß, ob die sich in Gefangenschaft auch wirklich vermehren. Das würde bestimmt auch den läppischen Preis von nur 35 € pro Tier etwas drücken ;)
    Vielleicht ist es ja aber auch wirklich eine endemische Art, die nur in einem ganz winzig kleinen Gebiet vorkommt...
    Dann hat sich die Sache sowieso bald erledigt :S
    LG JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

    Edited once, last by Jan ().

  • Hallo,



    Dieses Wunderschöne Tier wird jetzt auch bei www.insektenkönig.de angeboten.

    hat sich eigentlich jemand Tiere zugelegt und wenn ja, haben sie sich als haltbar und nachziehbar herausgestellt?


    Hab grad mal gegoogelt und finde auf div. Webseite immer wieder nur die selben Bilder.


    viele Grüße
    Martin

  • Hallo Martin,


    mir wäre nicht bekannt, dass es von dieser Art Nachzuchten gab - hat aber ja nichts zu sagen ;) Kann ja sein, dass jemand in seinem stillen Kämmerchen Nachzuchten davon hat und nichts verlauten lässt ;)


    LG, Robert


    PS: Hast Du meine letzte Email bezügl. O. aureotibialis bekommen?

  • Ich würde erst mal bezweifeln, dass es sich bei den von Insektenkönig als D. purpurosea angebotenen Tieren wirklich um diese Art handelt. Habe sie nur einmal auf einer Börse kurz gesehen.
    Es gibt dutzende Arten dieser Gattung in Thailand und die meisten davon sind relativ auffällig rot gefärbt und ich erinnere mich auch daran, dass die Tiere nicht so pink gefärbt waren und die Bedornung der Tergite nicht so waren, wie sie hätten sein sollen. Zudem wurden die Tiere wohl in einer anderen Provinz Thailands gefangen und die meisten Arten haben nur ein relativ kleines Verbreitungsgebiet.


    Trotz allem wäre es interessant zu wissen ob hier jemand Nachzuchten dieser Desmoxytes-Art hat.

  • Gehören zur Familie Paradoxsomatidae, eine Familie von Bandfüßern, die ihren Verbreitungsschwerpunkt in SO-Asien haben. Oxidus gracilis, den man in jedem guten Gewächshaus oder Gärtnerei antreffen kann gehört z.B. auch zu dieser Familie.

  • Nabend,
    sie wird wohl eher selten importiert und konnte sich, wie (fast) alle Bandfüßerarten leider auch nicht auf Dauer etablieren. Im Bereich Bandfüßer ist noch viel zu tun, meines Wissens, konnte sich noch keine Bandfüßerart auf Dauer züchten lassen.


    LG
    Phili

  • Danke für die Info.
    Wenn man sieht, wie häufig einige Bandfüsser mitunter in der Natur sind, ist es schon verwunderlich, dass sie sich in der Terrarienhaltung nicht gut etablieren lassen.